Augen auf vor dem Verzehr: Falsche Verbrauchsdaten auf Räucherfisch von HAAK & CHRIST (H&C)

HAAK&CHRIST H&C Rückruf Räucherfisch Die Haak & Christ GmbH (Bielefeld/NW), weltweit agierender Importeur von Seafood und Fisch, ruft aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes diverse Räucherfisch-Produkte zurück. Grund: Es besteht die Möglichkeit, dass Produkte teilweise mit zu langen Verbrauchsdaten ausgezeichnet sind. Folgende geräucherte Produkte sind betroffen: Buttermakrelenfilets, Forellenfilets, Garnelen, Graved Lachs, Heilbutt in verschiedenen Variationen, Lachs in verschiedenen Variationen, Makrelen/-filets in verschiedenen Variationen, Sprotten, Tilapia Streifen, Wildlachs sowie Mix-Packungen dieser Produkte in den Packungsgrößen 125 g bis 1000 g und den (zu langen) Verbrauchsdaten 26.10.2017 und 27.10.2017. KundInnen und VerbraucherInnen, die eines der oben genannten Produkte gekauft und noch nicht verzehrt haben, dürfen/sollen diese nach dem 26.04.2017 bzw. 27.04.2017 nicht mehr verzehren und umgehend an Ihre Einkaufsstätte zurückgeben; sie erhalten die zurückgeführte Ware ersetzt. Für Fragen wurde die Service-Nummer 05 21/5 60 56 22 40 (Mo-Fr: 9-20 Uhr) eingerichtet; auch werden Fragen an die E-Mail-Anschrift info(at)haak-christ.de umgehend beantwortet. Die Haak & Christ GmbH: "Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns ... für die entstandenen Unannehmlichkeiten". Nach Überschreitung eines Verbrauchsdatums von geräucherten Fischprodukten können Keime entstehen und/oder sich extrem vermehren. Bei Schwangeren, Neugeborenen, älteren Menschen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem können Anbieter informiert verbraucherfreundlich!dadurch verursachte Erkrankungen einen schweren Verlauf nehmen und zu Blutvergiftungen, Gehirn- oder Gehirnhautentzündung führen sowie sogar tödlich sein; zudem kann sie bei Schwangeren Früh- oder Fehlgeburten zur Folge haben (Bildquelle: Haak & Christ GmbH).
» www.haak-christ.de (derzeit im Aufbau) | » Weitere Informationen im PDF-Format

Aufgepasst! Gefahr von Metallteilchen auf / in verschiedenen Pudding-Erzeugnissen von OMIRA

OMIRA Rückruf Pudding Im Auftrag der Omira Oberland-Milchverwertung GmbH (Ravensburg/BW) informieren wir zu einem Warenrückruf verschiedener Pudding-Produkte. Grund des Rückrufs: "In einem einzelnen Becher wurde ein kleines Metallteilchen auf der Oberfläche des Puddings gefunden". Das Unternehmen hat sich entschieden, in Deutschland folgende Produkte vorsorglich aus dem Verkauf zu nehmen: OMIRA: "Schoko/Vanille-Strudelpudding" (150 g, MHD: 08.05.2017) und "Karamell/Sahne-Strudelpudding" (150 g, MHD: 08.05.2017 und 09.05.2017) sowie TIP (Verkauf in real-Filialen): "Wirbelpudding Schoko/Vanille" (150 g, MHD: 24.04.2017 und 25.04.2017) sowie "Wirbelpudding Karamell/Sahne" (150 g, MHD: 08.05.2017). Andere im Zusammenhang mit diesem Rückruf genannten Marken waren in Deutschland nicht erhältlich. KundInnen, die eines der oben genannten Produkte gekauft haben, werden gebeten, dieses nicht zu verzehren und vorsorglich in den entsprechenden Verkaufsstellen zurückzugeben. Weitere Informationen erteilt der Hersteller unter der Rufnummer 0 84 31/58 51 23 (Mo-Sa: 9-20 Uhr) oder unter der E-Mail-Adresse: qm(at)neuburgermilch.de Das Unternehmen versichert: "Alle anderen von der OMIRA-Gruppe hergestellten Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen und in gewohnter und einwandfreier Qualität", bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei betroffenen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Abhängig von Größe und Beschaffenheit können metallene Fremdkörper eine Schnitt-/Stichgefahr darstellen sowie beim Verschlucken Atemnot verursachen; Anbieter informiert verbraucherfreundlich!aufgrund der minimalen Größe ist in diesem Fall eine Erstickungsgefahr tatsächlich auszuschließen (Bildquelle: Omira Oberland-Milchverwertung GmbH).
» www.omira.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

OMIRA Rückruf Pudding

» "Wichtige Verbraucherinformation" im PDF-Format
(Aushang für Verkaufsstellen)

Weitere Beiträge...

