ILLY Kaffeebohnen: ´Gefahr beim Öffnen der Dose durch fehlendes Entlüftungsventil´

Lebensmittelwarnung.de | Das Portal der BundesländerNach international-amtlichen Vorzeichen wie bspw. durch die niederländische » "NVWA" informiert nun auch das deutsche » "BVL" zu einem Rückruf von Kaffeebohnen des Herstellers illycaffè S.p.A. (Deutsche Niederlassung: München/BY). Bei einem Produktionslos könnte sich der Metalldeckel beim Öffnen der Dose "ruckartig" lösen, was in Verbindung mit entstehenden Druckverhältnissen vermutlich mindestens heißen soll: Verletzungsgefahr! Der Rückruf betrifft "ILLY Kaffee ganze Bohnen" folgender Sorten: Mittlere Röstung, dunkle Röstung, koffeinfrei, Monoarabica Brasilien, Monoarabica Äthiopien sowie Monoarabica Guatemala. Dabei sind "nur" 250 g-Dosen gefährdet, die am Boden ein MHD zwischen  10/2019 und 02/2020 und kein Entlüftungsventil aufweisen. ILLY Rückruf KaffeebohnenKundInnen, die ggf. ein oder mehrere der aufgeführten Produkte mit der "Nichtkonformität" gekauft haben, werden gebeten, sich an den Kundendienst zu wenden, um die Abholung und den Umtausch des Produktes abzustimmen. Als Ansprechstelle für weitere Informationen und Klärungen werden die Rufnummer 0 89/8 18 94 40 (Mo-Fr: 7:30 - 17 Uhr) sowie die E-Mail-Adresse infode(at)illy.com benannt. Durch Illy wird darauf hingewiesen, "dass der in den nicht-konformen Packungen befindliche Kaffee trotzdem die gewohnte illy Qualität hat und dass das Problem lediglich die Verpackung betrifft." Wie so oft: Bereits lange bekannt! Schon vor mehr als drei Wochen (02.03.) hat das Europäische Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel » "RASFF" die europäischen Lebensmittelüberwachungsbehörden mit » Meldung 2018.0554 darüber in Kenntnis gesetzt, dass Kaffee aus Italien mit einer defekten Verpackung auf den europäischen Markt gekommen ist (Bildquelle: illycaffè S.p.A.). 
» www.illy.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 


 

Stand: Fr, 06.04.2018 - 19:00 Uhr:

Folgende E-Mail des Versandhändlers Amazon erreicht die Redaktion:


Eine wichtige Nachricht von Amazon.de zu Ihrer Bestellung xxx-xxxxxxx-xxxxxxx

Guten Tag,

Sie hatten diese(n) Artikel gekauft:

--------------------------------------------------------------------------
illy Espresso 0469 ganze Bohne, normale Röstung, Dose mit silber / rotem Deckel, 250g
--------------------------------------------------------------------------

Wir wurden informiert, dass bezüglich der Nutzung Sicherheitsbedenken aufgrund des folgenden Risikos bestehen: Verletzungsgefahr beim Öffnen aufgrund eines Produktionsfehlers

Weitere Informationen dazu finden Sie auf dieser Webseite des Herstellers:

https://www.illy.com/de-de/company/landing/verbraucherhinweis-deutschland

Sollten Sie den Artikel weitergegeben haben, bitten wir Sie, den Empfänger entsprechend zu informieren.

Ihre Sicherheit hat bei uns oberste Priorität und wir bedauern den Vorfall sehr.

(Dies ist eine automatisch versendete E-Mail. Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben, da die E-Mail-Adresse nur zum Versenden, nicht aber zum Empfang von E-Mails eingerichtet ist.)

Freundliche Grüße

Kundenservice Amazon.de
http://www.amazon.de

Impressum: www.amazon.de/impressum
===========================

Gefahr scharfkantiger Metallstücke: Warenrückruf diverser Quark-Produkte verschiedenster Handelsmarken

