THULE ruft einige Montagekits zurück: Dachträger können sich ´teilweise oder gänzlich´ vom Fahrzeugdach lösen

THULE Rückruf Fixpoint XT Montagekit Leider wird man erst durch die gestrige Veröffentlichung unserer » Nachbarn aus Österreich gewahr, dass beim schwedischen Unternehmen Thule (Malmö) wieder ein großer Rückruf für Dachträger-Montagekits anläuft. Angaben des Unternehmens zufolge wurde dabei ein Defekt wesentlicher Schrauben ermittelt, die offensichtlich zu klein sind. So besteht das Risiko, dass das Thule Dachträgersystem nicht ordnungsgemäß befestigt werden und sich unter bestimmten Umständen während der Fahrt teilweise oder gänzlich vom Dach des Fahrzeugs lösen kann. Betroffen sind Thule´s "Rapid Fixpoint XT Montagekits" mit den sechs Produktnummern (in Klammern: best. Fahrzeug-Modelle von ...) 3049 (Mercedes), 3073 (Toyota), 3123 (Ford), 3130 (Tesla), 3136 (Mercedes), 3144 (Fiat, Mitsubishi) > Kaufdatum nach dem 16.12.2019. Die Thule Group rät allen betroffenen Besitzern, bezeichnete Dachträgersysteme nicht mehr zu nutzen und auch anderen Personen keine Verwendung mehr zu gestatten. Betroffene werden gebeten, sich an ihren örtlichen Händler oder per E-Mail an fixpointxtkits(at)thule.com zu wenden, um eine Rückgabe zu veranlassen und sich für die Rückerstattung des Kaufpreises oder ein Ersatzprodukt zu registrieren - ein Kaufbeleg wird nicht benötigt. Man erhält dann ein vorausbezahltes Versandetikett, damit das Produkt kostenlos an die Thule Group zurückgesendet werden kann. Thule: "Die Funktion oder Sicherheit anderer Thule Rapid Fixpoint Montagekits sind davon nicht betroffen." (Anm.: Wenn da nicht doch noch folgende Maßnahme zu berücksichtigen ist: Kits für Fahrzeuge von Citroen, Ford, Honda, Hyundai, Kia, Mazda, Mercedes, Mitsubishi und Subaru aus dem Produktionszeitraum Januar 2008 bis 2009 mit folgenden Nummern: 3050, 3056, 3061, 3066, 3068, 3069, 3071, 3077, 3080 - mehr dazu » hier). Der Hersteller dankt für die Kooperation bei diesem Rückruf und bittet für jegliche Unannehmlichkeiten um Entschuldigung (Bildquelle: Thule Group).
» www.thule.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Update vom 05.03.2021: Mit » "Pressemitteilung 10/2021" unternimmt das Kraftfahrt-Bundesamt "KBA" (Flensburg/SH) heute eine "Öffentliche Warnung" vor der Benutzung von "THULE Rapid Fixpoint XT KITS", die im Zeitraum 16.12.2019 - 13.03.2020 über den Zubehörmarkt von Thule-Vertragshändlern vertrieben wurden. "Es besteht die Gefahr, dass sich das Dachträgersystem unter bestimmten Umständen vom Fahrzeug teilweise oder vollständig lösen könnte." Die Bundesbehörde: "Die Händler und Servicepartner wurden im April 2020 über den Rückruf informiert und zu einem Umtausch der betroffenen Fixpoint Kits aufgerufen. Jedoch konnten diese Fixpoint Kits bisher nicht vollständig aufgefunden werden."
» www.kba.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen