STAIGER ruft verschiedene Fahrrad-Modelle wegen der Gefahr des Rahmenbruchs zurück

STAIGER Rückruf Fahrräder véloIm Auftrag der Winora-Staiger GmbH, Fahrradentwickler und -hersteller mit Hauptsitz in Schweinfurt (BY), informieren wir zu einem Rückruf von "vélo"-Modellen der Marke Staiger. Im Zuge regelmäßig durchgeführter, umfassender Qualitätssicherungsmaßnahmen wurde festgestellt, dass Räder in den Handel gelangt sind, deren Rahmen unter Umständen nicht vollständig wärmebehandelt wurden: durch die somit nicht ausschließbare Möglichkeit eines Rahmenbruchs besteht Unfall- sowie Verletzungsgefahr. Betroffen sind "Staiger vélo"-Modelle aus verschiedenen Modelljahren, deren Rahmennummer (zehnstellige Kombination aus Buchstaben und Ziffern - eingeprägt im Rahmen an der Unterseite des Tretlagers) mit "AV1340" beginnt (Einzelheiten siehe "Sonderseite" > Link s. u.). Betroffene VerbraucherInnen werden gebeten, die Nutzung der Fahrräder sofort einzustellen und diese umgehend beim Fachhändler abzugeben. Dieser bekommt - in einem vergleichbaren Rahmendekor - einen entsprechenden Ersatzrahmen zugeschickt, der kostenfrei verbaut wird. Für Fragen und weitere Informationen stehen die Servicemitarbeiter telefonisch unter der Rufnummer 0 97 21/65 01-35 35 (Mo-Do 9-16.30 Uhr, Fr 9-15 Uhr) sowie unter der E-Mail-Anschrift rueckruf-velo(at)staiger-fahrrad.de zur Verfügung. "Selbstverständlich wird das Team von Staiger alles Erforderliche dafür tun, dass der Rückruf so schnell und reibungslos wie möglich abgewickelt wird." Der Hersteller erklärt: "Ursache für den eventuell auftretenden Rahmendefekt war laut Aussage des Rahmenproduzenten ein zu diesem Zeitpunkt nicht ordnungsgemäß funktionierender Industrieofen. Durch die unvollständige Wärmebehandlung, die den Alu-Rahmen steifer und damit stabiler macht, kann es unter Umständen zu Rahmenbrüchen bzw. Rahmenrissen direkt hinter der Schweißnaht zwischen Steuerrohr und Unterrohr und/oder Oberrohr kommen. Insgesamt sind bis zu 691 Rahmen betroffen". Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Staiger entschuldigt sich in aller Form für eventuell entstehende Unannehmlichkeiten und bittet in dieser wichtigen, sicherheitsrelevanten Angelegenheit um die Unterstützung und das Verständnis der betroffenen Kunden sowie der Händler (Bildquelle: Winora-Staiger GmbH / crystal communications GmbH).
» www.staiger-fahrrad.de | » Sonderseite» Weitere Informationen im PDF-Format

 

STAIGER Verbraucherinformation Fahrräder vélo

» "Wichtige Verbraucherinformation" im PDF-Format
(Aushang für Fachhandel / Verkaufsstellen)

Vorsicht Funktionsstörung: Erweiterte Sicherheitsüberprüfung für SKYLOTEC-Klettersteigsets

