Bundesweiter Produkt-Rückruf wegen des Nachweises von SALMONELLEN in einer Probe ALNATURA Erdmandeln (gemahlen)

ALNATURA Rückruf Erdmandeln gemahlen Die Alnatura Produktions- und Handels GmbH (Bickenbach/HE) ruft vorsorglich sogenannte » "Erdmandeln" zurück. In einer Probe des Produktes wurde eine mikrobiologische Verunreinigung in Form von » Salmonellen nachgewiesen. Von der Marke "Alnatura" ist der Artikel "Erdmandeln, gemahlen" in der 225 g-Verpackung betroffen, der (seitlich auf der Verpackung) mit einem der beiden Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 22.03.2022 oder 20.05.2022 bedruckt ist. Da das Unternehmen in seiner Pressemitteilung keine Einschränkungen zu einer regionalen Betroffenheit macht, kann davon ausgegangen werden, dass vorstehend beschriebenes Lebensmittel bundesweit in Filialen der Handelspartner als auch in den über 130 "Alnatura Super Natur Märkten in ganz Deutschland" erhältlich war. "Die Ware wurde bereits aus dem Verkauf genommen", so das Unternehmen. KundInnen, die Produkte mit den oben genannten Mindesthaltbarkeitsdaten zu Hause haben, sollten diese vorsorglich nicht mehr verzehren. Betroffene Erdmandeln können in die jeweiligen Märkte zurückgebracht werden, dort gibt es selbstverständlich Ersatz. Eine Ansprechstelle des Unternehmens für Fragen wurde zwar nicht explizit benannt, ist aber wie folgt zu erreichen: 0 61 51 / 3 56 60 00 oder info(at)alnatura.de. Es wird versichert: "Andere Mindesthaltbarkeitsdaten des Produktes und andere Alnatura Produkte sind von dem Rückruf nicht betroffen." Auch bedauert der Hersteller den Vorfall sehr und bittet für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.Anbieter informiert verbraucherfreundlich! Salmonellen können Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen auslösen sowie bei Senioren und immungeschwächten Personen schwerste Erkrankungen hervorrufen, die unter Umständen auch lebensbedrohlich sind (Bildquelle: Alnatura Produktions- und Handels GmbH).
» www.alnatura.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

NESTLÉ warnt vor Glas- und Plastiksplittern in Produktfälschung von ´NESCAFE GOLD Edelmischung´ (löslicher Kaffee)

