Rückruf für MERIDA Fitness-Fahrräder (Modelle 2008-2012): Gabel kann brechen

MERIDA Rückruf Fahrräder S-PRESSO Die Merida & Centurion Germany GmbH (Magstadt/BW) informiert derzeit Fachhandelspartner sowie auch VerbraucherInnen zu einer Rückrufaktion von Fitness-Fahrrädern des taiwanischen Fahrradproduzenten Merida. Durch Produktionsschwankungen in der aktuellen Fertigungstechnik kann die Festigkeit der Gabelkonstruktion beeinträchtigt sein, was einen Sturz mit Folge- und/oder Personenschäden bis hin zum Tod nicht ausschließen lässt. So werden alle Merida-Modelle "S-Presso" der Baujahre 2008 bis 2012 zurückgerufen. Das europäische "Rapid Exchange of Information"-Schnellwarnsystem "RAPEX" ergänzt im » 9. Wochenbericht 2014 (vom 09.03.2014) die beanstandeten Modelle im Einzelnen: Merida S-Presso 100D, 300D, 500D, 700D, 800D, 900D, I11D, I8D und Alfine. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Es wird besonders darauf hingewiesen, dass dieser Rückruf auch jene Modelle mit Austauschgabeln betrifft, die bereits von dem » Rückruf im Oktober 2010 betroffen waren. KäuferInnen werden gebeten, den Betrieb des Rades unverzüglich einzustellen und dieses umgehend dem Fachhandel zum Austausch der Gabel zukommen zu lassen: "Das Fahrrad befindet bis dahin in einem nicht betriebssicheren Zustand!", warnt das Unternehmen. Für Fragen ist die Merida & Centurion GmbH unter der Rufnummer 0 71 59/9 45 96 00 sowie über die E-Mail-Adresse vertrieb(at)merida-centurion.com erreichbar. Herstellerangaben zufolge löste sich "in einem bislang einzelnen Fall" die Verbindung von Gabelkopf und Gabelscheide während des Fahrbetriebs (Bildquelle: Merida & Centurion Germany GmbH).
» www.merida-bikes.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

ACHTUNG: Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Zusätzliche Informationen