´Glasfremdkörper´ mglw. in Form von gefährlichen Splittern nun auch in Cheese-Dip der Marke HENDERSON AND SONS?

NV SNACK FOOD POCO LOCO MBG FOODSERVICE Rückruf HENDERSON AND SONS Dip Käse Nachdem Aldi Nord bereits am vergangenen Freitag einen öffentlichen Warenrückruf seiner » FEURICH Salsa-Dips des belgischen Lieferanten NV Snack Food Poco Loco veröffentlicht hat, erfährt man heute (6 Tage später) über die Behörden von einem absolut vergleichbaren Rückruf der MBG Foodservice GmbH (Paderborn/NW). Bei einer bestimmten Charge Käse-Dips "besteht der Verdacht, dass in einzelnen Gläsern Glasfremdkörper enthalten sein könnten", so das Unternehmen in seiner den Behörden überlassenen "Presseinformation". Betroffen ist das Produkt "HENDERSON AND SONS DIP CHEESE" (im 300 g-Glas >  EAN: 4 0530910 83212) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2022 und der Uhrzeit: "23:30 – 23:42". Durch wen die Ware seit wann und wo verkauft wurde / wird, verrät der Foodservice nicht - von einer bundesweiten Betroffenheit sollte jedoch auszugehen sein. Das Unternehmen beteuert: "Alle Groß- und Einzelhändler, die dieses betroffene Mindesthaltbarkeitsdatum und Uhrzeit bezogen haben, sind bereits informiert worden und nehmen die vorhandenen Bestände aus dem Handel." VerbraucherInnen können die genannten Produkte dort zurückgeben, wo die Ware gekauft wurde. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons entsprechend erstattet. Erreichbar ist MBG unter der Rufnummer: 0 52 51 / 5 46 28 00 oder per E-Mail an: foodservice(at)mbg-online.net. Es wird ausdrücklich zugesagt: "Andere Uhrzeiten dieses Mindesthaltbarkeitsdatums sind nicht betroffen und können unbedenklich verzehrt werden." Die MBG Foodservice GmbH: "Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die mit diesem Rückruf verbunden sind, jedoch liegt uns die Sicherung der Qualität unserer Produkte sehr am Herzen." Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Glasstücke/-splitter zumindest Schnittverletzungen in Mundhöhle, Speiseröhre sowie Magen- und Darmtrakt verursachen; auch können sie beim Verschlucken Atemnot hervorrufen, wodurch eine Erstickungsgefahr nie ganz auszuschließen ist (Bildquelle: MBG Foodservice GmbH).
» www.pocoloco.be | » www.mbg-foodservice.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen