P&G meldet "potenzielles Sicherheitsrisiko" bei Plüsch-Osterhasen

PROCTER & GAMBLE PRESTIGE PRODUCTS Sicherheitshinweis Plüsch-OsterhasenDie Procter & Gamble (P&G) Prestige Products GmbH (Schwalbach im Taunus) veröffentlicht einen Qualitätsmangel bei grauen und weißen Plüsch-Osterhasen, die zu Ostern beim Kauf bestimmter Düfte von Gabriela Sabatini, Avril Lavigne, Naomi Campbell, Replay, Mexx, Puma, Christina Aguilera und Bruno Banani verschenkt worden sind. "Herausstehende Metallspitzen im Bereich der Ohren" können vor allem für kleine Kinder ein Verletzungsrisiko darstellen; zudem "können sich die Knopfaugen lösen", was bei Kleinkindern die Gefahr des Verschluckens birgt. Aufgrund beider Gefährdungen sollten die Plüsch-Osterhasen nicht in Reichweite von Kindern gelangen. Konsumenten, die einen der Plüsch-Hasen als Zugabeartikel erhalten haben, werden gebeten, diesen aus dem Haushalt zu entfernen, zu entsorgen und sicherzustellen, dass er nicht mehr in die Hände von Kindern gelangen kann. Für Fragen ist die kostenfreie Rufnummer 08 00/1 00 37 28 (täglich 10-18 Uhr) geschaltet. P&G betont, dass die Einhaltung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards höchste Priorität hat, dieser Vorfall bedauert wird und alle betroffenen Verbraucher für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung gebeten werden. Die Warnung ist auch für andere europäische Länder relevant und sogar in der » 14. Wochenmeldung des Europäischen Schnellwarnsystems "RAPEX" nachzulesen (Bildquelle: pg.com).
» www.pg.com | presseportal.de » Direktlink zu weiteren Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen