Schnittgefahr & mehr: Mglw. ´kleine transparente Glasstückchen´ in ´Feine Welt´-Risottos von REWE

Eine Produktabbildung ist nicht verfügbar Der österreichische Lebensmittelhersteller Manolo´s Food GmbH (Salzburg) ruft vorsorglich zwei Risotto-Chargen aus dem Eigenmarken-Sortiment der Rewe Markt GmbH (Köln/NW) zurück. Angaben des Unternehmens zufolge erfolgt dieser Rückruf "rein vorsorglich", da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich im Reis kleine transparente Glasstückchen befinden könnten. Der Rückruf betrifft von der Marke "REWE Feine Welt" das "Risotto mit Safran" (Charge L247 E40502) und das "Risotto mit Steinpilzen" (Charge L261 E40501) - jeweils in der 280 g-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum "09/2019". Eine regionale Einschränkung auf bestimmte Verkaufsregionen / Bundesländer beschreibt das Unternehmen nicht. Vom Verzehr der vorstehend beschriebenen Produkte wird dringend abgeraten. Angaben der Pressemitteilung zufolge "hat das Unternehmen bereits reagiert und die betroffenen Chargen aus dem Verkauf nehmen lassen". KundInnen können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons; für Verbraucheranfragen wird die E-Mail-Adresse manolos(at)manolos.org benannt. Es wird versichert: "Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind Produkte mit davon abweichenden Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen nicht betroffen". Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich die Manolo´s Food GmbH bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern entschuldigen. Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Glasstücke/-scherben/-splitter zumindest Schnittverletzungen in Mundhöhle, Speiseröhre sowie Magen- und Darmtrakt verursachen; auch können sie beim Verschlucken Atemnot hervorrufen, wodurch eine Erstickungsgefahr nie ganz auszuschließen ist. Produktabbildungen, die VerbraucherInnen eine Identifizierung erheblich erleichtern würden, gibt es weder von dem Hersteller noch von dem Handelsunternehmen.
» www.manolos.org | » www.rewe.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Holzstücke in einzelnen Packungen nicht auszuschließen: Rückruf von EDEKA´s GUT&GÜNSTIG Knusper Müsli

EDEKA Rückruf GUT&GÜNSTIG Knusper Müsli Die Firma DE-VAU-GE Gesundkostwerk Deutschland GmbH (Lüneburg/NI) informiert zum Warenrückruf eines Müslis aus dem Eigenmarken-Sortiment der Edeka-Gruppe (Sitz der Zentrale: Hamburg/HH). "Es ist nicht auszuschließen, dass sich Holzstücke in einzelnen Packungen des Produktes befinden", so der Hersteller in seinem Informationsschreiben. Betroffen ist das Produkt "Knusper Müsli weniger süß" der Marke "GUT&GÜNSTIG", abgepackt im 600 g-Karton, ausschließlich mit dem (auf der Oberseite der Verpackung aufgedruckten) Mindesthaltbarkeitsdatum "12.11.2018". Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten; eine regionale Einschränkung auf bestimmte Verkaufsregionen / Bundesländer erfolgt nicht. Die DE-VAU-GE bestätigt: "Das betroffene Handelsunternehmen hat nach unserer Information umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen." KundInnen, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice der Firma DE-VAU-GE unter der Hotline 0 41 31/98 58 99 oder unter E-Mail reklamation(at)de-vau-ge.de.  Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Fremdkörper aus Holz neben einer Stichgefahr beim Verschlucken auch Atemnot verursachen; eine Erstickungsgefahr ist somit nie ganz auszuschließen (Bildquelle: Edeka Zentrale AG & Co. KG).
» www.de-vau-ge.de | » www.edeka.de |» Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. ACHTUNG ALLERGIKER: Kaufland warnt vor mglw. undeklariertem Milcheiweiß in K-CLASSIC Bockwurst
  2. Verletzungsgefahr durch Fremdkörper aus rotem Plastik in EBERSWALDER ´Knüppelsalami´ von LIDL
  3. Erneute Rückrufaktion: Aufgrund des Nachweises von Salmonellen ruft XOX ´Veggie-Mix´ zurück
  4. IKEA ruft österliches Schaumkonfekt wegen Kontamination der Produktion durch Mäuse zurück
  5. AUF KEINEN FALL TRINKEN! Abweichung in Geschmack und Geruch bei REGENSTEINER Mineralwasser-Sorte
  6. Verunreinigung mit ´Metallfragmenten´: STABINGER startet Rückruf diverser Kuchen, Törtchen und Schnitten
  7. Hersteller warnt: ´Metallfragmente´ jetzt auch in CUISINETTE Blätterteig von ALDI NORD möglich
  8. Verunreinigung durch Metallfremdkörper bei CHEF SELECT Blätterteig von LIDL nicht auszuschließen
  9. Gefahr der Lebensmittelvergiftung durch Norovirus: CULTIMER ruft normandische Austern zurück
  10. VORSICHT!!! NUTWORK informiert zu mglw. mit Hepatitis A-Virus infizierten Datteln von RM IMPORT (DK)
  11. Funde von Schimmelpilzbefall in Schoko-Blättchen von PICKERD: Gesundheitsgefahr möglich!
  12. Reste von Verpackungsfolie in REWE BIO Cappelletti Spinat-Ricotta: Vom Verzehr wird abgeraten!
  13. Verunreinigung durch Plastikteile mit mglw. scharfen Kanten: IGLO ruft vorsorglich Rahm-Spinat zurück
  14. 5. UPDATE > Nicht verzehren: ALDI NORD ruft KING´S CROWN® Spargelabschnitte wegen Glassplitter-Fund zurück
  15. ROSSMANN: BABYDREAM-Milchnahrungsprodukte mit dem Hinweis ´Hergestellt in der EU´ nicht mehr verwenden!
  16. Wieder ein Hackfleisch-Rückruf: Jetzt ´blaue Plastikfremdkörper´ in LANDJUNKER-Produkt von LIDL
  17. KAUFLAND ruft K-PURLAND Hackfleisch zurück: Kontamination mit Fremdkörpern (Glas) möglich
  18. GLOCKENBROT (REWE) ruft verschiedene Toastbrote zurück: Gefahr von Plastikfremdkörpern
  19. XOX warnt vorsorglich vor Verzehr verschiedener Snackartikel: Fremdkörper durch Metallabrieb
  20. NICHT VERFÜTTERN! Rückstände eines chlorhaltigen Reinigungsmittels in BABYLOVE Früchtebrei von DM
  21. Öffentlicher Warenverkaufsstopp / Rückruf bei NETTO: Falsche MHD-Kennzeichnung von IGOR Gorgonzola
  22. NICHT VERZEHRFÄHIG! Gefahr durch Listerien in diversen Hähnchensnacks zahlreicher Handelsunternehmen
  23. ROSSMANN warnt: Salmonellen in DAS EXQUISITE Heidelbeere Weiße Schokolade nicht auszuschließen
  24. Vorsicht bei Allergie gegen Senf: GEPA ruft Curry-Sauce wegen fehlender Deklaration zurück
  25. Keine Gesundheitsgefahr, aber ... : Qualitätsabweichung bei Kirschgetränk von HANSA MINERALBRUNNEN

Zusätzliche Informationen