SALMONELLEN! Vor Verzehr versch. Bio-Gewürze GUT BIO & BIO (ALDI NORD & SÜD) wird gewarnt

MERSCHBROCK-WIESE ALDI NORD SÜD Rückruf GUT BIO Gewürze Die Merschbrock-Wiese Gewürz GmbH (Rietberg/NW) warnt vor dem Verzehr von Bio-Gewürzen aus den Sortimenten von Aldi Nord und Süd und ruft diese "aufgrund von Salmonellen" in einer Zutat (Fenchel) zurück. Von Aldi Nord unter der Produktlinie "Gut Bio" in allen Filialen verkauft: "Bio Fenchel gemahlen" (MHD 17.10.2019 und 01.03.2020), "Bio Ras el Hanout feine Gewürzmischung" (MHD 17.10.2019), "Bio Curry Madras feine Gewürzmischung" (MHD 11.11.2019) sowie "Bio Asia Wok feine Gewürzzubereitung" (MHD 01.03.2020);  von Aldi Süd unter der Produktlinie "Bio" regional in einigen Filialen verkauft (alle Produkte MHD 02.2020): "Bio Ras el Hanout feine Gewürzmischung", "Bio Curry Madras feine Gewürzmischung" und  "Bio Asia Wok feine Gewürzzubereitung". Genannte Artikel "sollten" weder verwendet noch verzehrt werden. Sollten sich nach einem Verzehr auffällige Symptome (s. u.) zeigen, "suchen sie unverzüglich einen Arzt auf". Noch vorhandene Packungen der genannten Artikel können selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises am Kauf-Ort zurückgegeben werden; Verbraucheranfragen werden unter der E-Mail-Anschrift customerservice(at)gewuerze.com beantwortet. Der Anbieter versichert "Andere Sorten dieses Artikels und andere Artikel des Herstellers (...) sowie andere unter der Marke "Gut Bio" & "Bio" gehandelte Artikel sind nicht betroffen" und bedauert die Bereitung dieser Unannehmlichkeiten. Salmonellen können Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen auslösen sowie bei Senioren und immungeschwächten Personen schwerste Erkrankungen hervorrufen, die unter Umständen auch lebensbedrohlich sind (Bildquelle: Aldi Einkauf GmbH & Co. OHG)
» www.gewuerze.com | » www.aldi-nord.de | » www.aldi-sued.de
» Weitere Informationen im PDF-Format

 

Beispielhafter Aushang einer Verbraucherinformation
in der ALDI Nord-Filiale, Saerbecker Straße 128, 48268 Greven

ALDI NORD Beispielhafter Aushang einer VerbraucherinformationDie Aushänge hängen im Ein-/Ausgangsbereich

 

Hintergrund: Eine durch produktrueckrufe.de durchgeführte (nicht repräsentative) Erhebung hat ergeben, dass nur jedes fünfte Handelsunternehmen bei einer Rückrufaktion entsprechende Verbraucherinformationen aushängt und/oder so platziert, dass sie auch wahrgenommen werden können.

 


Update zur Verdeutlichung des » "Freitagsproblems"


Von o. g. Rückrufaktion sind gemäß » "Veröffentlichung" des Herstellers (PDF) vom Fr, 25.08.2017 - 17:29 Uhr betroffen:

  • alle Filialen von » Aldi Nord, d. h. sicher in folgenden 12 Bundesländern:
    Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Tle Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Tle Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
  • "einige" Filialen von » Aldi Süd, d. h. möglicherweise in folgenden 6 Bundesländern:
    Baden-Württemberg, Bayern, Tle Hessen, Tle Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland.

Stand: Sa, 26.08.2017 - 19:30 Uhr:
Mehr als 24 Stunden später werden auf "lebensmittelwarnung.de" erst VerbraucherInnen in folgenden Bundesländern gewarnt: Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt.

Stand: So, 27.08.2017 - 19:30 Uhr:
Mehr als 48 Stunden später werden auf "lebensmittelwarnung.de" weiterhin nur VerbraucherInnen in folgenden Bundesländern gewarnt: Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt.

Stand: Mo, 28.08.2017 - 07:30 Uhr:
Mehr als 60 Stunden später werden auf "lebensmittelwarnung.de" weiterhin nur VerbraucherInnen in folgenden Bundesländern gewarnt: Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt.

Stand: Mo, 28.08.2017 - 13:30 Uhr:
Mehr als 66 Stunden später werden auf "lebensmittelwarnung.de" VerbraucherInnen in folgenden Bundesländern gewarnt: Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen.

Stand: Mo, 28.08.2017 - 19:30 Uhr:
Auf » lebensmittelwarnung.de werden jetzt VerbraucherInnen in 15 von 16 Bundesländern gewarnt: Es fehlt das Saarland (Aldi Süd-Region), das möglicherweise nicht betroffen ist.