SKYLOTEC Rückruf Klettersteigset SKYSAFE II Im Auftrag des Bergsportausrüsters Skylotec GmbH (Neuwied/RP) informieren wir über die Erweiterung einer zu Anfang des Jahres begonnenen vorsorglichen Sicherheitsüberprüfung für (ursprünglich 49) SKYLOTEC-Klettersteigsets. Im Zuge verstärkter Qualitätskontrollen fielen Unregelmäßigkeiten am Karabinerverschluss (Gate) auf, wodurch es in Ausnahmefällen zu einer Funktionsstörung des federgeführten Karabinergates kommen kann: Die Feder könnte brechen oder herausbrechen, wonach das Gate nicht mehr selbsttätig schließt und nur noch manuell korrekt geöffnet oder geschlossen werden kann. Von der Sicherheitsmaßnahme betroffen sind Klettersteigsets der Modellbezeichnung "SKYSAFE II" im Seriennummernbereich von 44047 bis 48182 (Die jeweilige Seriennummer eines Klettersteigsets ist auf dem Produktetikett, welches an der Öffnung des Bandfalldämpfers vernäht ist, leicht ablesbar - dabei sind die ersten 5 Ziffern ausschlaggebend). Betroffene EndverbraucherInnen werden gebeten, erworbene Produkte zurück in den Handel zu bringen oder direkt und dabei unfrei (d. h. Porto zahlt Empfänger) an folgende Anschrift zu senden: SKYLOTEC GmbH, Service-Center „Vorsorglicher Rückruf SKYSAFE II“, Im Mühlengrund 6-8 in 56566 Neuwied. Für einen einwandfrei funktionsfähigen Ersatz wird umgehend gesorgt. Gerne beantwortet das Unternehmen auch unter der Rufnummer 0 26 31/9 68 00 oder der E-Mail-Anschrift sicherheit(at)skylotec.de alle Fragen wie beispielsweise zur Identifizierung oder zur Einsendung. Beim Versand oder auch der Abgabe beim Händler bitte immer beachten: Zur Ermöglichung einer direkten und zeitnahen Rücksendung ist dem Paket ein ausgefülltes "Rücksendeformular" (siehe Downloadmöglichkeit unter dem Beitrag) beizulegen. Skylotec: Das Problem entspricht "nicht der Qualität, für die SKYLOTEC steht ... SKYLOTEC versichert hiermit, sämtliche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!um die Sicherheit der Anwender zu garantieren." Zudem wird versichert: "Alle Klettersteig-Sets aus anderen Serien sind nach eingehender Überprüfung völlig sicher und können problemlos weiter verwendet werden!"  (Bildquelle: Skylotec GmbH).
» www.skylotec-sports.com | » Weitere Informationen im PDF-Format
» Rücksendeformular (deutsch) | » Reshipment Form (english)

Weitere Beiträge...

  1. Vorsicht bei Kinder-Schwimmwesten von SPEEDO: Unzureichender Auftrieb
  2. Sicherheitsmängel: BAuA meldet Rückruf eines Fahrradhelms von LIMAR
  3. Rückruf für MERIDA Fitness-Fahrräder (Modelle 2008-2012): Gabel kann brechen
  4. Rückruf eines Scooter-/ Tretroller-Modells aus dem Angebot von REAL
  5. Bruchgefahr: STROMER ruft Carbon Gabeln der ersten Serie zurück
  6. RIESE UND MÜLLER rät zu Außerbetriebnahme bestimmter E-Bikes
  7. Sturzgefahr bei FIREFLY Inline-Skates von INTERSPORT: Rückrufaktion
  8. DELTA SPORT ruft Aluminium-Scooter von LIDL zurück: Bruchgefahr
  9. Wichtiger Sicherheitshinweis für Reithelme von UVEX: Verletzungsgefahr
  10. Rückruf für Chrom-belastete Schlittschuhe von INTERSPORT
  11. Freiwilliger Rückruf für Räder und Rahmen von GHOST BIKES
  12. Bergsportausrüster rufen Klettersteigsets mit Seilbremse zurück
  13. Rückrufaktion für "LVS"-Geräte von ORTOVOX: Fehlfunktion
  14. Auch MAMMUT ruft Klettersteigsets vorsorglich vom Markt zurück
  15. Rückrufaktion für Tauchcomputer von ATOMIC AQUATICS
  16. BAuA vereint Rückrufe und Sicherheitshinweise zu Klettersteigsets
  17. Auch AUSTRIALPIN ruft lebensgefährliche Klettersteigsets zurück
  18. Vorsorglicher Rückruf von EDELRID Klettersteigsets: Absturzgefahr
  19. Unsichere Radschutz-Bestigung: Rückrufaktion bei SKS GERMANY
  20. Rückruf von SALEWA Gurtmodellen wegen Normabweichungen
  21. MAMMUT informiert zu Kontrollrückruf für Klettersteigsets
  22. STIFTUNG WARENTEST informiert zu Kamera-Akkus von NIKON
  23. LIDL gibt Sicherheitshinweis zu „Trampolin mit Sicherheitsnetz“
  24. STIFTUNG WARENTEST | Elektrofahrräder: Rückruf bei VICTORIA
  25. SKYLOTEC ruft Klettersteigsets zur Überprüfung zurück

Zusätzliche Informationen