Ablösende Niete an BIRKENSTOCK Kinderschuh lässt mögliches Gesundheitsrisiko für Kleinkinder nicht ausschließen

BIRKENSTOCK Rückruf Kindersandalen MOGAMI Die Birkenstock Group B.V. & Co. KG (Linz/RP) ruft "aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes" ein bestimmtes Kinderschuhmodell zurück. Grund: Bei routinemäßigen Qualitätskontrollen ist festgestellt worden, dass es bei starker Belastung des Fersenriemens in seltenen Fällen zur Ablösung einer Niete kommen kann. "Wenngleich höchst unwahrscheinlich, so ist ein mögliches Gesundheitsrisiko für Kleinkinder (0-3 Jahre) durch Verschlucken oder Veratmen dieses Kleinteils nicht gänzlich auszuschließen." Betroffen sind folgende zehn Sandalen-Modelle, die in den Größen 24-28 offensichtlich bundesweit u. a. in Schuhgeschäften sowie online  erhältlich waren:

  • 1019672 Mogami Kids BF Icy Acid Lime Black
  • 1020565 Mogami Kids BF Icy Active Red Black
  • 1019306 Mogami Kids BF Black Black
  • 1020251 Mogami Kids BF Icy Bright Violet Pink
  • 1020886 Mogami Kids BF Carbone Navy
  • 1021066 Mogami Kids BF Desert Soil Camo Khaki
  • 1020243 Mogami BF Icy BTS Purple Fog Violet
  • 1019514 Mogami Kids BF Icy Purple Fog Pink
  • 1020271 Mogami BF Icy BTS Blue Lime Black
  • 1019466 Mogami Kids BF Icy Ultrablue Black

Das Unternehmen hat den Verkauf der betroffenen Sandale bereits gestoppt. KundInnen, die betroffene Artikel erworben oder Bedenken bei Modellen der Größe 29 haben, können diese zur entsprechenden Filiale zurückbringen oder - bei Onlinekauf - an den jeweiligen Shop zurücksenden. Die Kosten werden - selbstverständlich auch ohne Einkaufsbeleg - erstattet. Für Rückfragen steht der Kundenservice per Telefon unter der Rufnummer 0 26 83 / 93 59 11 00 zur Verfügung; auch gibt es online ein » Kontaktformular. Birkenstock versichert: "Bislang gab es bei dem betroffenen Artikel weltweit keinen einzigen Reklamationsfall und auch keinen gesundheitsgefährdenden Vorfall. Der Rückruf erfolgt somit rein präventiv", bedauert den Vorfall und entschuldigt sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Besonders hervorzuheben ist, dass die Birkenstock Group B.V. & Co. KG vorbehaltlos informiert - so wurde auch produktrueckrufe.de proaktiv gebeten, die Rückrufinformation an zentraler Stelle zu veröffentlichen. Ablösbare Kleinteile können Kleinkinder verleiten, diese in den Mund zu nehmen und zu verschlucken. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Abhängig von Größe und Beschaffenheit dieser Kleinteile kann beim Verschlucken Atemnot entstehen, eine Erstickungsgefahr ist dabei nicht vollends auszuschließen   (Bildquelle: Birkenstock Group B.V. & Co. KG).
» www.birkenstock.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen