Gefahr für Allergiker durch nicht deklarierten Senf in FISCHERSTOLZ Aioli-Shrimps von LIDL

LIDL Rückruf FISCHERSTOLZ White Tiger Shrimps Aioli Der niederländische Garnelenerzeuger und -lieferant Heiploeg International B.V. (Zoutkamp) ruft eine Garnelenzubereitung aus dem Sortiment des Discounters Lidl (Hauptsitz: Neckarsulm/BW) zurück. In der beigepackten Creme-Variante des Produktes ist die Zutat Senf enthalten, die jedoch auf dem Packungsetikett nicht deklariert ist. Die Unkenntnis dieser Zutat kann beim Verzehr durch Personen mit einer entsprechenden Allergie zu allergischen Reaktionen führen, schlimmstenfalls bis zum » anaphylaktischen Schock. Von dem Rückruf sind 150 g-Packungen des Produktes "White Tiger Shrimps Aioli" der Lidl-Marke "Fischerstolz" betroffen, die mit Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 24.03.2017 ausgezeichnet sind. Die Ware wurde bei Lidl Deutschland verkauft, d. h. bundesweit. "Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes" hat Lidl Deutschland - eigenen Angaben zufolge - "sofort reagiert" und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Aufgrund der möglichen allergischen Reaktion durch den Verzehr sollten Personen mit einer Senf-Allergie den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt keinesfalls konsumieren. Die Shrimps können dann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden; der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet - auch ohne Vorlage des Kassenbons. Der Discounter versichert: "Für Personen ohne Senf-Allergie ist das Produkt weiterhin uneingeschränkt zum Verzehr geeignet" und stellt klar: "Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!insbesondere weitere Produkte des Herstellers Heiploeg International B.V., sind von dem Rückruf nicht betroffen"; der Hersteller "entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten"  (Bildquelle: obs/Heiploeg International B.V.)
» www.heiploeggroup.com | » www.lidl.de |» Weitere Informationen im PDF-Format

Nachweis von Salmonellen: KAUFLAND ruft tiefgekühlte K-Classic Königsberger Klopse zurück

KAUFLAND Rückruf K-CLASSIC Königsberger Klopse (TK) Die Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG (Hauptsitz: Neckarsulm/BW) ruft freiwillig tiefgekühlte Königsberger Klopse zurück, die » amtlichen Angaben zufolge durch die apetito Convenience AG & Co. KG (Rheine/NW) hergestellt wurden. Grund: "Bei internen Qualitätskontrollen wurden in einzelnen Packungen » Salmonellen nachgewiesen." Von der bundesweiten Rückrufaktion ist folgendes Produkt betroffen: "Königsberger Klopse in Kapernsauce, tiefgefroren" der Kaufland-Marke "K-Classic" in der 450 g-Packung mit der "» GTIN 4300175137546" und dem "Mindesthaltbarkeitsdatum: 07.2018". Die Ware wurde in allen deutschen Kaufland-Filialen zum Kauf angeboten, inzwischen aber vorbeugend aus dem Verkauf genommen. Vom Verzehr wird unbedingt abgeraten! VerbraucherInnen können das Produkt in jeder Kaufland-Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons. Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 08 00/1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung. Kaufland: "Andere K-Classic-Produkte sind nicht betroffen." Salmonellen können Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen auslösen sowie bei Senioren und immungeschwächten Personen schwerste Erkrankungen hervorrufen, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!die unter Umständen auch lebensbedrohlich sind. Hervorzuheben ist, dass Kaufland vorbehaltlos informiert - so wurde auch produktrueckrufe.de proaktiv gebeten, die Rückrufinformation an zentraler Stelle zu veröffentlichen (Bildquelle: Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG).
» www.kaufland.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

KAUFLAND Rückruf K-CLASSIC Königsberger Klopse (TK)

» "Wichtige Verbraucherinformation" im PDF-Format
(Aushang für Verkaufsstellen)

Weitere Beiträge...

  1. NICHT KONSUMIEREN! Wegen ´kleiner Metallpartikel´ ruft LOTUS BAKERIES Brotaufstrich zurück
  2. Mineralwasser-Rückruf: STEIGERWALD, SCHWARZENBERGQUELLE, OWALIS, MARKTQUELLE, ELEMENTS
  3. Gefahr von metallischen Fremdkörpern in diversen Kartoffelprodukten von DOLLI und FELDMÜHLE
  4. KARLSBERG BRAUEREI ruft MIXERY Lemon-Biermischgetränk wegen Fund eines Fremdkörpers zurück
  5. ACHTUNG: BAKTERIEN NACHGEWIESEN! Dringender Rückruf von MILBONA Haltbare Vollmilch bei LIDL
  6. Eltern aufgepasst: Pyrrolizidinalkaloide in SIDROGA Bio Säuglings-/ Kindertee aus Apotheken
  7. Unzulässiger Farbstoff in eingelegten Rüben von TUGRA: Einstufung als Karzinogen und Mutagen
  8. FERRERO warnt Allergiker vor dem Verzehr von KINDER JOY-Produkten der Weihnachtssaison
  9. Unter Umständen Lebensgefahr! LIDL ruft MEINE KÄSEREI Brotaufstrich wegen Listerien zurück
  10. ACHTUNG ALLERGIKER: NABA ruft REWE BIO Pastasauce wegen nicht deklarierter Allergene zurück
  11. Verdacht auf Salmonellen-Kontamination in OSTERMEIER Puten-Zwiebel-Mettwurst von NETTO
  12. Allergisch gg. Erdnuss? KAUFLAND ruft bundesweit tiefgekühltes EXQUISIT Mandelgebäck zurück
  13. KAUFLAND-Kunden aufgepasst! Verletzungsgefahr durch Glasscherben in K-CLASSIC Sauerkirschen
  14. LEBENSGEFAHR für Risikogruppen! Listerienverdacht in zahlreichen frz. Käsesorten von LE FÉDOU
  15. NICHT VERZEHREN: ´Chemischer Fremdgeruch und Fremdgeschmack´ in GOURMET Pasta von ALDI SÜD
  16. Öffentlicher Warenrückruf bei EDEKA: Glutenhaltige Weizenkörner in Quinoa nicht deklariert
  17. Glasflaschen können bersten! BRAUHAUS FAUST ruft alkoholfreies Hefe-Weizenbier zurück
  18. Achtung Verletzungsrisiko! Fund einer Glasscherbe in Fertig-Tomatensauce (Bio) von DENNREE
  19. Allergiker aufgepasst! DM warnt vor nicht deklariertem Allergen in DMBIO Stollenkonfekt
  20. Bundesweiter Rückruf von GUT&GÜNSTIG Apfelschorle bei EDEKA: PET-Flaschen können platzen
  21. Metalldraht im Produkt gefunden: HIPP ruft vorsorglich Kinder Frühstücks-Ringe zurück
  22. Bundesweiter Rückruf von DILEK-Mischgemüse im Glas bei KAUFLAND: Fund von Glassplittern
  23. Salmonellen in diversen Sesam-Produkten (Bio) von DM-DROGERIE, ALNATURA und BASIC
  24. Glasflaschen können bersten! RHEINBERG KELLEREI ruft Dornfelder Rotwein von EDEKA zurück
  25. Erneut Überschreitung des Höchstgehaltes für Benzo(a)pyren (PAK) in Leinöl von SCHNEEKOPPE

Zusätzliche Informationen