  1. KULMBACHER BRAUEREI ruft alkoholfreies KAPUZINER Weißbier zurück: ´Qualitative Abweichung´
  2. VERZEHRWARNUNG: Toxinbildende Escherichia coli in Roquefort Société Scheibenkäse von NETTO
  3. GEFÄHRLICH! Ministerium warnt vor vermutlich giftbelastetem RED SNAPPER- Fischfilet
  4. ACHTUNG Zöliakie-Patienten! Rückruf von DMBIO Baby-Fruchtbrei (ab 6. M.) wegen Glutengehalt
  5. Nachweis von Salmonellen auf Hühnerei-Schalen des Hühnerhofs HEIDEGOLD: Gesundheitsgefahr
  6. Regionaler Warenrückruf bei NETTO: Gefahr von Metallsplittern auf VIVA VITAL Gefügel-Wienern
  7. Gefahr für Allergiker durch nicht deklarierten Senf in FISCHERSTOLZ Aioli-Shrimps von LIDL
  8. Nachweis von Salmonellen: KAUFLAND ruft tiefgekühlte K-Classic Königsberger Klopse zurück
  9. NICHT KONSUMIEREN! Wegen ´kleiner Metallpartikel´ ruft LOTUS BAKERIES Brotaufstrich zurück
  10. Mineralwasser-Rückruf: STEIGERWALD, SCHWARZENBERGQUELLE, OWALIS, MARKTQUELLE, ELEMENTS
  11. Gefahr von metallischen Fremdkörpern in diversen Kartoffelprodukten von DOLLI und FELDMÜHLE
  12. KARLSBERG BRAUEREI ruft MIXERY Lemon-Biermischgetränk wegen Fund eines Fremdkörpers zurück
  13. ACHTUNG: BAKTERIEN NACHGEWIESEN! Dringender Rückruf von MILBONA Haltbare Vollmilch bei LIDL
  14. Eltern aufgepasst: Pyrrolizidinalkaloide in SIDROGA Bio Säuglings-/ Kindertee aus Apotheken
  15. Unzulässiger Farbstoff in eingelegten Rüben von TUGRA: Einstufung als Karzinogen und Mutagen
  16. FERRERO warnt Allergiker vor dem Verzehr von KINDER JOY-Produkten der Weihnachtssaison
  17. Unter Umständen Lebensgefahr! LIDL ruft MEINE KÄSEREI Brotaufstrich wegen Listerien zurück
  18. ACHTUNG ALLERGIKER: NABA ruft REWE BIO Pastasauce wegen nicht deklarierter Allergene zurück
  19. Verdacht auf Salmonellen-Kontamination in OSTERMEIER Puten-Zwiebel-Mettwurst von NETTO
  20. Allergisch gg. Erdnuss? KAUFLAND ruft bundesweit tiefgekühltes EXQUISIT Mandelgebäck zurück
  21. KAUFLAND-Kunden aufgepasst! Verletzungsgefahr durch Glasscherben in K-CLASSIC Sauerkirschen
  22. LEBENSGEFAHR für Risikogruppen! Listerienverdacht in zahlreichen frz. Käsesorten von LE FÉDOU
  23. NICHT VERZEHREN: ´Chemischer Fremdgeruch und Fremdgeschmack´ in GOURMET Pasta von ALDI SÜD
  24. Öffentlicher Warenrückruf bei EDEKA: Glutenhaltige Weizenkörner in Quinoa nicht deklariert
  25. Glasflaschen können bersten! BRAUHAUS FAUST ruft alkoholfreies Hefe-Weizenbier zurück

Zusätzliche Informationen