HEXAL veröffentlicht ´Dringende Arzneimittel-Meldung für Schilddrüsen-Patienten´ und ruft Medikament zurück

HEXAL Rückruf Schilddrüse Medikament L-THYROXFür Medikamente sind öffentliche Rückrufe eher selten, denn sie sind meistens nur an die "Apothekenebene" adressiert. Umso verantwortungsvoller zeigt sich jetzt die Hexal AG (Holzkirchen/BY), eigenen Angaben zufolge in Deutschland zu den größten Anbietern patentfreier Medikamente gehörend. Das Pharmaunternehmen ruft auf seiner Internetseite öffentlich ein Schilddrüsen-Medikament zurück, bei dem in einer Charge nicht ausgeschlossen werden kann, dass einige Blister auf der Rückseite falsch bedruckt und somit Dosierungsfehler möglich sind. Der offensichtlich bundesweit gültige Rückruf betrifft folgendes Arzneimittel: "L-Thyrox® HEXAL® 100 Mikrogramm Tabletten, 100 Tabletten, Chargenbezeichnung (Ch.-B.): KK2878 (verwendbar bis: 06/2021)" > Ch.-B. seitlich auf der Faltschachtel. Das "Problem" im Detail: "Bei der oben genannten Charge kann nicht ausgeschlossen werden, dass einige Blister fälschlicherweise auf der Rückseite mit der Angabe "25 µg" bedruckt sind. Alle Blister enthalten jedoch – wie auf der Faltschachtel angegeben - Tabletten mit 100 µg Wirkstoff Levothyroxin-Natrium." Um mögliche Dosierungsfehler bei der Anwendung zu vermeiden, ruft Hexal vorsorglich diese Charge zurück. KundInnen, die das beschriebene Produkt mit der genannten Chargenbezeichnung erhalten haben, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Apotheke in Verbindung. Bei Rückfragen kann man sich während der Bürozeiten telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 08 00 / 4 39 25 27, außerhalb der Bürozeiten unter 0 20 65 / 2 56 16 65 oder schriftlich per E-Mail an service(at)hexal.com an die Hexal AG wenden. Es wird ausdrücklich versichert: "Weitere Chargen, Packungsgrößen oder Dosisstärken sind nicht betroffen." Auch bedauert der Arzneimittelanbieter den Vorgang und dankt PatientInnen für ihre Mitarbeit. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Die Apotheken-Umschau: "L-Thyroxin ist bei richtiger Dosierung gut verträglich. Es kann jedoch leicht unter- oder überdosiert werden. Letzteres äußert sich in den typischen Beschwerden einer Schilddrüsenüberfunktion" > s. Link (Bildquelle: Hexal AG)
» www.hexal.de | » Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: apotheken-umschau.de » "L-Thyroxin: Wirkung, Nebenwirkungen ..."
» "Schilddrüsenüberfunktion: Ursachen, Symptome, ..."

 

Beispielhafte Verbraucherinformation
auf der Internetseite der Hexal AG, Industriestraße 25, 83607 Holzkirchen

HEXAL Beispielhafte VerbraucherinformationDer Hinweis steht auch mehr als 3 Monate nach Beginn der Rückruf-
aktion noch sichtbar auf der Homepage (Startseite) des Unternehmens

 

Erwähnenswert: Rückrufe von Arzneimitteln werden - trotz ihrer Wichtigkeit - i. d. R. nicht an die "Patientenebene" adressiert.

Zusätzliche Informationen