Rückrufaktion für Hochdruck-Dampfbügelstation ´Optimo 2´ von TEFAL: Verbrühungsgefahr durch defekte Schweißnaht

TEFAL Rückruf Hochdruck-Dampfbügelstation Optimo 2Die Groupe SEB-Tochter/ -Marke Tefal (Frankfurt/HE), eigenen Angaben zufolge Marktführerin für antihaftbeschichtetes Kochgeschirr und führende Herstellerin für Bügeleisen, Kochgeräte, Schnellkochtöpfe, Produkte für die Speisen- und Getränkezubereitung sowie Personenwaagen, ruft vorsorglich eine unsichere Dampfbügelstation zurück. "In sehr seltenen Fällen kann der integrierte Boiler eine defekte Schweißnaht aufweisen und in Folge heißes Wasser aus dem Inneren des Gerätes heraustreten." Betroffen sind Hochdruck-Dampfbügelstationen der Marke "Tefal" mit der Artikelbezeichnung "Optimo 2" und Artikelnummer GV4620E0, die in den Wochen 38/2019 bis 44/2019 hergestellt und seitdem - offensichtlich bundesweit, im Fachhandel und online - verkauft wurden. Da Sicherheit für Tefal oberste Priorität hat, empfiehlt der Hersteller die Rücksendung der Dampfbügelstation. Kunden erhalten im Austausch ein Ersatzprodukt. Hierfür müssen sie lediglich den Tefal-Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 08 00 / 2 55 25 23 oder via E-Mail an rueckruf(at)tefal.com kontaktieren. Es wird ausdrücklich erklärt: "Alle anderen Dampfbügelstationen von Tefal sind von diesem vorsorglichen Rückruf ausgeschlossen und können weiterhin normal genutzt werden." Hervorzuheben ist, dass die Medienagentur der Groupe SEB Anbieter informiert verbraucherfreundlich!(die Hotwire Public Relations Germany GmbH) betroffene VerbraucherInnen vorbehaltlos und über verschiedene Kanäle anspricht; so wurde auch produktrueckrufe.de proaktiv informiert und gebeten, die Rückrufinformation zu veröffentlichen (Bildquelle: Tefal).
» www.tefal.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Produktionsfehler: Brand- und Stromschlaggefahr durch tragbares drahtloses BELKIN-Ladegerät mit Ladeständer

BELKIN Rückruf Ladegerät Special Edition WIZ003 Über eine Veröffentlichung der österreichischen » "AGES" wird man auf den Rückruf von Smartphone-Ladegeräten des Unternehmens Belkin GmbH (Deutschlandsitz: Aschheim/BY) aufmerksam, der sich auch für VerbraucherInnen in Deutschland als relevant herausstellt: "Ein Produktionsfehler am Netzteil kann zur Fehlfunktion oder Überhitzung des Ladegeräts führen, wodurch Brand- und Stromschlaggefahr besteht", so das Unternehmen in einer "Mitteilung", die letztendlich auf dessen Internetseite zu finden ist. Es geht um das "Tragbare drahtlose Belkin-Ladegerät mit Ladeständer in der Special Edition WIZ003" mit folgenden (am Akku zu findenden) Seriennummern > immer beginnend mit "35B01DO...": ...6029400 bis ...6033704, ...5010350 bis ...5014350, ...6016560 bis ...6020560, ...5014500 bis ...5020003, ...6010001 bis ...6010500 sowie ...6010501 bis ...6015500. KundInnen, die eines oder mehrere der beschriebenen Ladegeräte erworben haben, werden aufgefordert, unverzüglich mit der Nutzung aufzuhören. Das Gerät ist sofort von der Stromversorgung zu trennen und das Unternehmen ist zu kontaktieren, "um weitere Anweisungen zu erhalten". Ausführliche Informationen zum Erhalt einer Rückerstattung sowie zur sicheren Entsorgung des Produkts erhält man nach entsprechender Befüllung eines Formulars auf einer Sonderseite (Link s. u.). Der Hersteller versucht zu beruhigen: "Es wurden weder Personen- noch Sachschäden berichtet, und andere drahtlose Belkin-Ladegeräte oder andere Belkin-Produkte sind nicht von diesem Rückruf betroffen." Gemäß Wikipedia sterben in Deutschland jährlich etwa 50 - 120 Personen an den Folgen von » Elektrounfällen, wobei 10% durch Hoch- und 90% durch Niederspannung verursacht werden; etwa 30% der Hoch- und 3% der Niederspannungsunfälle führen zum Tod (Bildquelle: Belkin GmbH).
» www.belkin.com | » Sonderseite» Weitere Informationen im PDF-Format

