Warenrückruf der DMK GROUP: In MILRAM Kümmelkäse Scheiben können sich kleine Hartplastikteilchen befinden

  • Drucken

DMK REAL Rückruf Kümmelkäse Scheiben Die Deutsches Milchkontor GmbH (Hauptsitz: Bremen/HB), Deutschlands größte Molkereigenossenschaft und einer der bedeutendsten Lieferanten des deutschen Lebensmitteleinzelhandels, ruft "aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes" vorsorglich eine Charge eines Scheibenkäses zurück. "In der betroffenen Charge können sich im Einzelfall kleine Hartplastikteilchen im Produkt befinden, von denen beim Verzehr eine Gesundheitsgefahr nicht ausgeschlossen werden kann", so die DMK Group. Betroffen ist von der Marke "Milram" der "Kümmelkäse Scheiben 45%" in der 150 g-Folienpackung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 16.12.2020 (siehe Aufdruck auf der Verpackung), der ausschließlich bei Real-Filialen in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein erhältlich. Vom Verzehr wird abgeraten! "Die bei unserem Handelspartner noch vorliegende Ware wurde bereits aus dem Handel genommen", versichert die Genossenschaft. VerbraucherInnen, die den Kümmelkäse mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft und noch im Vorrat haben, erhalten bei Rückgabe auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihrer Einkaufsstätte. Anfragen beantwortet der DMK-Kundenservice telefonisch unter der Münsteraner Rufnummer 02 51 / 26 56 73 71 oder schriftlich per E-Mail an info(at)dmk.de. "Bei dem Rückruf handelt es sich um eine rein vorsorgliche Maßnahme (...) Die DMK Group bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten." Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Kunststoff eine Schnitt-/Stichgefahr darstellen sowie beim Verschlucken Atemnot verursachen; dabei ist auch Erstickungsgefahr nicht vollends auszuschließen. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Hervorzuheben ist, dass die DMK Group ausführlich und transparent informiert - auch produktrueckrufe.de wurde gebeten, die Rückrufinformation kurzfristig zu veröffentlichen (Bildquelle: Deutsches Milchkontor GmbH).
» www.dmk.de | » www.real.de» Weitere Informationen im PDF-Format