LIDL meldet Rückruf für Aktionsartikel HOMANN ´Chicken Teriyaki Style Salat´: Pflanzenschutzmittel Ethylenoxid

HOMANN LIDL Rückruf Chicken Teriyaki Style Salat Das Handelsunternehmen Lidl (Zentrale: Neckarsulm/BW) informiert zu einer Rückrufaktion der Homann Feinkost GmbH (Dissen a. T. W./NI), wonach "im Sinne des vorsorglichen Verbraucherschutzes" ein Feinkostsalat zurückgerufen wird. Grund: "Die in dem Produkt nur in geringen Mengen enthaltenen Sesamsamen können Rückstände des Pflanzenschutzmittels » Ethylenoxid enthalten, das als gesundheitsschädlich eingestuft wird." Betroffen ist ausschließlich folgendes Produkt mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) und angegebenen Chargen-Kennzeichnungen: "HOMANN Chicken Teriyaki Style Salat (150 g)", MHD 15.11.2020 und 17.11.2020, Charge: 10583314 und 10591367, EAN: 4030800050710. Die Ware wurde als Aktionsartikel ab 19.10.2020 in den Handelsfilialen von Lidl verkauft. VerbraucherInnen werden gebeten, vom Verzehr des oben aufgeführten Produkts mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten und der angegebenen Charge vorsichtshalber abzusehen und das Produkt zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird der Produktpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Weitere Informationen erhalten VerbraucherInnen unter der Telefonnummer 0 54 21 / 9 49 86 63. "Die Homann Feinkost GmbH entschuldigt sich ausdrücklich für die Unannehmlichkeiten und dankt allen Kunden und Verbrauchern für ihr Verständnis." Wikipedia zu Ethylenoxid: "Ethylenoxid ist giftig und krebserregend beim Einatmen. Symptome einer Vergiftung sind Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit/Erbrechen. Mit zunehmender Dosis kommt es zu Zuckungen, Krämpfen und schlussendlich zum Koma. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Es ist für die Haut und die Atemwege reizend. Die Lunge kann sich Stunden nach dem Einatmen mit Flüssigkeit füllen (Lungenödem)" (Bildquelle: Homann Feinkost GmbH).
» www.homann.de» www.lidl.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Äußerst besorgniserregend: Das europäische "Rapid Alert System for Food and Feed (RASFF)" - lfd.-Nr. » 2020.3678 lässt schon seit dem 09. September 2020 erkennen, dass (nicht nur) Europa mit einer unglaublichen Menge an indischer Sesam-Saat (erstmalig genommen bereits am 29.07.2020) überflutet wurde, die erheblich mit der giftigen (und verbotenen) Substanz Ethylenoxid (in einer Menge von "up to 186 mg/kg - ppm") belastet ist.

Zusätzliche Informationen