Auch AUSTRIALPIN ruft lebensgefährliche Klettersteigsets zurück

AUSTRIALPIN Rückruf Klettersteigsets Erneut lebenswichtige Mitteilung für Bergsportler: Nachdem bereits der bayerische Bergsportausrüster Edelrid (Isny) aufgrund des tödlichen Unfalls eines 17-jährigen Klettersportlers vorsorglich eine Rückrufaktion für » zahlreiche seiner Klettersteigsets gestartet hat, folgt nun eine vergleichbare Aktion der österreichischen Austrialpin VertriebsgmbH (Fulpmes/A). Dieses Unternehmen ruft vorsorglich Klettersteigsets der Modellbezeichnungen "Colt" (Art.-Nr. AS90C) und "Hydra" (Art.-Nr. AS93C) vom Markt zurück, da auch bei diesen Artikeln "im Zuge von Langzeit-Belastungstests" festgestellt wurde, dass die elastischen Karabinerarme bei starkem Gebrauch vereinzelt die Normanforderungen nicht mehr erfüllen. Australpin rät dringend vom weiteren Gebrauch der vorgenannten Klettersteigsets ab und bittet um deren Rücksendung. "Jedes Set werde einer sicherheitstechnischen Überprüfung unterzogen, die Karabinerarme ausgetauscht und so schnell wie möglich an die NutzerInnen zurückgesandt", so das Unternehmen in seiner Rückrufmitteilung. Als Ersatz für Portokosten wird die Möglichkeit der Rückerstattung oder eine Kompensation durch Beilage eines "Austrialpin HMS Karabiners" angeboten. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Austrialpin betont: "Nicht betroffen vom vorsorglichen Rückruf sind der Ferrata.Bloc (Artikel. Nr. AS00FB) sowie alle älteren Austrialpin Klettersteigsets (erkennbar an den aluminiumfarbenen Karabinern und bunten Y Armen). Für Rückfragen werden die Rufnummer +43 52 25 6 52 48 sowie die eMail-Adresse recall(at)austrialpin.at benannt. (Bildquelle: Austrialpin VertriebsgmbH).
» www.austrialpin.at | » Weitere Informationen im PDF-Format

Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Vorsorglicher Rückruf von EDELRID Klettersteigsets: Absturzgefahr

EDELRID Rückruf Klettersteigsets ACHTUNG Klettersportler! Der bayerische Bergsportausrüster Edelrid (Isny) veröffentlicht vorsorglich eine Rückrufaktion für zahlreiche seiner Klettersteigsets. Untersuchungen eines tödlich verlaufenen Klettersteig-Unfalls mit einem Verleih-Set haben ergeben, dass bei erhöhtem Verschleiß die Bänder der elastischen Karabineräste geschwächt werden können. Damit könnte die Schutzwirkung eines Klettersteigsets nicht mehr oder nur eingeschränkt gegeben sein, was im Falle eines Sturzes zu schweren Verletzungen bis zum Tod führen kann. Auch wenn die tatsächliche Unfallursache bislang nicht abschließend ermittelt werden konnte, ruft das Unternehmen vorsorglich folgende sieben Modelle seiner Klettersteigsets aus den Produktionsjahren 2010, 2011 und 2012 vom Markt zurück: "Cable Lite" (Art.-Nr. 71694, Schwarz), "Cable Lite 2.0" (Art.-Nr. 71673, Schwarz-Grün), "Cable Comfort" (Art.-Nr. 71680, Schwarz), "Cable Comfort 2.0" (Art.-Nr. 71674, Schwarz-Grün), "Cable Kit 4.0" (Art.-Nr. 71682, Schwarz und Grün), "Brenta Comfort" (Art.-Nr. 71676, Schwarz) und "Cable Kit Xtra-Light Schuster" (Art.-Nr. 71693, Schwarz). Nutzer der vorgenannten Sets werden aufgefordert, den Gebrauch sofort einzustellen Anbieter informiert verbraucherfreundlich!und diese entweder umgehend zur kostenlosen Überarbeitung an das Unternehmen einzusenden oder beim Fachhändler zur Weiterleitung abzugeben. Das Unternehmen fordert insbesondere Verleiher / Betreiber eines Verleih-Pools auf, sämtliche vom Rückruf betroffenen Klettersteigsets einzusammeln und bis zur Einsendung gesichert zu verwahren (Bildquelle: Edelrid GmbH & Co. KG).
» www.edelrid.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

ACHTUNG: Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Weitere Beiträge...

  1. Unsichere Radschutz-Bestigung: Rückrufaktion bei SKS GERMANY
  2. Rückruf von SALEWA Gurtmodellen wegen Normabweichungen
  3. MAMMUT informiert zu Kontrollrückruf für Klettersteigsets
  4. STIFTUNG WARENTEST informiert zu Kamera-Akkus von NIKON
  5. LIDL gibt Sicherheitshinweis zu „Trampolin mit Sicherheitsnetz“
  6. STIFTUNG WARENTEST | Elektrofahrräder: Rückruf bei VICTORIA
  7. SKYLOTEC ruft Klettersteigsets zur Überprüfung zurück
  8. Verkaufsstopp/Rückruf für SPECIALIZED-Fahrräder mit Karbongabel
  9. BAuA meldet Rückruf von Stahlpatronen für ABS Lawinenrucksack
  10. Wichtige Sicherheitsmaßnahmen für Tauch- und BergsportlerInnen
  11. BAuA informiert über Sicherheitshinweis zu NIKON-Digitalkameras
  12. Überprüfung von PETZL-Verbindungsmitteln und Falldämpfern
  13. Herstellungsfehler: UVEX SPORTS ruft Skihelme zurück
  14. DMM CLIMBING ruft Klemmgeräte wegen Materialfehler zurück
  15. PENTAX informiert über Fertigungsfehler bei Spiegelreflexkamera
  16. Stiftung Warentest: Rückrufaktion für KÄSTLE Skibindungen
  17. Brandgefahr für Multifuel-Kocher von OPTIMUS: Rückruf
  18. Rückrufe: MULTIPLEX Sensoren | AQUA LUNG Taucherartikel
  19. Wichtige Warnungen für Berg-, Rad- und TauchsportlerInnen
  20. Brechende Rahmen bei E-Bikes von PEGASUS: Rückruf
  21. SPORTS EXPERTS ruft Handschuhe zurück: Azofarbstoffe
  22. Aufgepasst: Untersagung hörschädigender POWERFANFAREN
  23. Rückruf für Klettergurte von SALEWA: Überprüfungserfordernis
  24. RIESE & MÜLLER ruft Akku-Taschen für Birdy Fahrräder zurück
  25. MARES ruft Schnellkupplungen für Tauchcomputer zurück

Zusätzliche Informationen