Freitagabend in Deutschland: Rückruf von SCHNITZER Bio Baguette wg. ´Hartplastikfremdkörper´

SCHNITZER Rückruf Bio Baguette Classic Die Schnitzer GmbH & Co. KG (Offenburg/BW), beschäftigt mit "gesunder Ernährung rund um das Getreide", meldet einen Rückruf für Bio-Baguettes: "In einer Packung" wurde ein scharfkantiges Hartplastikstückchen gefunden. Betroffen ist das glutenfreie "Bio Baguette Classic, 360 g" der Marke "Schnitzer" (EAN-Code 4022993045628) aus der Charge 30118 (= Mindesthaltbarkeitsdatum 03.01.2018). In der » amtlichen Lebensmittelwarnung wird mitgeteilt, dass die betroffene Ware in den Bundesländern Baden-Württemberg*, Bayern*, Hamburg, Hessen*, Niedersachsen*, Nordrhein-Westfalen*, Rheinland-Pfalz*, Schleswig-Holstein und Thüringen verkauft worden sei. Schnitzer hat - eigenen Angaben zufolge - umgehend die Charge, in welcher der Fremdkörper gefunden wurde, aus dem Verkauf genommen. Als Vorsichtsmaßnahme werden Kunden, die vorgenannte Baguettes zu Hause haben, gebeten, diese in die Verkaufsstelle zurückzubringen - selbstverständlich gegen Ersatz. Anfragen werden unter der Telefonnummer 07 81/5 04 75 00 oder unter der E-Mail-Adresse info(at)schnitzer.eu beantwortet. Das Unternehmen: "Andere Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen (...) Schnitzer (...) bedauert den Vorfall sehr und bittet seine Kunden vielmals um Entschuldigung". Ein entsprechender Warnhinweis auf der Internetseite des Herstellers ist (zumindest derzeit) nicht erkennbar. Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Kunststoff neben einer Schnitt-/Stichgefahr beim Verschlucken auch Atemnot verursachen; eine Erstickungsgefahr ist somit nie ganz auszuschließen (Bildquelle: Schnitzer GmbH & Co. KG).
» www.schnitzer.eu | » Weitere Informationen im PDF-Format

* = In der amtlichen Lebensmittelwarnung werden zum Veröffentlichungszeitpunkt dieses Beitrages nur die mit * gekennzeichneten Bundesländer als "betroffene Länder (alphabetisch)" benannt » (= "Freitagsproblem"). VerbraucherInnen in den nicht gekennzeichneten Bundesländern, die sich über die Auswahloption / das Lesezeichen "Warnungen in den Bundesländern" auch nur die für ihr jeweiliges Bundesland relevanten Meldungen anzeigen lassen, erhalten diese wichtige Information u. U. nicht.

Weitere Beiträge...

  1. Mögliche ´Gefahr für die Gesundheit´: Mega-Rückruf für Bier- und Wassersorten von WOLFSHÖHER
  2. ´Sensorische Qualitätsabweichung´ (Fremdgeruch / -geschmack) bei Cola-Getränk von PENNY
  3. GELDERLAND ruft HOFMAIER gewürfelten Katenschinken von NETTO wegen Salmonellen zurück
  4. COPACK informiert zu Kunststoff-Fremdkörpern in SATORI Nasi Goreng (TK) von NETTO
  5. Mit Parasitengift Fipronil belastete Hühnereier aus NL auch hierzulande im Verkauf gewesen
  6. Warenrückruf von THE COCONUT COLLABORATIVE ´Joghurtalternative´ wegen Allergiepotenzial
  7. SALMONELLEN! Hersteller GMYREK ruft HEIDEMETZGER Frühstücksmettwurst von REWE zurück
  8. Gefahr schwerer Magen-/ Darmerkrankungen durch Salmonellen in ALESTO Gojibeeren von LIDL
  9. Glasflasche kann bersten! WERNECKER BIERBRAUEREI informiert über Rückruf eines Energydrinks
  10. VORSICHT: Gefahr blauer Plastikfremdkörper in LANDJUNKER ´Hackfleisch gemischt´ von LIDL
  11. EDEKA / MARKTKAUF informiert zu Kunststoff-Fremdkörpern in Nasi Goreng (TK) von GUT&GÜNSTIG
  12. NICHT TRINKEN! Charge Milch (1,5%) von JA! mit ´Spuren von Reinigungsmittel´ verunreinigt
  13. Bei Allergie gegen Senf zu beachten: Rückruf von TEMMA BBQ Ketchup wegen fehlender Deklaration
  14. Salmonellen in Salami-Produkten der Handelsketten BÜNTING, MARKTKAUF, EDEKA, NETTO und NORMA
  15. TILLMAN´S ruft erneut Zwiebelmettwurst von ALDI NORD zurück: ´Mikrobiologische Verunreinigung´
  16. VORSICHT GEBOTEN: Gefahr von ´blauen Plastikstücken´ in REAL,- QUALITY Steakhousepfanne (TK)
  17. ROSSMANN meldet Tropanalkaloid-Befund in KING´S CROWN Kräutertee Pfefferminze > Rückruf
  18. ALDI SÜD informiert: Gefahr von Glasscherben in der Lake von BÖKLUNDER Cocktail-Würstchen
  19. DMK meldet öffentlichen Warenrückruf für GUT&GÜNSTIG ´Joghurt mild´ von EDEKA / MARKTKAUF
  20. KAUFLAND ruft K-CLASSIC Premium Cornichons wegen möglicher Glasscherben-Belastung zurück
  21. ´Verunreinigung mit Noroviren´ bei Tiefkühl-Himbeeren von BOFROST festgestellt: Rückruf
  22. VORSICHT: Gefahr kleiner Glasstücke in Schalenmenüs ´Schweinegeschnetzeltes ...´ von ERASCO
  23. LEBENSGEFAHR durch Botulismustoxin! Ministerium warnt vor Verzehr von ´Plötze´-Trockenfisch
  24. Erstickungsgefahr durch ´Fremdkörper in Form von Plastik´ in INNOCENT ´Super Smoothie´
  25. Augen auf vor dem Verzehr: Falsche Verbrauchsdaten auf Räucherfisch von HAAK & CHRIST (H&C)

Zusätzliche Informationen