Aufgrund erhöhter Chrom VI-Werte ruft HJP Echtleder-Herrengeldbörse aus dem Verkauf von MÄC GEIZ zurück

  • Drucken

HJP PFEIFLE Kleinlederwaren Rückruf Herrengeldbörse Echtleder Die Firma Hans-Jürgen Pfeifle "HJP Kleinlederwaren e. K." (Anger/BY), Anbieterin von Geldbörsen über Accessoires bis hin zu Citytaschen, ruft aus dem Sortiment des (eigenen Angaben zufolge rund 290 Filialen umfassenden) Haushaltsdiscounters Mäc Geiz Handelsgesellschaft mbH (Landsberg/ST) eine bestimmte Ausführung Herrengeldbörsen zurück. Als Grund für den Rückruf gibt das Unternehmen erhöhte Chrom VI-Werte an.  Von der Rückrufaktion sind Herrengeldbörsen aus Echtleder in der Farbe braun (Art.-Nr.: Art. 7296) betroffen, die seit Mai 2018 in Filialen des Handelsunternehmens Mäc Geiz zum Kauf angeboten wurden. Eine regionale Einschränkung auf bestimmte Verkaufsregionen gibt es nicht. KundInnen, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des Kaufpreises - selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons - in den entsprechenden Mäc Geiz-Filialen zurückgeben. Weitere Informationen sind beim Kundenservice des Unternehmens unter der Hotline Nr. 0 86 56 / 17 80 (Mo.-Fr.: 8-12 Uhr) erhältlich; als Anschrift für schriftliche Anfragen wird in der Rückrufmitteilung die Mail-Adresse hjp.pfeifle(at)t-online.de benannt. Grundsätzlich sind alle Chromate und andere Chrom VI-Verbindungen stark giftig, wassergefährdend und krebserzeugend. Auch ist Chromat einer der häufigsten Allergieauslöser: Eine einmal entstandene » Kontaktallergie bleibt in der Regel lebenslang bestehen (Bildquelle: HJP Kleinlederwaren e. K.).
» www.hjp-pfeifle.com | » www.mac-geiz.de | » Weitere Informationen im PDF-Format
Sehenswert: zdf.de » "Massenware Leder - wie natürlich ist es?"