Sturzgefahr bei FIREFLY Inline-Skates von INTERSPORT: Rückrufaktion

INTERSPORT Rückruf FIREFLY Inline-Skates Die Intersport Deutschland eG (Heilbronn) ruft aktuell zwei Modelle Inline-Skates zurück. Nach Angaben des Unternehmens wurde festgestellt, dass deren Verbindungsschraube zwischen Schuh und Achse brechen kann, wodurch das Risiko von Stürzen mit entsprechenden Verletzungen besteht. Von dem Produktrückruf betroffen sind zwei Modelle der Marke "Firefly" mit den Bezeichnungen X700 (Art.-Nr. 200745) und "F700" (Art.-Nr. 200746). Kunden, die beschriebene Inline-Skates in Besitz haben, werden gebeten, dieses zusammen mit dem als Download bereitgestellten Rückgabeformular an die nächstgelegene Intersport-Filiale zur Regulierung zurückzugeben. Für Fragen oder Anregungen kann die Rufnummer 0 71 31/28 82 79 oder die eMail-Adresse norms.regulations(at)intersport.de kontaktiert werden. Im Zusammenhang mit dieser aktuellen Rückrufmaßnahme wird darauf hingewiesen, dass die » Rückrufaktionen für Damen-Schlittschuhe "Susanne" von TECHNOpro (Art.-Nr. 107315) sowie zweier Kickboards von CRAZY CREEK (Art.-Nr. 152043 und 4014506) noch nicht abgeschlossen sind und nach wie vor die Rückgabe über den Handel angeboten wird Anbieter informiert verbraucherfreundlich!(Bildquelle: Intersport Deutschland eG).
» www.intersport.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

ACHTUNG: Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

DELTA SPORT ruft Aluminium-Scooter von LIDL zurück: Bruchgefahr

LIDL Rückruf DELTA SPORT Aluminium-Scooter PLAYTIVEDer Discounter Lidl (Stammsitz: Neckarsulm) veröffentlicht derzeit einen Warenrückruf für Aluminium-Scooter der Delta-Sport Handelskontor GmbH (Hamburg). Bei den "Rollern" kann die Schweißnaht zwischen dem Lenker und der Trittfläche "unter ungünstigen Umständen" brechen, was zum Sturz des Fahrers (und je nach Tempo zu entsprechend ausgeprägten Verletzungen) führen kann. Betroffen sind „Aluminium-Scooter" der Marke „Playtive" mit der Artikelnummer IAN 78984 (Aufkleber auf der Trittflächenunterseite), die bei Lidl Deutschland seit dem 04.03.2013 in zwei unterschiedlichen Designs verkauft worden sind. Die Delta-Sport Handelskontor GmbH bittet alle Kunden dringend, den betroffenen Aluminium-Scooter nicht weiter zu verwenden und in eine Lidl-Filiale zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. In der Mitteilung steht zu lesen, dass ausschließlich das wie vor beschriebene Modell betroffen ist und andere Artikel der Marke „Playtive", insbesondere andere bei Lidl verkaufte Scooter bzw. Roller, nicht von dem Rückruf betroffen sind. Auch in einigen Nachbarländern wie Österreich, Schweiz und Frankreich gibt es aktuell vergleichbare Rückrufaktionen (Bildquelle: lidl.de).
» www.lidl.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. Wichtiger Sicherheitshinweis für Reithelme von UVEX: Verletzungsgefahr
  2. Rückruf für Chrom-belastete Schlittschuhe von INTERSPORT
  3. Freiwilliger Rückruf für Räder und Rahmen von GHOST BIKES
  4. Bergsportausrüster rufen Klettersteigsets mit Seilbremse zurück
  5. Rückrufaktion für "LVS"-Geräte von ORTOVOX: Fehlfunktion
  6. Auch MAMMUT ruft Klettersteigsets vorsorglich vom Markt zurück
  7. Rückrufaktion für Tauchcomputer von ATOMIC AQUATICS
  8. BAuA vereint Rückrufe und Sicherheitshinweise zu Klettersteigsets
  9. Auch AUSTRIALPIN ruft lebensgefährliche Klettersteigsets zurück
  10. Vorsorglicher Rückruf von EDELRID Klettersteigsets: Absturzgefahr
  11. Unsichere Radschutz-Bestigung: Rückrufaktion bei SKS GERMANY
  12. Rückruf von SALEWA Gurtmodellen wegen Normabweichungen
  13. MAMMUT informiert zu Kontrollrückruf für Klettersteigsets
  14. STIFTUNG WARENTEST informiert zu Kamera-Akkus von NIKON
  15. LIDL gibt Sicherheitshinweis zu „Trampolin mit Sicherheitsnetz“
  16. STIFTUNG WARENTEST | Elektrofahrräder: Rückruf bei VICTORIA
  17. SKYLOTEC ruft Klettersteigsets zur Überprüfung zurück
  18. Verkaufsstopp/Rückruf für SPECIALIZED-Fahrräder mit Karbongabel
  19. BAuA meldet Rückruf von Stahlpatronen für ABS Lawinenrucksack
  20. Wichtige Sicherheitsmaßnahmen für Tauch- und BergsportlerInnen
  21. BAuA informiert über Sicherheitshinweis zu NIKON-Digitalkameras
  22. Überprüfung von PETZL-Verbindungsmitteln und Falldämpfern
  23. Herstellungsfehler: UVEX SPORTS ruft Skihelme zurück
  24. DMM CLIMBING ruft Klemmgeräte wegen Materialfehler zurück
  25. PENTAX informiert über Fertigungsfehler bei Spiegelreflexkamera

Zusätzliche Informationen