Wieder Insektenbekämpfungsmittel in Lebensmitteln: Jetzt Paprika-Mix aus Belgien betroffen (verkauft bei TEGUT)

HOOGSTRATEN TEGUT Rückruf Paprika-Mix Nachdem noch vor ein paar Tagen der Fund einer "Kapsel mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel" in » Cashewkernen der Marke FARMER (verkauft bei Aldi Süd) durch die Medien ging, informiert jetzt das Handelsunternehmen "tegut... gute Lebensmittel GmbH & Co. KG" (Sitz der Zentrale: Fulda/BY), "Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel und Bio-Produkte", per Filial-Aushang zum Rückruf eines Paprika-Mixes des belgischen Erzeugers Coöperatie Hoogstraten cv (Hoogstraten). "Bei dem Produkt wurde ein Insektenbekämpfungsmittel nachgewiesen", lautet die Begründung. Betroffen ist der "Paprika-Mix 500g (rot – grün – gelb) mit der Charge T: 149524, EAN: 5400357002200, Herkunft Belgien, Kal. 75-95mm, Klasse 1", verkauft in tegut...-Märkten der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Thüringen. Von dem Verzehr wird dringend abgeraten. Tegut: "Bitte bringen Sie bereits gekaufte Ware in Ihren tegut... Markt zurück. Sie bekommen selbstverständlich den Kaufpreis erstattet. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Ihre tegut... Kundenbetreuung 0800/000 22 33, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ". Um welches Schädlingsbekämpfungsmittel es sich handelt, wird in dem unglücklicherweise nicht beschrieben: Um so schwerer werden natürlich geeignete Gegenmaßnahmen. Allgemeine Vergiftungserscheinungen können sein: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauch- / Kopfschmerzen, Schwindel, Erregungszustände, Halluzinationen, Verwirrtheitszustände, Beschleunigung / Verlangsamung des Pulses, Blässe, gerötete Haut, Hitzegefühl, Schock, Bewusstseinstrübung bis Bewusstlosigkeit, Atemnot bis Atem- oder Herz-Kreislaufstillstand (Bildquelle: tegut... gute Lebensmittel GmbH & Co. KG).
» www.hoogstraten.eu | » www.tegut.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

Giftnotruf - Alle Nummern in allen Bundesländern
  » "Giftnotruf - Alle Nummern in allen Bundesländern"

 



- V E R B R A U C H E R M E I N U N G -

 

Information zu Produktrückrufen
nur durch Aushang


Information zu Produktrückrufen nur durch Aushang

 

NICHT ESSEN: KAUFLAND und NUTWORK informieren zu Salmonellen-Nachweis in naturbelassenen K-CLASSIC Kürbiskernen

