SALMONELLEN! FRISCHEBOX ruft knusprige Kokosstücke der Marke ´NATUR LIEBLINGE´ zurück (Verkauf bei ALDI SÜD)

FRISCHEBOX ALDI SÜD Rückruf NATUR LIEBLINGE Kokosstücke Das Unternehmen Die Frischebox GmbH (Rheinstetten/BW), Partner im Bereich Gastro und Foodservice, ruft vorsorglich ein Produkt aus Kokosnüssen zurück, das zum Sortiment von Aldi Süd (Zentrale: Mülheim a. d. R./NW) gehört. Grund der Warnung / des Rückrufs: Im Rahmen einer Eigenkontrolle wurden eine mikrobiologische Verunreinigung in Form von » Salmonellen nachgewiesen. Betroffen ist ein Artikel der Marke "NATUR Lieblinge" mit der Bezeichnung "Kokosstücke Extra knusprig", angeboten in der 100 g-Packung und ausgezeichnet mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) : 24.05.2021 (siehe Produktrückseite). Die Ware wurde in allen Aldi Süd-Filialen (d. h. in Baden-Württemberg, Bayern, Teilen von Hessen und Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen > 1 Filiale) verkauft. Das Handelsunternehmen hat Angaben des Lieferanten zufolge "umgehend reagiert und das Produkt bereits aus dem Verkauf genommen." Da ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden kann, sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren. KundInnen können das Produkt in allen Aldi Süd-Filialen zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Für Verbraucheranfragen steht unter der Telefonnummer 08 00 / 0 34 34 30 eine kostenfreie Hotline zur Verfügung. Die Frischebox bestätigt: "Andere Produkte sowie Produkte anderer Chargen/MHDs sind nicht betroffen. Für die durch diesen Vorfall entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigt sich Die Frischebox GmbH bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern." Salmonellen können Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen auslösen sowie bei Senioren und immungeschwächten Personen schwerste Erkrankungen hervorrufen, die unter Umständen auch lebensbedrohlich sind. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Hervorzuheben ist, dass Die Frischebox GmbH ausführlich und transparent informiert - auch produktrueckrufe.de wurde die Pressemitteilung für eine entsprechende Berichterstattung zugestellt (Bildquelle: Die Frischebox GmbH).
» www.diefrischebox.de | » www.aldi-sued.de» Weitere Informationen im PDF-Format

´Vereinzelt Metallteile´ in EHRMANN´s ALMIGHURT ´Himbeere´ von LIDL, ALDI NORD, ALDI SÜD und PENNY möglich

