REWE meldet Rückruf von IBERO ´Hojiblanca Oliven in Scheiben´: Mglw. ´größere Glasscherben´ in einzelnen Gläsern

RILA REWE Rückruf IBERO Hojiblanca Oliven Im Pressebereich der Internetseite von Rewe (Zentrale: Köln/NW) erfährt man seit heute von einem » Rückruf der Rila Feinkost-Importe GmbH & Co. KG (Stemwede-Levern/NW), wonach ein spanisches Oliven-Produkt zurückgerufen wird. "Trotz umfangreicher präventiver Maßnahmen" ist leider nicht ausschließen, dass "in einzelnen Gläsern größere Glasscherben enthalten" sind. Betroffen sind "Grüne Hojiblanca Oliven in Scheiben" der Marke "Ibero" (» EAN: 4 013200 555320) mit folgenden Details: Gläser mit Füllmenge: 230 g / Abtropfgewicht: 105g und einem der folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD): 05.06.2023, 01.08.2023, 05.08.2023 und 10.08.2023. Eine regionale Einschränkung zum Verkauf gibt es nicht, d. h., der Rückruf hat offensichtlich bundesweite Gültigkeit. Es ist davon auszugehen, dass beide Unternehmen veranlasst haben, betroffene Ware aus dem Verkauf zu nehmen. Von einem Verzehr ist unbedingt abzuraten. Selbstverständlich können gekaufte Produkte jederzeit in der Einkaufsstätte zurückgegeben werden. Alternativ wenden sich betroffene Verbraucher bitte direkt an Rila Feinkost-Importe GmbH & Co. KG, Hinterm Teich 5 in  32351 Stemwede-Levern (per Telefon: 0 57 45 / 94 50 oder per E-Mail: kontakt(at)rila.de) > die Erstattung des Einkaufspreises ist gewährleistet. Es wird versichert: "Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten oder andere Produkte der Marke Ibero sind von diesem Rückruf nicht betroffen!" Der Pressemitteilung zufolge bedauert der Importeur Rila "ausdrücklich, dass es trotz permanenter Kontrollen der Qualitätssicherung zu diesem Vorkommnis gekommen ist" und entschuldigt sich bei allen Betroffenen. Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Glasstücke/-splitter zumindest Schnittverletzungen Anbieter informiert verbraucherfreundlich! in Mundhöhle, Speiseröhre sowie Magen- und Darmtrakt verursachen; auch können sie beim Verschlucken Atemnot hervorrufen, wodurch eine Erstickungsgefahr nie ganz auszuschließen ist (Bildquelle: Rila Feinkost-Importe GmbH & Co. KG).
» www.rila.de» www.ibero.de | » www.rewe.de» Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen