NICHT ESSEN: Vereinzelt Schimmelbefall von ´Medjoul Datteln´ der Marke GOURMET, verkauft bei ALDI NORD

LORRE ALDI NORD Rückruf Gourmet Medjoul Datteln Die Aldi Einkauf GmbH & Co. OHG (Essen/NW) - kurz: Aldi Nord - informiert einen Tag vor Heiligabend über den Rückruf von Datteln. Angaben des Handelsunternehmens zufolge ruft der Lieferant "Lorre NV" (Kampenhout/B) die Früchte der Dattelpalme zurück, da vereinzelt verschimmelte Datteln vorkommen können. Betroffen sind "Medjoul Datteln | Die Königin der Datteln" der Marke "GOURMET Finest Cuisine" in der 300 g-Packung mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten, die offensichtlich ohne regionale Einschränkung in allen Filialen von Aldi Nord im Verkauf waren (d. h.: Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen (Teile), Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen (Teile), Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen). Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes wurde der Artikel des Lieferanten „Lorre NV" vollständig aus dem Verkauf genommen. Die Datteln sollten vorsorglich nicht mehr verzehrt werden; gleichzeitig bittet Aldi Nord seine Kundinnen und Kunden, den Artikel in die Filialen zurückzubringen - der Kaufpreis wird selbstverständlich zurückerstattet. Es wird versichert: "Andere Artikel des Lieferanten "Lorre NV" sind nicht betroffen"; auch bedauert das Aldi Team, diese Unannehmlichkeiten zu bereiten! Gemäß Wikipedia können Schimmelpilzgifte » (= Mykotoxine) bei Menschen bereits in geringen Konzentrationen toxische Wirkungen zeigen. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Insbesondere können sie krebserregend wirken, das Zentralnervensystem, Immunsystem, Erbgut und/oder die Leibesfrucht schädigen oder Organschäden (z. Bsp. an Leber oder Niere) verursachen (Bildquelle: Aldi Einkauf GmbH & Co. OHG).
» lorrebvba.com | » www.aldi-nord.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

Beispielhafter Aushang einer Verbraucherinformation
in der ALDI Nord-Filiale, Orkotten 11-13, 48291 Telgte

ALDI NORD Beispielhafter Aushang einer VerbraucherinformationDer Aushang hängt sichtbar im Eingangsbereich UND Ausgangsbereich

 

Erwähnenswert: Das Plakat von Aldi Nord ist insbesondere aufgrund seines Formates (DIN A1) sowie seiner Positionierung unübersehbar und übertrifft somit in jeder Hinsicht übliche DIN A4-Zettelchen.

 


Update zur Verdeutlichung des "Freitagsproblems" der Behörden
>> Hier handelt es sich um ein "Kurz vor Feiertagsproblem" <<


Aldi Nord macht keinerlei einschränkende Angaben zum Verkauf, weswegen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von einer Betroffenheit nördlich des "Aldi-Äquators" auszugehen ist.

Stand: Di, 24.12.2019 - 19:00 Uhr:
Mehr als 24 Stunden nach Bekanntwerden des Rückrufs werden auf dem amtlichen Portal des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) sowie der 16 Bundesländer nur Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein als betroffen gemeldet - es fehlen somit » Brandenburg, » Mecklenburg-Vorpommern und » Thüringen.

 

Meldestand 24.11.2019 - 19:00 Uhr

 

Stand: Mi, 25.12.2019 - 19:00 Uhr:
Mehr als 48 Stunden später: Keine Veränderung zum Vortag.

Stand: Do, 26.12.2019 - 19:00 Uhr:
Mehr als 72 Stunden später: Keine Veränderung zum Vortag.

Stand: Fr, 27.12.2019 - 09:00 Uhr:
Tag 4 nach Rückrufbeginn: Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen haben ihre Betroffenheit erkannt und sich in die Liste der betroffenen Bundesländer eingereiht.

TRI D´AIX ruft Hartkaramellen wegen ablösbarer Kleinteile / Gefahr des Verschluckens zurück

TRI D´AIX Rückruf KICK ´N´ CLICK Hartkaramelle mit Spielwert Die Firma tri d'Aix GmbH (Alsdorf/NW), eigenen Angaben zufolge führende Anbieterin von Fruchtgummi, Marshmallow, Hartkaramellen und Kaugummi, ruft vorsorglich sowie freiwillig sogenannte "Hartkaramellen mit Spielwert" zurück. Neben einem formellen Mangel ("Falsche Produktkategorie") besteht bei einer Ausführung ein technischer Mangel in Form eines ablösbaren Kleinteils, das von Kindern verschluckt und dadurch ein gewisses Gefahrenpotenzial darstellen könnte. Betroffen sind von der Marke "Kick ´N´ Click" insgesamt die Hartkaramellen (Art.-Nr.: 33730) mit folgenden MHD (LOT-Nummern): Ende 04.2020 (17114), Ende 09.2020 (17254), Ende 03.2021 (18064) sowie Ende 01.2022 (19014). Die Süßigkeiten waren bundesweit sowohl über den Großhandel als auch in Süßwaren-Abteilungen des Einzelhandels erhältlich. KundInnen werden gebeten, beschriebene Produkte nicht weiter zu verzehren / zu verwenden und insbesondere aus der Reichweite von Kindern zu entfernen. Eine Rückgabe kann gegen Kaufpreiserstattung über die jeweiligen Einkaufsstätten erfolgen, ein Kaufnachweis/Kassenbon ist dafür nicht erforderlich. Für Fragen steht der Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Anbieter unter der Rufnummer 0 24 04 / 5 99 72 11 (Mo.-Fr.: 8-16 Uhr) oder per E-Mail an service(at)tridaix.com zur Verfügung. Für entstehende Unannehmlichkeiten wird um Entschuldigung / Verständnis gebeten (Bildquelle: tri d'Aix GmbH).
» www.tri-d-aix.com.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

