KEINE WERBUNG: Rückruf für diverse Hanf-Produkte bei LIDL wegen erhöhten Gehalts an Tetrahydrocannabinol (THC)

LIDL Rückruf Hanfprodukte Verschiedene Hersteller / Zulieferer des Discounters Lidl (Sitz der Zentrale: Neckarsulm - Bad Wimpfen/BW) rufen verschiedene Hanfprodukte (Tees, Öle, Cookies, Riegel) zurück, da in den Lebensmitteln ein erhöhter Gehalt an » Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt wurde. Betroffen sind der "Mogota Hanftee" (Hersteller Mogota d.o.o.) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 31.12.2022, der "Solevita Hanf Tee 0,75 l" (Hersteller: Hermann PF Getränke GmbH) mit den MHD 12.07.2022 und 13.07.2022, das "Vita D'or Bio Hanföl kaltgepresst 250 ml" (Hersteller P. Brändle GmbH) sowie (Marke, Lebensmittel): "Mary & Juana, Premium Cannabis Cookies" (Chocolate, Classic, Cranberry, Hash) "Euphoria, Tea of mind Cannabis" Tea "Euphoria, Raw Cannabis Protein Bar" Apple (Hersteller: Euphoria Trade s.r.o.) > unabhängig vom MHD. Alle der genannten Lebensmittel wurden bei Lidl in Deutschland verkauft, d. h.: bundesweit. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl in Deutschland sofort reagiert und betroffene Lebensmittel (bereits) aus dem Verkauf genommen. KundInnen sind gehalten, den Rückruf unbedingt zu beachten und genannte Lebensmittel nicht zu verzehren. Die Artikel können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden > der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Es wird versichert: Von dem Rückruf sind ausschließlich die oben beschriebenen Waren betroffen. Lidl sowie alle Hersteller entschuldigen sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Lidl zu "Nebenwirkungen": "Ein Verzehr genannter Lebensmittel kann unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, beispielsweise Stimmungsschwankungen und Müdigkeit" (Bildquelle: Lidl).
» www.lidl.de | » Weitere Informationen im PDF-Format (ca. 3,7 MB)

Zusätzliche Informationen