´ERSTE SALZWEDELER BAUMKUCHENFABRIK HENNIG´ ruft Baumkuchen/ -produkte zurück: ´Schimmelpilze und Bakterien´

ERSTE SALZWEDELER BAUMKUCHENFABRIK Rückruf Baumkuchen Baumkuchenprodukte Rumkugeln Die "Erste Salzwedeler Baumkuchenfabrik" (Salzwedel/ST) teilt mit: "Neueste Erkenntnisse aus unserer ständigen Qualitätssicherung haben uns jetzt veranlasst, eine Rückrufaktion für alle unserer Produkte mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten durchzuführen. Was ist vorgefallen? Bei Baumkuchen und Baumkuchenprodukten (inkl. Baumkuchentorten, Baumkuchenspitzen, Baumkuchenvierteln und Rumkugeln) des Produktionszeitraumes Oktober 2020 wurde eine Kontamination mit Mikroorganismen (Schimmelpilze und Bakterien) festgestellt." Da eine Kontamination auch früher hergestellter Produkte nicht auszuschließen ist, ruft das Unternehmen alle Produkte mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten zurück. Die Produkte wurden sowohl in den Filialen, auf Märkten, Messen als auch per Onlineverkauf (was heißt: bundesweit) vertrieben. Jegliche Produkte, frisch oder tiefgefroren, sollten daher vorsorglich nicht mehr verzehrt werden und müssen aus dem Verkauf genommen werden. KundInnen, die in den letzten 12 Monaten Baumkuchenprodukte von der "Erste Salzwedeler Baumkuchenfabrik" erworben und diese eingefroren haben, werden um Rücksendung mit vollständigem Namen, Telefonnummer und ggf. Kundennummer gebeten. Es wird in Aussicht gestellt, wenn möglich Ersatz zu liefern oder den Kaufpreis zu erstatten. Für weitere Fragen werden Mitarbeiter des Unternehmens alle offenen Fragen beantworten, die sich im Zusammenhang mit dieser Rückrufaktion ergeben könnten: Die Kundenhotline ist unter der Rufnummer 0 39 01 / 3 23 06 zu erreichen. Durch die Inhaberin wird auf der Internetseite des Unternehmens versichert: "Die höchste Qualität und eine uneingeschränkte Produktsicherheit stehen bei uns an oberster Stelle. Wir werden unsere bereits sehr strenge Produktionsüberwachung vom Rohstoff bis zum Fertigprodukt noch weiter verbessern und unsere Kunden zukünftig noch effektiver über die richtige Lagerung unserer Frischeprodukte informieren. (...) Wir bedauern sehr, dass Sie durch dieses Vorkommnis Unannehmlichkeiten haben. Gleichwohl hoffen wir auf Ihr Verständnis für die von uns - im Interesse Ihrer Sicherheit - eingeleitete Maßnahme." Gemäß Wikipedia können Schimmelpilzgifte » (= Mykotoxine) bei Menschen bereits in geringen Konzentrationen toxische Wirkungen zeigen. Insbesondere können sie krebserregend wirken, das Zentralnervensystem, Immunsystem, Erbgut und/oder die Leibesfrucht schädigen oder Organschäden (z. Bsp. an Leber oder Niere) verursachen (Bildquelle: Erste Salzwedeler Baumkuchenfabrik Hennig).
» baumkuchen-salzwedel.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

LIDL meldet Rückruf für Aktionsartikel HOMANN ´Chicken Teriyaki Style Salat´: Pflanzenschutzmittel Ethylenoxid

HOMANN LIDL Rückruf Chicken Teriyaki Style Salat Das Handelsunternehmen Lidl (Zentrale: Neckarsulm/BW) informiert zu einer Rückrufaktion der Homann Feinkost GmbH (Dissen a. T. W./NI), wonach "im Sinne des vorsorglichen Verbraucherschutzes" ein Feinkostsalat zurückgerufen wird. Grund: "Die in dem Produkt nur in geringen Mengen enthaltenen Sesamsamen können Rückstände des Pflanzenschutzmittels » Ethylenoxid enthalten, das als gesundheitsschädlich eingestuft wird." Betroffen ist ausschließlich folgendes Produkt mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) und angegebenen Chargen-Kennzeichnungen: "HOMANN Chicken Teriyaki Style Salat (150 g)", MHD 15.11.2020 und 17.11.2020, Charge: 10583314 und 10591367, EAN: 4030800050710. Die Ware wurde als Aktionsartikel ab 19.10.2020 in den Handelsfilialen von Lidl verkauft. VerbraucherInnen werden gebeten, vom Verzehr des oben aufgeführten Produkts mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten und der angegebenen Charge vorsichtshalber abzusehen und das Produkt zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird der Produktpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Weitere Informationen erhalten VerbraucherInnen unter der Telefonnummer 0 54 21 / 9 49 86 63. "Die Homann Feinkost GmbH entschuldigt sich ausdrücklich für die Unannehmlichkeiten und dankt allen Kunden und Verbrauchern für ihr Verständnis." Wikipedia zu Ethylenoxid: "Ethylenoxid ist giftig und krebserregend beim Einatmen. Symptome einer Vergiftung sind Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit/Erbrechen. Mit zunehmender Dosis kommt es zu Zuckungen, Krämpfen und schlussendlich zum Koma. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Es ist für die Haut und die Atemwege reizend. Die Lunge kann sich Stunden nach dem Einatmen mit Flüssigkeit füllen (Lungenödem)" (Bildquelle: Homann Feinkost GmbH).
» www.homann.de» www.lidl.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Äußerst besorgniserregend: Das europäische "Rapid Alert System for Food and Feed (RASFF)" - lfd.-Nr. » 2020.3678 lässt schon seit dem 09. September 2020 erkennen, dass (nicht nur) Europa mit einer unglaublichen Menge an indischer Sesam-Saat (erstmalig genommen bereits am 29.07.2020) überflutet wurde, die erheblich mit der giftigen (und verbotenen) Substanz Ethylenoxid (in einer Menge von "up to 186 mg/kg - ppm") belastet ist.

