BALEA-Wasserspray von DM-DROGERIE MARKT mit antibiotikaresistenten Bakterien-Spezies belastet: INFEKTIONSGEFAHR

DM-DROGERIE MARKT Rückruf BAELA Wasserspray AQUA Die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG (Hauptsitz: Karlsruhe/BW), eigenen Angaben zufolge "Deutschlands umsatzstärkster Drogeriemarkt mit mehr als 41.000 Mitarbeitern" (und bekannt für transparente Kommunikation auch von Rückrufaktionen) ruft "aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes" ein Wasserspray zur Gesichts- und Körperpflege zurück. "Grund für den Rückruf: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Produkte mikrobiologisch belastet sind und die Bakterien » Burkholderia cenocepacia sowie » Ralstonia pickettii aufweisen." Betroffen ist das "Balea Wasserspray AQUA" in den Größen 75 ml und 150 ml, unabhängig von der Chargennummer bzw. dem Mindesthaltbarkeitsdatum, welches offensichtlich bundesweit in allen dm-Drogeriemärkten im Verkauf war. KundInnen werden gebeten, das Produkt nicht mehr zu verwenden und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen; der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet. Für Verbraucherfragen betreibt dm ein Kundencenter, das kostenfrei unter der Rufummer 08 00 / 3 65 86 33 oder via E-Mail an servicecenter(at)dm.de zu erreichen ist. dm erläutert: "Das Risiko einer gesundheitlichen Auswirkung ist gering, bei immungeschwächten oder empfindlichen Verbrauchern kann die Verwendung des Produktes jedoch eine Infektion auslösen. Daher hat sich dm-drogerie markt entschieden, das Produkt vorsorglich zurückzurufen." Auch beteuert der Drogist: "Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kundinnen und Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten." Wikipedia zum Bakterium "Burkholderia cepacia": "Insbesondere bei Patienten mit Mukoviszidose ist er wegen seiner hohen Antibiotikaresistenz ein gefürchteter Problemkeim. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Deshalb werden in vielen Krankenhäusern Patienten mit Zystischer Fibrose, die mit Burkholderia cepacia infiziert sind, streng isoliert. Eine Infektion mit Burkholderia cepacia kann zu einer schnellen Abnahme der Lungenfunktion und zum Tode führen" (Bildquelle: dm-drogerie markt GmbH + Co. KG).
» www.dm.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Rückruf von allen LINDA- und PURUS-Handreinigungsprodukten mit dem Inhaltsstoff Kaolin: Erhöhter Gehalt an Blei

LINDA Rückruf Handreiniger Citrus PURUS Handreinigungscreme Der Hersteller Linda Waschmittel GmbH & Co. KG (Schwerin/MV) ruft verschiedene Handreiniger mit dem Inhaltsstoff » Kaolin zurück. Grund: Erhöhter Gehalt an Blei in einigen Produktchargen. Betroffen sind: Der "LINDA Handreiniger Citrus Duft / Citrus Power" (200 ml-Tube | EAN 4400086010034) sowie die "PURUS Handreinigungscreme" (3 l-Kanne, 3 l-Rundbehälter, 10 l-Kanister) mit folgenden Chargenkodierungen: 1349.20, 3345.20, 1332.20, 1321.20, 2314.20, 2279.20, 1279.20, 2258.20, 2237.20, 1237.20, 1226.20, 1177.20, 2175.20, 1175.20, 2174.20, 1147.20, 1146.20, 1140.20, 1112.20, 3111.20, 2105.20, 1105.20, 1093.20, 1091.20, 2090.20, 1090.20, 2083.20, 1083.20, 2069.20, 1069.20, 1064.20, 1063.20, 1034.20, 2006.20, 1006.20, 1339.19, 1329.19, 1324.19, 2323.19 (Verkauf: bundesweit seit 19.11.2019). KundInnen werden gebeten, die Betroffenheit ihrer Artikel zu prüfen und die Nutzung einzustellen. Bezüglich einer Rückgabemöglichkeit informieren die Händler im stationären Handel an der "Infotafel" (was wirklich super wäre, aber erfahrungsgemäß nur in wenigen Handelsunternehmen der Fall sein wird) oder man wendet sich per Telefon unter der Rufnummer 03 85 / 6 40 40 (werktags: 9-16 Uhr) oder schriftlich per E-Mail an kontakt(at)linda-werke.de an das Unternehmen. Die Linda-Werke erklären: "Als Quelle der Verunreinigung konnte zwischenzeitlich der aus natürlichen Quellen gewonnene und angelieferte Rohstoff Kaolin identifiziert werden." Der Hersteller bedauert die entstandenen Unannehmlichkeiten. Wikipedia zur Toxizität von » Blei: "Blei reichert sich selbst bei Aufnahme kleinster Mengen, die über einen längeren Zeitraum stetig eingenommen werden, im Körper an, da es z. B. in Knochen eingelagert und nur sehr langsam wieder ausgeschieden wird. Blei kann so eine chronische Vergiftung hervorrufen, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!die sich unter anderem in Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abmagerung und Defekten der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur zeigt. Bleivergiftungen sind besonders für Kinder und Schwangere gefährlich. Es kann auch Fruchtschäden und Zeugungsunfähigkeit bewirken" (Bildquelle: LINDA Waschmittel GmbH & Co. KG).
» www.linda-werke.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