NESTLÉ Warnung Produktfälschung NESCAFE Die Nestlé Deutschland AG (Frankfurt a. M./HE) teilt mit, dass derzeit eine Produktfälschung von löslichem Kaffee im Umlauf ist, die Glas- und Plastiksplitter enthalten kann. Es handelt sich um ein gefälschtes Produkt in einer Verpackung, die optisch wie eine veraltete Version des Kaffees aussieht; in der Gestalt des gefälschten Produkts war diese nicht im Handel erhältlich, auch wird die Form des Glases seit Jahren nicht mehr für diesen Kaffee verwendet. Die Fälschung von "NESCAFE GOLD Edelmischung" im 200 g-Glas lässt sich folgendermaßen von der echten Ware unterscheiden: Der » EAN-Code lautet "405500210900", die Chargennummer lautet "60820814B1 9:15" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) "10.2021". Die Fälschungen wurden (bundesweit?) auf Wochenmärkten und in kleineren Läden verkauft. Das gefälschte Produkt wurde nicht von Nestlé hergestellt und auch nicht von Nestlé vertrieben. Von einem Verzehr ist unbedingt abzusehen; noch vorhandene Gläser sind mit Hinweis auf diese Information sowie den Kaufort und -zeitpunkt an die nächstgelegene Polizeidienststelle zu übergeben. Nestlé hat sich bereits an die zuständigen Behörden gewandt und darum gebeten, diese kriminellen Aktivitäten zu untersuchen und zu unterbinden. Nestlé: "Alle Produkte der Marke Nescafé sind sicher, die von Nestlé hergestellt wurden. Wir sind schockiert über die kriminellen Machenschaften und verurteilen zutiefst, dass unsere Marke unrechtmäßig gefälscht und in Verkehr gebracht wurde. Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte haben für uns oberste Priorität." Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Glas-/Plastikstücke/-splitter Schnittverletzungen in Mundhöhle, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Speiseröhre sowie Magen- und Darmtrakt verursachen; auch können sie beim Verschlucken Atemnot hervorrufen, wodurch eine Erstickungsgefahr nie ganz auszuschließen ist (Bildquelle: Nestlé Deutschland AG).
» www.nestle.de | » www.nescafe.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. SALMONELLEN in ´ZAUBERHAFT BACKEN´ Haselnusskernen (gehackt) von NORMA: Baden-Württemberg und Bayern betroffen
  2. NICHT ESSEN: In REWE Bio ´TK 6-Kräuter´ Keime des Darmbakteriums ´Escherichia Coli´ (STEC / VTEC) nachgewiesen
  3. Bei Gluten-Unverträglichkeit (Zöliakie): NESTLÉ warnt vor Verzehr von SMARTIES Adventskalender
  4. HAUSER WEINIMPORT ruft erneut Sangria von EDEKA / MARKTKAUF zurück: Allergenhinweis ´Enthält Sulfite´ fehlt
  5. ´Kleine transparente Glassplitter´ in Sauerkirschen (680 g-Glas) der Marke ´JA!´ von REWE nicht auszuschließen
  6. Erneuter Rückruf von GO FRESH Wraps: Jetzt ´PULLED PORK´ mglw. mit u. U. lebensbedrohlichen Listerien belastet
  7. ´LE GUSTO Pfeffermühle, Sorte Steak-Pfeffer´ von ALDI NORD wegen des Nachweises von SALMONELLEN zurückgerufen
  8. GEPA ruft ´Bio Schoko Cookies´ zurück: Fund eines ´Fremdkörpers´ lässt weitere kleine Stücke nicht ausschließen
  9. Gesundheitsgefahr, u. U. auch LEBENSGEFAHR: ´Geräuchertes Roastbeef´ von KELMENDI mit Listerien verunreinigt
  10. ABSOLUTE VORSICHT: Glasbruch / Absplitterungen in EISBLÜMERL-Aufstrich ´Gebrannte Mandel´ nicht auszuschließen
  11. ´Ergotalkaloide´ (Inhaltsstoffe des Mutterkorns) nun auch in ´BESTE LANDQUALITÄT´ Bio Dinkelvollkorn Spaghetti
  12. KEINESFALLS ESSEN: ALNATURA ruft vorsorglich Dinkel-Vollkorn-Spaghetti aufgrund von ´Ergotalkaloiden´ zurück
  13. REWE in NRW: Mögliche SALMONELLEN-Kontamination von ´HAUSMARKE´-Zwiebelmettwurst > vom Verzehr wird abgeraten
  14. ODW LEBENSMITTEL ruft REWE BIO Apfelmark zurück: Verderb durch Schimmel / Vergärung vor Ablauf des MHD möglich
  15. ETHYLENOXID! Warenrückruf für GUT&GÜNSTIG sowie BESTE ERNTE ´Rote Grütze´ und ´Kirsch Grütze´ (EDEKA / NETTO)
  16. LIDL ruft VITASIA Nudelgerichte wegen des in der EU nicht zugelassenen Pflanzenschutzmittels ETHYLENOXID zurück
  17. NICHT ESSEN! Verdacht auf Aflatoxine (= Schimmelpilzgifte) in DMBIO gemahlene Mandeln und MORGENLAND Mandelmehl
  18. Landkreis Lüchow-Dannenberg ruft ´KARLI KUGELBLITZ - Knusper Dinos´ von NETTO zurück: ´ein Kunststoffteil gefunden´
  19. PROLUPIN informiert über ´geringfügige Grenzwertüberschreitung von Gluten´ in MADE WITH LUVE Schokoladeneis
  20. Verbrauchsdatum bereits abgelaufen: Dennoch weist KRONE auf Listerien-Nachweis in JA! Forellenfilets hin (REWE)
  21. ROSSMANN ruft WELLMIX BALANCE-Shake Berry Star zurück: ´2-Chlorethanol steht im Verdacht, krebserregend zu sein´
  22. KEINE WERBUNG: Rückruf für diverse Hanf-Produkte bei LIDL wegen erhöhten Gehalts an Tetrahydrocannabinol (THC)
  23. Mglw. ´minimale Belastung mit dem Biozid Ethylenoxid´ in Fitnessriegeln mit / ohne Schokolade von: SEITENBACHER
  24. DMK ruft GUT&GÜNSTIG Gratinkäse (46,5% Fett) von EDEKA / MARKTKAUF aufgrund mgl. schwarzer Plastikteile zurück
  25. Biomolkerei SÖBBEKE ruft laktosefreie H-Milch zurück: ´Sensorische Abweichung´ im Laufe der Haltbarkeit möglich

Zusätzliche Informationen