Produktrückruf: Rückstände des Pflanzenschutzmittels ´Ethylenoxid´ auch in ALLOS Amaranth-Müslis nachgewiesen

ALLOS HOFMANUFAKTUR Rückruf Amaranth-Müsli Basis Früchte Schoko Nuss Die Allos Hof-Manufaktur GmbH (Bremen/HB) ruft "aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes" verschiedene Müslisorten zurück. Grund für den Rückruf: "Im Rahmen einer Untersuchung wurde in der enthaltenen Sesamsaat Rückstände des Pflanzenschutzmittels » Ethylenoxid nachgewiesen." Nachstehende Artikel mit folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) sind von dem Produktrückruf betroffen: "Allos Amaranth Basis Müsli" (1,5 Kg / MHD: 02.10.2021), "Allos Amaranth Früchte Müsli" (1,5 Kg / 09.10.2021), "Allos Amaranth Schoko Müsli" (1,5 Kg / 01.10.2021) und "Allos Amaranth Nuss Müsli" (375 g / 23.09.2021). Das MHD ist leicht auf der Rückseite der Verpackung zu finden. Regionale Eingrenzungen erfolgen keine, von einer bundesweiten Betroffenheit ist somit auszugehen.

Vom Verzehr der betroffenen Produkte wird abgeraten. KundInnen, die die entsprechenden Produkte gekauft haben, können diese in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Verbraucherfragen beantwortet die Manufaktur unter der E-Mail-Adresse info(at)allos.de. Es wird ausdrücklich versichert: "Andere Mindesthaltbarkeitsdaten oder Produkte der Allos Hof-Manufaktur GmbH sind nicht betroffen" und klargestellt: "Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte haben für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten." Wikipedia zu Ethylenoxid: "Ethylenoxid ist giftig und krebserregend beim Einatmen. Symptome einer Vergiftung sind Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit/Erbrechen. Mit zunehmender Dosis kommt es zu Zuckungen, Krämpfen und schlussendlich zum Koma. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Es ist für die Haut und die Atemwege reizend. Die Lunge kann sich Stunden nach dem Einatmen mit Flüssigkeit füllen (Lungenödem)" (Bildquelle: Allos Hof-Manufaktur GmbH).
» www.allos.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Äußerst besorgniserregend: Das europäische "Rapid Alert System for Food and Feed (RASFF)" - lfd.-Nr. » 2020.3678 lässt schon seit dem 09. September 2020 erkennen, dass (nicht nur) Europa mit einer unglaublichen Menge an indischer Sesam-Saat (erstmalig genommen bereits am 29.07.2020) überflutet wurde, die erheblich mit der giftigen (und verbotenen) Substanz Ethylenoxid (in einer Menge von "up to 186 mg/kg - ppm") belastet ist. Alle entsprechenden Meldungen erhält man durch eine » Suche im RASFF-Sytem (Suchfeld: "Subject" / Suchbegriff: "Sesame").

Zusätzliche Informationen