Beispielhafter Aushang einer Verbraucherinformation
in der dm-Filiale, Friedrich-Ebert-Straße 145-147, 48153 Münster

DM DROGERIE-MARKT Beispielhafter Aushang einer VerbraucherinformationDer Aushang hängt in Augenhöhe an jeder Kasse,
in unmittelbarer Nähe des Kundenmagazins

 

Hintergrund: Eine durch produktrueckrufe.de durchgeführte (nicht repräsentative) Erhebung hat ergeben, dass nur jedes fünfte Handelsunternehmen bei einer Rückrufaktion entsprechende Verbraucherinformationen aushängt und/oder so platziert, dass sie auch wahrgenommen werden können.

Weitere Beiträge...

  1. Bakterien der Art ´Burkholderia cenocepacia´ in BEVOLA Baby-Pflegelotion nachgewiesen (verkauft bei KAUFLAND)
  2. Toxische Überdosis Methanol in ´Desinfektion Handgel´ der Marke MIR24, verkauft bei EDEKA und MARKTKAUF
  3. Von Allergie über Lähmung bis Krebs alles möglich: Wieder Rückruf schädlicher Tätowierfarben von INTENZE
  4. Bakteriologische Verunreinigung von CV CADEA VERA Reinigungstüchern aus dem Sortiment der Drogerie MÜLLER
  5. DM-DROGERIE MARKT ruft vorsorglich ALVERDE Baby-Pflegelotion (Bio) wegen möglicher Hefen-Belastung zurück
  6. ACHTUNG ELTERN: ´Mögliche mikrobakterielle Kontamination´ eines URTEKRAM Bio-Babypflege-Produktes
  7. ´Unstimmigkeiten in der Zusammensetzung´: PREMIER PRODUCTS ruft erneut INTENZE-Tätowierfarben zurück
  8. Bakterien ´Pluralibacter gergoviae´ in BEVOLA Shampoo und Duschgel nachgewiesen (verkauft bei KAUFLAND)
  9. ´Mikrobiologische Gefahr´ durch Problemkeim: Behördliche Beanstandung eines Duschgels für Kinder von ROSSMANN
  10. PREMIER PRODUCTS ruft zwei Tätowierfarben von INTENZE wegen eines ´erhöhten Nickelgehaltes´ zurück
  11. Keime in BABYLOVE Pflegebad: Rückrufaktion bei DM-DROGERIE
  12. GABA gibt Rückruf von ELMEX Kinderzahnbürsten bekannt
  13. Erhöhte Keimzahl in Kinderpflegeprodukten von DM: Rückruf
  14. DOUGLAS ruft verunreinigte VENUS-Gesichtspflege zurück
  15. DR. BEST: Rückruf von Wechselköpfen für elektrische Zahnbürsten
  16. BfR: Talkumhaltiger Babypuder ist ein Gesundheitsrisiko
  17. Rückrufaktion für Hautpflegeprodukte von MUJI
  18. Rückruf bakterienbelasteter BLEND-A-DENT-Haftcreme von P&G
  19. Ministerium veröffentlicht Rückruf von SOAPLAND Bade-Gel
  20. COREGA nimmt Haftcremes vom Markt: Gesundheitsrisiko
  21. Bakterien in DOREPEROL Mundspülung/-spray: Rückruf
  22. BfArM warnt vor BIONIC´s "Skin Line Therapy"
  23. RETTERSPITZ ruft bedenkliche Haarkur zurück
  24. HENKEL ruft "Fa"-Duschgel "Natural & Pure" zurück

Zusätzliche Informationen