FERRERO warnt Allergiker vor dem Verzehr von KINDER JOY-Produkten der Weihnachtssaison

FERRERO Rückruf KINDER JOY Weihnachtswichtel Pistenheizer (Wärmekissen) Die Ferrero Deutschland GmbH (Frankfurt/M./HE) warnt aktuell vor dem Verzehr einiger Süßwaren der vergangenen Weihnachtssaison. Grund: Es können Spuren von Haselnüssen enthalten sein, worauf zwar auf den Produkten selber hingewiesen wird, auf den Umverpackungen jedoch ein entsprechender Hinweis fehlt. Das kann bei Haselnuss-Allergikern zu ernsten Reaktionen führen, schlimmstenfalls bis zum » anaphylaktischen Schock. Betroffen sind "Weihnachts-Wichtel" in den Farben Pink, Rot, Grün und Blau, welche ein einzelnes "kinder Joy" enthalten. Ebenso betroffen sind die drei Varianten der "Pistenheizer-Plüschtiere" Pinguin, Elch und Katze, welche mit einer 3-er Packung "kinder Joy" im Verkauf waren. Die Produkte tragen die Mindesthaltbarkeitsdaten 12.03.17 und 03.05.17. Unternehmensangaben zufolge soll die Weihnachtsware im Handel nicht mehr erhältlich sein, Restbestände sollen sich aber noch in Lagern von Handelspartnern befinden. Für Haselnuss-Allergiker sind genannte Produkte nicht zum Verzehr geeignet; Nicht-Allergiker können diese jedoch ohne Bedenken verzehren. Betroffene Ware kann zur Erstattung des Kaufpreises unfrei (d. h. Porto zahlt Empfänger) an den Ferrero Consumer-Service in 60624 Frankfurt zurückgesendet werden; Anbieter informiert verbraucherfreundlich!für Fragen werden die Rufnummer 0 69 /6 65 66 60 sowie die E-Mail-Anschrift consumerservice(at)ferrero.com benannt. Ferrero entwarnt: "Die kinder Joy Osterware (Plüschfiguren Zwerge und Vögel), die dieser Tage in den Handel geliefert wird, ist davon nicht betroffen"  (Bildquelle: Ferrero Deutschland GmbH).
» www.ferrero.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Unter Umständen Lebensgefahr! LIDL ruft MEINE KÄSEREI Brotaufstrich wegen Listerien zurück

LIDL Rückruf MEINE KÄSEREI Brotaufstrich Der niederländische Hersteller Smaak & Co B.V. (Sliedrecht) ruft aktuell verschiedene Brotaufstriche aus dem Sortiment des Discounters Lidl (Hauptsitz: Neckarsulm/BW) zurück. In einem der Produkte wurde » "Listeria monocytogenes" nachgewiesen. Unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum werden "aus Gründen des vorsorglichen Gesundheitsschutzes" folgende Brotaufstriche der Lidl-Eigenmarke "Meine Käserei" im 175 g-Becher zurückgerufen: "Ananas-Pfirsich", "Schnittlauch" und "Tomate-Basilikum". Die betroffenen Produkte wurden in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland verkauft und bereits aus dem Verkauf genommen. Aufgrund des Gesundheitsrisikos "sollten" Konsumenten den Rückruf unbedingt beachten und betroffene Produkte nicht verzehren. Die Ware kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden; der Kaufpreis wird selbstverständlich - auch ohne Vorlage des Kassenbons - erstattet. In der Rückrufmitteilung wird versichert, dass ausschließlich vorstehend benannte Produkte betroffen sind; auch entschuldigt sich der Hersteller bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Bei Schwangeren, Neugeborenen, älteren Menschen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem kann die Krankheit » Listeriose einen schweren Verlauf nehmen Anbieter informiert verbraucherfreundlich!und zu Blutvergiftungen, Gehirn- oder Gehirnhautentzündung führen sowie sogar tödlich sein; zudem kann sie bei Schwangeren Früh- oder Fehlgeburten zur Folge haben (Bildquelle: obs/LIDL/Smaak & Co B.V.).
» www.smaakenco.nl | » www.lidl.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. ACHTUNG ALLERGIKER: NABA ruft REWE BIO Pastasauce wegen nicht deklarierter Allergene zurück
  2. Verdacht auf Salmonellen-Kontamination in OSTERMEIER Puten-Zwiebel-Mettwurst von NETTO
  3. Allergisch gg. Erdnuss? KAUFLAND ruft bundesweit tiefgekühltes EXQUISIT Mandelgebäck zurück
  4. KAUFLAND-Kunden aufgepasst! Verletzungsgefahr durch Glasscherben in K-CLASSIC Sauerkirschen
  5. ´Tödliche Verlaufsformen´ durch Listerien: NETTO ruft belastete Enokipilze von FRIHOL zurück
  6. LEBENSGEFAHR für Risikogruppen! Listerienverdacht in zahlreichen frz. Käsesorten von LE FÉDOU
  7. NICHT VERZEHREN: ´Chemischer Fremdgeruch und Fremdgeschmack´ in GOURMET Pasta von ALDI SÜD
  8. Öffentlicher Warenrückruf bei EDEKA: Glutenhaltige Weizenkörner in Quinoa nicht deklariert
  9. Vorsicht Metallfremdkörper! SUTTER ruft LANDJUNKER Kasseler-Lachsstücke von LIDL zurück
  10. Glasflaschen können bersten! BRAUHAUS FAUST ruft alkoholfreies Hefe-Weizenbier zurück
  11. Achtung Verletzungsrisiko! Fund einer Glasscherbe in Fertig-Tomatensauce (Bio) von DENNREE
  12. Allergiker aufgepasst! DM warnt vor nicht deklariertem Allergen in DMBIO Stollenkonfekt
  13. Regionaler Produkt-Rückruf bei ALDI NORD: Salmonellen in GOLDKRONE Harzer Schinkenwürstchen
  14. Allergisch gg. Sellerie? REWE ruft in 6 Bundesländern JA! Brotaufstrich Geflügelsalat zurück
  15. Bundesweiter Rückruf von GUT&GÜNSTIG Apfelschorle bei EDEKA: PET-Flaschen können platzen
  16. Metalldraht im Produkt gefunden: HIPP ruft vorsorglich Kinder Frühstücks-Ringe zurück
  17. Bundesweiter Rückruf von DILEK-Mischgemüse im Glas bei KAUFLAND: Fund von Glassplittern
  18. HOCHWALD ruft H-Milch verschiedener Handelsmarken wegen möglicher Unsterilität zurück
  19. KAUFLAND ruft K-CLASSIC Salami zurück: Verletzungsgefahr durch kleine Metallstücke
  20. Kunststoffteilchen in Desserts von SACHSENMILCH, URSI (ALDI NORD) und DESIRA (ALDI SÜD)
  21. Salmonellen in diversen Sesam-Produkten (Bio) von DM-DROGERIE, ALNATURA und BASIC
  22. Glasflaschen können bersten! RHEINBERG KELLEREI ruft Dornfelder Rotwein von EDEKA zurück
  23. Erneut Überschreitung des Höchstgehaltes für Benzo(a)pyren (PAK) in Leinöl von SCHNEEKOPPE
  24. ACHTUNG bei Zöliakie! ´Erhöhter Glutengehalt´ in ´glutenfrei´-Produkten von WERZ
  25. EDEKA ruft bundesweit GUT&GÜNSTIG Mini-Salami wegen vorzeitigem Fettverderb zurück

Zusätzliche Informationen