NUTWORK KAUFLAND Rückruf K-CLASSIC Kürbiskerne Die nutwork Handelsgesellschaft mbH (Hamburg/HH), "strategischer Handelspartner für Nüsse und Trockenfrüchte", ruft freiwillig sowie aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes Kürbiskerne aus dem Eigenmarken-Sortiment der Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG (Hauptsitz: Neckarsulm/BW) zurück. "In einer Routinekontrolle wurden » Salmonellen nachgewiesen", so das Unternehmen in seiner Mitteilung zu der mikrobiologischen Verunreinigung. Betroffen sind "Kürbiskerne, naturbelassen" der Kaufland-Marke "K-Classic", verpackt im 200 g-Beutel mit der "GTIN 433718546020", der Losnummer "2020446" sowie dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) "20.03.2021" (befindet sich auf der Rückseite). Es gibt keine regionale(n) Einschränkung(en); die Ware war somit offensichtlich bundesweit in allen Kaufland-Filialen erhältlich. Kaufland Deutschland hat - Angaben von Nutwork zufolge - "sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen". Da ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden kann, sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren. Die betroffenen Kürbiskerne können in allen Kaufland-Filialen zurückgegeben werden - der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Für Verbraucheranfragen steht unter der Rufnummer 0 40/65 68 85 55 eine Hotline des Importeurs zur Verfügung. "Nutwork entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten". Salmonellen können Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen auslösen sowie bei Senioren und immungeschwächten Personen schwerste Erkrankungen hervorrufen, die unter Umständen auch lebensbedrohlich sind. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Hervorzuheben ist, dass die Nutwork Handelsgesellschaft mbH ausführlich und transparent informiert - auch produktrueckrufe.de wurde die Pressemitteilung für eine entsprechende Berichterstattung zugestellt (Bildquelle: nutwork Handelsgesellschaft mbH).
» www.nutwork.de | » www.kaufland.de» Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. VORSICHT AUTOFAHRER: Unbeabsichtigter Alkoholgenuss durch KARLSBERG Weizenbier mit Halsetikett ´alkoholfrei´
  2. Kleine Folienpartikel im Produkt nicht auszuschließen: DMK startet öffentlichen Warenrückruf für PENNY Gouda
  3. Äußerst tückisch! KAUFLAND informiert zur Gefahr durch Glasscherben in EXQUISIT Olivenpaste aus grünen Oliven
  4. VORSICHT! Kapsel mit Schädlingsbekämpfungsmittel in Cashewkernen von FARMER gefunden (verkauft bei ALDI SÜD)
  5. ´Verdacht auf eine mikrobielle Verunreinigung durch Salmonellen´ in DIE ROSTOCKER Tee- und Streichmettwurst
  6. Hersteller ruft KLOSTERGARTEN Gewürzgurken aus Angebot von ALDI NORD zurück: Mglw. Glasbruchstücke enthalten
  7. Metallteile in Tomatensauce backfertiger Pizza-Sets: Rückrufaktion betrifft zahlreiche Handelsketten / -marken
  8. AUFGEPASST! ´Mögliches Vorkommen von Glas´ in Express Natur-Reis Basmati der Marke UNCLE BEN´S® von MARS
  9. Nicht auf Trichinen untersuchtes Wildschweinfleisch vom JAGDHAUS RECH in regionalen und Onlinehandel gelangt
  10. Dringend aufgepasst > NICHT ESSEN! Gefahr von SALMONELLEN in ´SALAME FELINO´ aus dem Angebot von ALDI SÜD
  11. HAMBERGER ruft mit ´Listeria monocytogenes´ kontaminierten Almbauernkäse wegen seines Gesundheitsrisikos zurück
  12. ACHTUNG Diabetiker! Nicht ausgewiesener Zucker in Energy Drink ´CRAZY WOLF Sugarfree´ (Verkauf bei KAUFLAND)
  13. ´Kundenreklamation bzgl. Fremdkörper´ (Glassplitter) hat Rückrufaktion von LAUSITZER Waldheidelbeeren zur Folge
  14. Schockgefahr für Allergiker: Haselnüsse in falsch abgefülltem DEMETER Schoko-Müsli CAMPO VERDE nicht deklariert
  15. CLARKY´S Mandelkerne (ganz, naturbelassen) von NETTO mglw. mit Salmonellen belastet: NRW und RLP betroffen
  16. ´Verunreinigter Rohstoff des Lieferanten´ in ´Knusper-Knäcke Dinkel´ des Backhauses LEDERER verarbeitet
  17. ACHTUNG! Instabilität von AFRI COLA-Glasflaschen kann zu Rissbildung sowie zum Zerbersten der Flasche führen
  18. U. U. Lebensgefahr durch ´Listerien monocytogenes´ in Almbauernkäse der SENNEREIGENOSSENSCHAFT HATZENSTÄDT
  19. GEFÄHRLICH! ´Vereinzelte Glassplitter´ in TAMARA Heidelbeer-Konfitüre von ALDI NORD nicht auszuschließen
  20. Nachweis von Rückständen des Pflanzenschutzmittels Oxamyl in Mini-Wassermelonen aus dem Angebot von ALDI NORD
  21. Brauerei ZÖTLER ruft Biermischgetränk wegen möglicher Nachgärung / Berstgefahr der Glasflaschen zurück
  22. Mögliche Folienstücke in DULANO Salami-Snack führen bei LIDL in sechs Bundesländern zu Rückrufaktion
  23. DRINGEND AUFGEPASST! ALNATURA warnt vor möglichen Fremdkörpern aus Glas in getrockneten Kichererbsen
  24. REWE ruft JA! Nussschokolade aufgrund mglw. enthaltener schwarzer Kunststoffteile (ca. 7 mm) zurück
  25. Verunreinigung durch kleine Kunststoffteilchen bei DERMARIS Pizzaschnecken Salame nicht auszuschließen

Zusätzliche Informationen