Weitere Beiträge...

  1. LORENZ SNACK-WORLD ruft Produkte mit Sesam zurück: Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid enthalten
  2. Spuren von LISTERIEN! Niederländische Ziegenkäserei BETTINEHOEVE ruft gereiften Weißschimmelziegenkäse zurück
  3. Nachweis von gefährlichen Kolibakterien (E. coli VTEC) in MEINE KÄSEREI Weichkäse ´Brie de Nangis´ von LIDL
  4. UNBEDINGT BEACHTEN: Verunreinigung in Form von SALMONELLEN in Putenbrustschinken von GÖNNATALER nachgewiesen
  5. Rückstand des Pflanzenschutzmittels ´Ethylenoxid´ in GUT BIO ´Kerne-Mix´ von ALDI NORD und SÜD nachgewiesen
  6. Bundesweite Rückrufaktion für GAZI Zopfkäse aufgrund möglicher Fremdkörper im Produkt (kleine Metallpartikel)
  7. NICHT TRINKEN! Durch technische Störung mglw. einzelne Glasbruchstücke in Flaschen mit KANNE BROTTRUNK gelangt
  8. Unbenannte ´mikrobakteriologische Abweichung´ in Graved Lachs-Produkt des Anbieters MARQUART festgestellt
  9. Lebensmittelwarnung: ´Grenzwertüberschreitung von Aflatoxinen´ (Schimmelpilzgift) in Basmatireis von GRELL
  10. ACHTUNG: Nachweis gefährlicher ´Listeria monocytogenes´-Kontamination in MEINE KÄSEREI Ziegenkäserolle von LIDL
  11. SALMONELLEN! FRISCHEBOX ruft knusprige Kokosstücke der Marke ´NATUR LIEBLINGE´ zurück (Verkauf bei ALDI SÜD)
  12. ´Vereinzelt Metallteile´ in EHRMANN´s ALMIGHURT ´Himbeere´ von LIDL, ALDI NORD, ALDI SÜD und PENNY möglich
  13. Mglw. ´metallischer Abrieb´ auf franz. Schnittkäse ROI DE TRÈFLE- und LE COQ DE FRANCE von ALDI NORD und SÜD
  14. HAUSER WEINIMPORT ruft Sangria in Kartonverpackung von EDEKA zurück: Allergenhinweis ´Enthält Sulfite´ fehlt
  15. Transparente Plastikfremdkörper in MÜHLENHOF ´Delikatess Kräuterfleischsalat´ (von PENNY) nicht auszuschließen
  16. PFANNER warnt: Vorsicht vor möglichen Plastikbruchstücken in verschiedenen (Eis-)Teesorten der Marke EDEKA
  17. NICHT ESSEN: Kolibakterien (STEC) in GUT&GÜNSTIG Salatmischung ´Blattsalat Mix´ von EDEKA / MARKTKAUF gefunden
  18. LISTERIEN-Warnung: Hersteller ruft (abgelaufene) ´Lyoner in Streifen´ aus dem DULANO-Sortiment von LIDL zurück
  19. MANNER kann Schimmelbildung im Produkt ´Powidl Knöpfe´ (Lebkuchen mit ´Zwetschkenmusfüllung´) nicht ausschließen
  20. Auch PICO FOOD ruft Feingebäck wegen einer möglichen Verunreinigung mit Fremdkörpern (Metallstückchen) zurück
  21. ACHTUNG! Diverses Feingebäck der Marke BISCUITERIE CHARLOTTE wird aufgrund von Metall-Rückständen zurückgerufen
  22. Warenrückruf der DMK GROUP: In MILRAM Kümmelkäse Scheiben können sich kleine Hartplastikteilchen befinden
  23. Rückstände des (in der EU verbotenen) Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid auf bei REWE verkauften Sesam-Bagels
  24. Auf keinen Fall mehr zu verzehren: SALMONELLEN in Schnittkäse aus Rohmilch der RHÖNER HOFKÄSEREI nachgewiesen
  25. Mögliche Verletzungsgefahr durch blaue Fremdkörper aus Kunststoff in MILBONA geriebener Gouda (jung) von LIDL

Zusätzliche Informationen