TRI D´AIX Rückruf KICK ´N´ CLICK Hartkaramelle mit Spielwert

» "Wichtige Verbraucherinformation" im PDF-Format
(Verbraucherinformation zum Download)

 

---------------------

 

TRI D´AIX Rückruf KICK ´N´ CLICK Hartkaramelle mit Spielwert

» "Wichtige Verbraucherinformation" im PDF-Format
(Aushang für Verkaufsstellen)

Weitere Beiträge...

  1. Riskant: Falscher Inhalt in IGLO´s ´Chicken Nuggets Classic´ kann undeklariertes Allergen Milch enthalten
  2. Nach Glassplitter-Fund ruft HERRMANNSDORFER Rinderrouladen und Bolognese- / Schweinebratensauce zurück
  3. Ungesunder ´erhöhter Chlorat-Gehalt´ jetzt auch in GOLDEN SEAFOOD Pangasius-Filets von ALDI NORD festgestellt
  4. Rückruf diverser Getränke durch die Brauerei FRANKEN BRÄU: Mögliche Belastung mit Resten verdünnter Lauge
  5. DM-DROGERIE MARKT informiert: Mglw. blaue Folienteile in DMBIO Hühnchenfleisch-Zubereitung (nach 4. Monat)
  6. ´Erhöhter Gehalt an Chlorat´: HMF FOOD ruft GUT&GÜNSTIG-Pangasiusfilets von EDEKA / MARKTKAUF zurück
  7. Endverbraucher-Rückruf: RAPUNZEL ruft ´Klare Suppe´ wegen des Fundes von Glasscherben/ -splittern zurück
  8. Rückstände von Reinigungsmitteln (Benzalkoniumchlorid) in gefrorenem Pangasiusfilet von REWE und PENNY
  9. Verhängnisvolle Listerien! WILKE ruft sämtliche im Unternehmen hergestellten Erzeugnisse zurück
  10. ´Metallfremdkörper´ auch in BESTE WAHL Röstzwiebeln von REWE : Gesundheitsgefährdung nicht auszuschließen
  11. Ungesund bis gefährlich: NUTWORK ruft mit Salmonellen belasteten ALESTO Salat-Mix von LIDL zurück
  12. REWE informiert zu Reinigungsmittel (Lauge) in FRANKEN BRÄU Pilsener-Flaschen mit Bügelverschluss
  13. BONDUELLE ruft Leipziger Allerlei-Konserven wegen des Verdachts auf ´Glasfremdkörper´ zurück
  14. ´Vorsorglicher Rückruf´ von REWE Bio Sauerkirschen-Fruchtaufstrich wegen möglicher Glasstückchen
  15. BOTULISMUS (lebensbedrohliche Vergiftung): Fischhandel OZEAN warnt vor Verzehr diverser Trockenfische
  16. In BISCOTTO American Cookies von ALDI NORD können Plastikfremdkörper nicht ausgeschlossen werden
  17. NICHT VERZEHREN > Gefahr von Metallteilen in ALDI NORD´s Aktionsware TRADER JOE´S Röstzwiebeln
  18. ´Geruchs- und Geschmacksabweichung´: KARLSBERG ruft GRÄFIN MARIANNEN-Mineralwasser von NETTO zurück
  19. ´In seltenen Fällen Halluzinationen´ durch Mutterkornalkaloide in MEHLZAUBER Roggenmehl (Typ 1150)
  20. Öffentlicher Warenrückruf für MUCCI-Stieleis von ALDI NORD: Gefahr von Holzsplittern im Produkt
  21. AUFGEPASST! Rote Kunststofffremdkörper in GUT&GÜNSTIG ´Knusper Dinos´ von EDEKA / MARKTKAUF
  22. Gefahr durch mögliche Glasbruchstücke in asiatischer Sauce von JÜTRO (verkauft bei KAUFLAND)
  23. NICHT ESSEN: REAL ruft Sonnenblumenkerne wegen ´unerwünschter Keime´ (SALMONELLEN) zurück
  24. SALMONELLEN-Nachweis bei Routinekontrolle: KAUFLAND ruft EXQUISIT Lammfilets (TK) zurück
  25. Porridge von SCHAPFEN und GLETSCHERKRONE (= ALDI NORD) u. U. mit Hartplastiksplittern verunreinigt

Zusätzliche Informationen