Auch MAMMUT ruft Klettersteigsets vorsorglich vom Markt zurück

MAMMUT Rückruf Klettersteigsets Nach einem » "Kontrollrückruf" Anfang Mai ruft die Schweizer Mammut Sports Group GmbH (Seon/CH) erneut Klettersteigsets zurück. Einem tödlichen Unfall folgende Tests und Untersuchungen führten zu der Feststellung, dass bei sehr intensivem, langem Gebrauch über mehrere Saisons ein leicht erhöhtes Sicherheitsrisiko nicht vollständig ausgeschlossen werden kann. Dieses Restrisiko tritt jedoch erst dann auf, wenn die vom Hersteller Mammut empfohlene Anwendungsdauer deutlich überschritten wird. Um auch in Zukunft jegliches Risiko für den Endverbraucher auszuschliessen, hat sich das Unternehmen entschieden, folgende Produkte vorsorglich zurückzurufen: "Tec Step Bionic" (2130-00240), "Tec Step Classic" (2130-00220), "Tec Step Brenta Classic" (2130-00250) und "Tec Step Bionic Turn" (2130-00230). KlettersportlerInnen, die im Besitz eines der betroffenen Klettersteigsets sind, haben die Möglichkeit, dieses für einen Austausch der elastischen Karabineräste zu retournieren. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Für VerbraucherInnen aus Deutschland besteht die Möglichkeit der Rücksendung (gegen Erstattung der Portokosten) an: Mammut Sports Group GmbH, Kundenservice, Mammut-Basecamp 1 in 87787 Wolfertschwenden oder die Rückgabe an den entsprechenden Fachhandel. Nachdem das retournierte "Via Ferrata Set" eingetroffen ist, wird kostenlos das Elastband ersetzt und das persönliche Produkt zurückgeliefert. Mammut bittet um Verständnis, dass die Reparatur etwas Zeit in Anspruch nimmt und bietet für weiterführende Fragen unter der Rufnummer +41 (0) 6 27 69/81 85 oder unter der eMail-Adresse viaferrata(at)mammut.ch eine Hotline (Bildquelle: Mammut Sports Group AG).
» www.mammut.ch | » Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: alpenverein.de » "Nach tödlichem Unfall | Rückruf von Klettersteigsets: komplette Liste"

ACHTUNG: Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Rückrufaktion für Tauchcomputer von ATOMIC AQUATICS

ATOMIC AQUATICS Rückruf Cobalt Tauchcomputer Tauchsportler aufgepasst: Die Atomic Aquatics Europe GmbH mit Sitz in Bad Aibling ruft Tauchcomputer zurück! Nach Unternehmensangaben wurde im Rahmen der ständigen Qualitätskontrollen festgestellt, dass es an dem Tauchcomputer "Cobalt" in Einzelfällen zu einem ungewollten Überdruck kommen könnte, der zu einer Beschädigung des Displays sowie zu einem Gasverlust führen kann. Dieser Fehler betrifft nur einen geringen Teil der Seriennummern 2210-XXXX bis 1612-XXXX (Herstellungsdatum 31. Mai 2010 bis 16. April 2012 - zu finden im Menüpunkt "Einstellungen" - "Systeminformationen"). Die ersten 4 Ziffern sind das Produktionsdatum (die ersten 2 Ziffern für die Woche, gefolgt von 2 Ziffern für das Jahr). VerbraucherInnen, die einen Tauchcomputer Cobalt in dem betreffenden Seriennummernkreis besitzen, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!dürfen diesen nicht mehr zum Tauchen benutzen und müssen ihn im örtlichen Fachhandel auf den vorgenannten Defekt überprüfen lassen. Sollte ein Fehler festgestellt werden, wird das Gerät direkt zu Atomic Aquatics gesendet und kostenlos ausgetauscht - diese "einfache aber notwendige" Überarbeitung ist selbstverständlich kostenfrei. Das Unternehmen betont: "Cobalts, die nach dem 1612-XXXX Datumscode gefertigt wurden (ca. Mai 2012), brauchen nicht inspiziert zu werden und sind nicht von diesem Rückruf betroffen." (Bildquelle: Atomic Aquatics Europe GmbH).
» www.atomicaquatics.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

ACHTUNG: Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Weitere Beiträge...

  1. BAuA vereint Rückrufe und Sicherheitshinweise zu Klettersteigsets
  2. Auch AUSTRIALPIN ruft lebensgefährliche Klettersteigsets zurück
  3. Vorsorglicher Rückruf von EDELRID Klettersteigsets: Absturzgefahr
  4. Unsichere Radschutz-Bestigung: Rückrufaktion bei SKS GERMANY
  5. Rückruf von SALEWA Gurtmodellen wegen Normabweichungen
  6. MAMMUT informiert zu Kontrollrückruf für Klettersteigsets
  7. STIFTUNG WARENTEST informiert zu Kamera-Akkus von NIKON
  8. LIDL gibt Sicherheitshinweis zu „Trampolin mit Sicherheitsnetz“
  9. STIFTUNG WARENTEST | Elektrofahrräder: Rückruf bei VICTORIA
  10. SKYLOTEC ruft Klettersteigsets zur Überprüfung zurück
  11. Verkaufsstopp/Rückruf für SPECIALIZED-Fahrräder mit Karbongabel
  12. BAuA meldet Rückruf von Stahlpatronen für ABS Lawinenrucksack
  13. Wichtige Sicherheitsmaßnahmen für Tauch- und BergsportlerInnen
  14. BAuA informiert über Sicherheitshinweis zu NIKON-Digitalkameras
  15. Überprüfung von PETZL-Verbindungsmitteln und Falldämpfern
  16. Herstellungsfehler: UVEX SPORTS ruft Skihelme zurück
  17. DMM CLIMBING ruft Klemmgeräte wegen Materialfehler zurück
  18. PENTAX informiert über Fertigungsfehler bei Spiegelreflexkamera
  19. Stiftung Warentest: Rückrufaktion für KÄSTLE Skibindungen
  20. Brandgefahr für Multifuel-Kocher von OPTIMUS: Rückruf
  21. Rückrufe: MULTIPLEX Sensoren | AQUA LUNG Taucherartikel
  22. Wichtige Warnungen für Berg-, Rad- und TauchsportlerInnen
  23. Brechende Rahmen bei E-Bikes von PEGASUS: Rückruf
  24. SPORTS EXPERTS ruft Handschuhe zurück: Azofarbstoffe
  25. Aufgepasst: Untersagung hörschädigender POWERFANFAREN

Zusätzliche Informationen