 



- V E R B R A U C H E R M E I N U N G -

 

Information zu Produktrückrufen
nur auf einer Internetseite


Information zu Produktrückrufen nur auf einer Internetseite

 

Weitere Beiträge...

  1. Kurzschlussgefahr führt zu freiwilligem Austausch externer Netzteile bestimmter PHILIPS HUE Außenleuchten
  2. Nach ALDI warnt nun LIDL vor Brandgefahr bei der Aufladung / Verwendung von SILVERCREST Akku-Handstaubsaugern
  3. BRANDGEFAHR beim Laden des Akkus veranlasst ALDI SÜD zum Rückruf von EASY HOME Stielstaubsaugern
  4. VERLETZUNGSRISIKO! Sicherheitshinweis für BOSCH, SIEMENS, CONSTRUCTA Waschmaschinen (Produktion 02.2019)
  5. BRANDGEFAHR nicht gänzlich auszuschließen! PHILIPS ruft Charge des Video-Babyphones AVENT (SCD 620) zurück
  6. Stromschlaggefahr aufgrund eines Fertigungsfehlers: Rückrufaktion für SILVERCREST Espressomaschine von LIDL
  7. Weiteres Rückrufprogramm von APPLE für Netzteilstecker (3 Stifte), u. a. aus dem Reise-Adapter-Kit
  8. Gefahr des Stromschlages > Fehlerhafte Transformatoren in RINGELPIEZ-Leuchten von INGO MAURER
  9. Feuergefährlicher Kurzschluss in der Geräteelektronik möglich > GARDENA ruft Akku-Rasenmäher zurück
  10. IKEA ruft CALYPSO Deckenleuchten wegen eventuell herunterfallender Leuchtenschirme zurück
  11. NETTO veröffentlicht lebenswichtigen Sicherheitshinweis zu unsicherem USB-Netzteil von GRUNDIG
  12. Brand- und Explosionsgefahr! TARGA ruft SILVERCREST Haar- und Bartschneider von LIDL zurück
  13. ´Gefahr eines elektrischen Fehlers´ mit Brandrisiko: ALDI SÜD ruft AMBIANO Mini-Fritteuse zurück
  14. BRANDGEFAHR! HEWLETT PACKARD kündigt erneut weltweite Rückrufaktion für Notebook-Akkus an
  15. Lebensgefahr durch Fehlfunktion: UNI ELEKTRA warnt dringend vor Rauchwarnmelder von LIDL
  16. Stiftung Warentest: ´Wäschetrockner von BEKO, BLOMBERG und GRUNDIG: Motor kann überhitzen´
  17. Nicht mehr berühren! Stromschlaggefahr beim STAR Q Glas-Wasserkocher (2,0 Ltr) von NETTO
  18. Warenverkaufsstopp bei NETTO: Stromschlaggefahr durch Outdoor-Kabeltrommeln von BRENNENSTUHL
  19. IFS resümiert bekannte brand-/ explosionsgefährliche Akkus von Elektrofahrrädern (E-Bikes)
  20. Stromschlaggefahr durch Wandleuchte von LIGNE ROSET erfordert dringende Umrüstmaßnahme
  21. KALDEWEI gibt Produktwarnung zu Elektro-Warmwasser-Speicher älterer Produktionsjahre
  22. Qualitätsfehler eines Bauteils erfordert vorbeugende Wartung an IKEA-Geschirrspülern
  23. STIHL ruft Akku-Heckenscheren wegen der Möglichkeit einer Fehlfunktion zurück: Verletzungsgefahr
  24. Stromschlaggefahr: IKEA ruft FROSTFRI Kühl- und Gefrierschränke zurück > Reparatur zu Hause
  25. Sehenswertes IFS-Video zur Brandgefahr von Lithium-Akkus

Zusätzliche Informationen