DMK GROUP Rückruf Quark Die Deutsche Milchkontor GmbH (Hauptsitz: Bremen/HB) ruft zahlreiche Quark-Produkte verschiedenster Handelsmarken zurück. Grund: "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall Metallstücke im Produkt befinden, die scharfkantig sein (...) könnten." Maßgeblich für die entsprechenden Produktdetails ist die » Gesamtliste (PDF); im Überblick handelt es sich um Quark-Produkte der Marken Elite, Gut&Günstig, Gutes Land, Leichter Genuss, Milram, Penny, Rewe Beste Wahl (Genusstauglichkeitskennzeichen: "DE-NI 010", Inhalte: zwischen 200 g - 250 g, Mindesthaltbarkeitsdaten: zwischen 17.03.2018 bis einschließlich 18.04.2018), die bundesweit in den bekannten Handelsunternehmen verkauft wurden. KundInnen, die entsprechende Produkte gekauft haben, können diese - auch ohne Vorlage des Kassenbons - gegen Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten zurückgeben; Verbraucheranfragen beantwortet der DMK-Kundenservice unter der Hotline 02 51/26 56 73 71. Die DMK GROUP erklärt: "Ursache ist ein Defekt an der Abfüllanlage, der zwischenzeitig behoben wurde. Bei dem Rückruf handelt es sich um eine rein vorsorgliche Maßnahme", bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Metall eine Schnitt-/Stichgefahr darstellen sowie beim Verschlucken Atemnot verursachen; dabei ist auch eine Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Erstickungsgefahr nicht vollends auszuschließen. Hervorzuheben ist, dass die DMK Group ausführlich und transparent informiert - auch produktrueckrufe.de wurde gebeten, die Rückrufinformation zu veröffentlichen (Bildquelle: Deutsche Milchkontor GmbH).
» www.dmk.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. Allergisch gegen Cashewnüsse? Dann äußerste Vorsicht bei ´Süße Knödel´-Gerichten (TK) von ALDI SÜD
  2. Salmonellen in GOLDEN SUN Bio-Amaranth von ESTYRIA nachgewiesen: Bundesweiter Rückruf bei LIDL
  3. Schnittgefahr & mehr: Mglw. ´kleine transparente Glasstückchen´ in ´Feine Welt´-Risottos von REWE
  4. Holzstücke in einzelnen Packungen nicht auszuschließen: Rückruf von EDEKA´s GUT&GÜNSTIG Knusper Müsli
  5. ACHTUNG ALLERGIKER: Kaufland warnt vor mglw. undeklariertem Milcheiweiß in K-CLASSIC Bockwurst
  6. Verletzungsgefahr durch Fremdkörper aus rotem Plastik in EBERSWALDER ´Knüppelsalami´ von LIDL
  7. Erneute Rückrufaktion: Aufgrund des Nachweises von Salmonellen ruft XOX ´Veggie-Mix´ zurück
  8. IKEA ruft österliches Schaumkonfekt wegen Kontamination der Produktion durch Mäuse zurück
  9. AUF KEINEN FALL TRINKEN! Abweichung in Geschmack und Geruch bei REGENSTEINER Mineralwasser-Sorte
  10. Verunreinigung mit ´Metallfragmenten´: STABINGER startet Rückruf diverser Kuchen, Törtchen und Schnitten
  11. Hersteller warnt: ´Metallfragmente´ jetzt auch in CUISINETTE Blätterteig von ALDI NORD möglich
  12. Verunreinigung durch Metallfremdkörper bei CHEF SELECT Blätterteig von LIDL nicht auszuschließen
  13. Gefahr der Lebensmittelvergiftung durch Norovirus: CULTIMER ruft normandische Austern zurück
  14. VORSICHT!!! NUTWORK informiert zu mglw. mit Hepatitis A-Virus infizierten Datteln von RM IMPORT (DK)
  15. Funde von Schimmelpilzbefall in Schoko-Blättchen von PICKERD: Gesundheitsgefahr möglich!
  16. Reste von Verpackungsfolie in REWE BIO Cappelletti Spinat-Ricotta: Vom Verzehr wird abgeraten!
  17. Verunreinigung durch Plastikteile mit mglw. scharfen Kanten: IGLO ruft vorsorglich Rahm-Spinat zurück
  18. 5. UPDATE > Nicht verzehren: ALDI NORD ruft KING´S CROWN® Spargelabschnitte wegen Glassplitter-Fund zurück
  19. ROSSMANN: BABYDREAM-Milchnahrungsprodukte mit dem Hinweis ´Hergestellt in der EU´ nicht mehr verwenden!
  20. Wieder ein Hackfleisch-Rückruf: Jetzt ´blaue Plastikfremdkörper´ in LANDJUNKER-Produkt von LIDL
  21. KAUFLAND ruft K-PURLAND Hackfleisch zurück: Kontamination mit Fremdkörpern (Glas) möglich
  22. GLOCKENBROT (REWE) ruft verschiedene Toastbrote zurück: Gefahr von Plastikfremdkörpern
  23. XOX warnt vorsorglich vor Verzehr verschiedener Snackartikel: Fremdkörper durch Metallabrieb
  24. NICHT VERFÜTTERN! Rückstände eines chlorhaltigen Reinigungsmittels in BABYLOVE Früchtebrei von DM
  25. Öffentlicher Warenverkaufsstopp / Rückruf bei NETTO: Falsche MHD-Kennzeichnung von IGOR Gorgonzola

Zusätzliche Informationen