EHRMANN LIDL ALDI NORD SÜD PENNY Rückruf ALMIGHURT Himbeere Die Ehrmann GmbH (Oberschönegg/BY), eine der größten Molkereien in Deutschland mit Sitz im bayerisch-schwäbischen Landkreis Unterallgäu, veröffentlicht eine "Wichtige Verbraucherinformation" zur Rückrufaktion einer Charge ihrer beliebten Fruchtjoghurts, die an vier große deutsche Handelspartner ausgeliefert  wurde. "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in dem Joghurt vereinzelt Metallteile befinden", gibt das Unternehmen in einer seriös adressierten Pressemitteilung offen zu. Betroffen ist ausschließlich die Sorte "Himbeere" des Fruchtjoghurts "Almighurt", abgefüllt im 150 g-Kunststoffbecher mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) "29. Oktober 2020" (Datum auf dem Deckel aufgedruckt). Die Ware war bundesweit in den Filialen der vier Handelspartner Aldi Nord und Süd, Lidl sowie Penny erhältlich. Betroffene Produkte werden derzeit aktiv aus dem Verkauf genommen. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und den Joghurt nicht verzehren. Die von dem Rückruf betroffene Joghurtsorte kann in allen Filialen der oben genannten Handelsketten zurückgegeben werden; der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Im Fall von Fragen ist die kostenlose Service-Hotline 08 00 / 3 47 62 66 durchgehend erreichbar. Das Unternehmen sagt zu: " Alle anderen Produkte der Firma Ehrmann sind nicht betroffen und einwandfrei." Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Metall zumindest Stichverletzungen in Mundhöhle, Speiseröhre sowie Magen- und Darmtrakt verursachen; auch können sie beim Verschlucken Atemnot hervorrufen, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!wodurch eine Erstickungsgefahr nie ganz auszuschließen ist. Besonders hervorzuheben ist, dass die Ehrmann GmbH vorbehaltlos informiert - so wurde auch produktrueckrufe.de proaktiv gebeten, die Rückrufinformation an zentraler Stelle zu veröffentlichen (Bildquelle: Ehrmann GmbH).
» www.ehrmann.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. Mglw. ´metallischer Abrieb´ auf franz. Schnittkäse ROI DE TRÈFLE- und LE COQ DE FRANCE von ALDI NORD und SÜD
  2. HAUSER WEINIMPORT ruft Sangria in Kartonverpackung von EDEKA zurück: Allergenhinweis ´Enthält Sulfite´ fehlt
  3. Transparente Plastikfremdkörper in MÜHLENHOF ´Delikatess Kräuterfleischsalat´ (von PENNY) nicht auszuschließen
  4. PFANNER warnt: Vorsicht vor möglichen Plastikbruchstücken in verschiedenen (Eis-)Teesorten der Marke EDEKA
  5. NICHT ESSEN: Kolibakterien (STEC) in GUT&GÜNSTIG Salatmischung ´Blattsalat Mix´ von EDEKA / MARKTKAUF gefunden
  6. LISTERIEN-Warnung: Hersteller ruft (abgelaufene) ´Lyoner in Streifen´ aus dem DULANO-Sortiment von LIDL zurück
  7. MANNER kann Schimmelbildung im Produkt ´Powidl Knöpfe´ (Lebkuchen mit ´Zwetschkenmusfüllung´) nicht ausschließen
  8. Auch PICO FOOD ruft Feingebäck wegen einer möglichen Verunreinigung mit Fremdkörpern (Metallstückchen) zurück
  9. ACHTUNG! Diverses Feingebäck der Marke BISCUITERIE CHARLOTTE wird aufgrund von Metall-Rückständen zurückgerufen
  10. Warenrückruf der DMK GROUP: In MILRAM Kümmelkäse Scheiben können sich kleine Hartplastikteilchen befinden
  11. Rückstände des (in der EU verbotenen) Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid auf bei REWE verkauften Sesam-Bagels
  12. Auf keinen Fall mehr zu verzehren: SALMONELLEN in Schnittkäse aus Rohmilch der RHÖNER HOFKÄSEREI nachgewiesen
  13. Mögliche Verletzungsgefahr durch blaue Fremdkörper aus Kunststoff in MILBONA geriebener Gouda (jung) von LIDL
  14. Erhöhter Wert an giftigen Pflanzeninhaltsstoffen (PA/TA) in Bio Tee aus dem TEEHANDELSHAUS BÜNTING festgestellt
  15. Mglw. ´geringe Rückstände von Plastik´ in OVOMALTINE Crunchy-Schokolade des Schweizer Herstellers WANDER
  16. Kontamination durch Hefen lässt Bersten von Glasflaschen mit ALDERSBACHER Softdrink nicht zu 100% ausschließen
  17. Allergisch? CUX-FLEISCH informiert über undeklarierte Allergene in BUSSE Mini-Frikadellen (verkauft bei NETTO)
  18. ´Die Gute Schokolade´ von ´PLANT FOR THE PLANET´ möglicherweise mit Fremdkörpern (Plastikstücke) verunreinigt
  19. Verbraucher berichtet über Fund von Glasstücken in MING CHU Mango-Chutney, verkauft bei EDEKA / MARKTKAUF
  20. Fund eines metallischen Fremdkörpers lässt weitere Fremdkörper in SALZBRENNER Grillwürstchen nicht ausschließen
  21. ZIMMERMANN ´BIO Münchner Weißwürste´: Aufgrund festgestellter Qualitätsabweichungen wird Vernichtung empfohlen
  22. ZUMDIECK informiert über Warenrückruf des Produktes ´Beerenmix´ (TK) von LIDL: Noroviren nicht auszuschließen
  23. Durch technische Störung zu Abfüllungsbeginn möglicherweise Glaspartikel in KROMBACHER Limobier eingegangen
  24. Wieder Insektenbekämpfungsmittel in Lebensmitteln: Jetzt Paprika-Mix aus Belgien betroffen (verkauft bei TEGUT)
  25. NICHT ESSEN: KAUFLAND und NUTWORK informieren zu Salmonellen-Nachweis in naturbelassenen K-CLASSIC Kürbiskernen

Zusätzliche Informationen