WAGNER ruft ´Piccolinis´ der Sorte Tomate-Mozzarella zurück: Verdacht auf Glas-Fremdkörper

NESTLÉ WAGNER Rückruf Piccolinis Tomate Mozarella Die Nestlé Wagner GmbH (Nonnweiler/SL), mit 350 Millionen Tiefkühlprodukten/Jahr zu den größten europäischen Herstellern zählend, warnt vorsorglich vor dem Verzehr bestimmter "Piccolinis" (= Mini-Pizzen), bei denen der Verdacht auf Glas-Fremdkörper besteht. Von dem Rückruf betroffen sind "Original Wagner Steinofen Piccolinis" der Geschmacksrichtung bzw. Sorte "Tomate-Mozzarella" (9 Stück / 3 x 3 einzeln verpackt) mit der Chargennummer "72297017L2" (befindet sich auf der Seitenlasche der Verpackung). Da der Anbieter in seiner Verbraucherinformation keinerlei regionale Einschränkungen zur Verfügbarkeit macht, ist offensichtlich von einem bundesweit gewesenen Handel der Ware auszugehen. VerbraucherInnen, die vorstehend beschriebene Produkte gekauft und noch nicht verzehrt bzw. in der Tiefkühltruhe haben, können diese gegen Kaufpreiserstattung an den Handel zurückgeben. Weitere Informationen zum Rücknahmeverfahren sind auf der Webseite des Unternehmens (Link siehe unten) sowie über eine kostenfreie Verbraucherhotline 08 00/5 89 12 63 zu erhalten. Der Hersteller versichert: "Alle anderen Wagner-Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt zum Verzehr geeignet." Zudem wird beteuert, dass die Qualität der Produkte höchste Priorität hat und ... "Wagner bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei seinen Verbrauchern und Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten." Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Glasstücke/-scherben/Anbieter informiert verbraucherfreundlich!-splitter zumindest Schnittverletzungen in Mundhöhle, Speiseröhre sowie Magen- und Darmtrakt verursachen; auch können sie beim Verschlucken Atemnot hervorrufen, wodurch eine Erstickungsgefahr nie ganz auszuschließen ist (Bildquelle: Nestlé Deutschland AG).
» www.wagner-pizza.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Für Allergiker extrem gefährlich: VOSSKO ruft LANDMARK Hähnchen-Nuggets von PENNY zurück

VOSSKO PENNY Rückruf LANDMARK Hähnchen-NuggetsDie Vossko GmbH & Co. KG (Ostbevern/NW) ruft Hähnchen-Nuggets aus dem Eigenmarken-Sortiment des Lebensmittel-Discounters Penny (Stammsitz: Köln/NW) zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass durch eine Vermischung von Faltschachteln einzelne Packungen einen Inhalt mit den allergenen Zutaten Molkenpulver, Senf und Sellerie haben, die auf den Packungen nicht deklariert sind. Dieser Umstand kann beim Verzehr durch Personen mit einer entsprechenden Allergie zu allergischen Reaktionen führen, schlimmstenfalls bis zum » anaphylaktischen Schock. Betroffen sind tiefgekühlte Hähnchen-Nuggets der Penny-Marke "Landmark" ausschließlich mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum "28.07.2018". Das Produkt wurde - nach Angaben des Herstellers - in allen betroffenen Penny-Märkten aus dem Verkauf genommen. Personen, die an einer Milch-, Senf- und/oder Sellerieunverträglichkeit leiden, wird dringend von dem Verzehr abgeraten. KundInnen können das Produkt - auch ohne Vorlage eines Kaufbeleges - im jeweiligen Markt gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Für Rückfragen von Verbrauchern ist das Unternehmen unter der E-Mail-Anschrift service(at)vossko.de erreichbar. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Vossko: "Für alle eventuellen Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns bei unseren Kunden" (Bildquelle: Vossko GmbH & Co. KG).
» www.vossko.de | » www.penny.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. Firma KUPFER ruft ´Salami Piccolini´ von ALDI NORD wegen Nachweises von Salmonellen zurück
  2. RÜCKER ruft WATERKANT ´Salatwürfel in Öl´ im Zusammenhang mit möglichem Glasbruch zurück
  3. ACHTUNG SALMONELLEN: Nachweis von ´Salmonella Enteritidis´ bei Freiland-Eiern der ´FARM PAREY´
  4. Fund von hochgiftigem (bis tödlichem) Mutterkorn in Bio-Roggen-Vollkormehl von CHIEMGAUKORN
  5. Rückrufaktion für DMBIO Linseneintopf wegen möglicher Verunreinigung mit Kunststoffteilen
  6. Glassplitter ´nicht auszuschließen´: ROSSMANN ruft ENERBIO Vegane Reis-Nougat Crisp zurück
  7. ´Für gesundheitliche Beschwerden geeignet´: Mikrobiologische Verunreinigung von NOCKER Lyoner
  8. UPDATE: Nachweis von Staphylokokken in Gourmet-Rohschinken, verkauft in zwei ALDI SÜD-Bezirken
  9. SALMONELLEN! Vor Verzehr versch. Bio-Gewürze GUT BIO & BIO (ALDI NORD & SÜD) wird gewarnt
  10. Freitagabend in Deutschland: Rückruf von SCHNITZER Bio Baguette wg. ´Hartplastikfremdkörper´
  11. Mögliche ´Gefahr für die Gesundheit´: Mega-Rückruf für Bier- und Wassersorten von WOLFSHÖHER
  12. ´Sensorische Qualitätsabweichung´ (Fremdgeruch / -geschmack) bei Cola-Getränk von PENNY
  13. GELDERLAND ruft HOFMAIER gewürfelten Katenschinken von NETTO wegen Salmonellen zurück
  14. Mit Parasitengift Fipronil belastete Hühnereier aus NL auch hierzulande im Verkauf gewesen
  15. Warenrückruf von THE COCONUT COLLABORATIVE ´Joghurtalternative´ wegen Allergiepotenzial
  16. SALMONELLEN! Hersteller GMYREK ruft HEIDEMETZGER Frühstücksmettwurst von REWE zurück
  17. Gefahr schwerer Magen-/ Darmerkrankungen durch Salmonellen in ALESTO Gojibeeren von LIDL
  18. VORSICHT: Gefahr blauer Plastikfremdkörper in LANDJUNKER ´Hackfleisch gemischt´ von LIDL
  19. EDEKA / MARKTKAUF informiert zu Kunststoff-Fremdkörpern in Nasi Goreng (TK) von GUT&GÜNSTIG
  20. NICHT TRINKEN! Charge Milch (1,5%) von JA! mit ´Spuren von Reinigungsmittel´ verunreinigt
  21. Bei Allergie gegen Senf zu beachten: Rückruf von TEMMA BBQ Ketchup wegen fehlender Deklaration
  22. Salmonellen in Salami-Produkten der Handelsketten BÜNTING, MARKTKAUF, EDEKA, NETTO und NORMA
  23. ROSSMANN meldet Tropanalkaloid-Befund in KING´S CROWN Kräutertee Pfefferminze > Rückruf
  24. ALDI SÜD informiert: Gefahr von Glasscherben in der Lake von BÖKLUNDER Cocktail-Würstchen
  25. KAUFLAND ruft K-CLASSIC Premium Cornichons wegen möglicher Glasscherben-Belastung zurück

Zusätzliche Informationen