KAUFLAND-Kunden aufgepasst! Verletzungsgefahr durch Glasscherben in K-CLASSIC Sauerkirschen

KAUFLAND Rückruf K-CLASSIC Sauerkirschen Die Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG (Hauptsitz: Neckarsulm/BW) ruft Sauerkirschen im Glas zurück. Grund: "Es kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Glasscherben befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können." Betroffen sind "Sauerkirschen, entsteint, gezuckert" der Kaufland-Hausmarke "K-Classic" mit folgenden Details: Gläser mit Füllmenge 680 g / Abtropfgewicht 350 g, Mindesthaltbarkeitsdatum/Charge: 04.07.2019 ES221, Lieferantennummer (LFN): 352916 sowie EAN 4300175162883 (Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf dem Deckelrand aufgedruckt; die LFN befindet sich auf dem Etikett unterhalb der Nährwerttabelle). Da durch Kaufland keine Einschränkungen zum Vertriebsgebiet der Kirschen gemacht wurden, ist offenbar von einer bundesweiten Betroffenheit auszugehen. Von einem Verzehr des betroffenen Produktes wird dringend abgeraten. Kaufland hat die betroffene Ware (eigenen Angaben zufolge) bereits aus dem Verkauf genommen; VerbraucherInnen können das Produkt in jeder Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons - für Fragen steht unter der Nummer 08 00 / 1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung. Es wird betont: "K-Classic Sauerkirschen mit anderem Mindesthaltbarkeitsdatum und LFN sind nicht betroffen." Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Glasstücke/-scherben zumindest Schnittverletzungen in Mundhöhle, Speiseröhre sowie Magen- und Darmtrakt verursachen (Bildquelle: Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG).
» www.kaufland.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

´Tödliche Verlaufsformen´ durch Listerien: NETTO ruft belastete Enokipilze von FRIHOL zurück

Eine Produktabbildung ist nicht verfügbar AUFPASSEN bei "Pilzen zum Wok", "Pilzen zum Salat" und "Pilzen zur Suppe" zum Sylvester-/Neujahrsmahl! Die Frihol Champignonvertriebs GmbH (Bühl-Oberbruch/BW), nach eigenen Angaben "ein führender Pilzspezialist in Europa", ruft » Enoki-Pilze zurück, die - augenscheinlich bundesweit - beim Netto Marken-Discount (Stammsitz: Maxhütte-Haidhof/BY) im Verkauf waren. Grund: "Bei einer durch ein unabhängiges Labor durchgeführten Routinekontrolle wurde der Erreger » "Listeria monocytogenes" nachgewiesen." Betroffen sind Pilzmischungen "Pilze zum Wok", "Pilze zum Salat", "Pilze zur Suppe" sowie Enoki-Pilze im 100 g-Gebinde mit den Los-Nummern: L-5006, L-5007, L-5101, L-5102, L-5103, L-5104, L-5106 und L-5202. Da weder der Pilzspezialist noch Netto Marken-Discount Einschränkungen zu einer regionalen Verfügbarkeit machen, muss offensichtlich von einer bundesweit gewesenen Verfügbarkeit ausgegangen werden > dazu schreibt Frihol, "umgehend reagiert und die Waren vorsorglich aus dem Handel genommen zu haben". Kunden, die diese Produkte gekauft haben, können Sie gegen Erstattung des Kaufpreises oder im Tausch gegen neue Ware - auch ohne Vorlage des Kassenbons - im jeweiligen Markt zurückgeben. Der Netto-Kundenservice "ist täglich und rund um die Uhr unter folgender Telefonnummer für Sie da: 08 00/2 00 00 15" (kostenfrei). Frihol bedauert, dass es "trotz sorgfältiger Kontrolle und Untersuchungen" zu diesem Vorfall gekommen ist und entschuldigt sich für die daraus entstehenden Unannehmlichkeiten. Bei Schwangeren, Neugeborenen, älteren Menschen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem Anbieter informiert verbraucherfreundlich!kann die Krankheit » Listeriose einen schweren Verlauf nehmen und zu Blutvergiftungen, Gehirn- oder Gehirnhautentzündung führen sowie sogar tödlich sein; zudem kann sie bei Schwangeren Früh- oder Fehlgeburten zur Folge haben ,
» www.frihol.de | » www.netto-online.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. LEBENSGEFAHR für Risikogruppen! Listerienverdacht in zahlreichen frz. Käsesorten von LE FÉDOU
  2. NICHT VERZEHREN: ´Chemischer Fremdgeruch und Fremdgeschmack´ in GOURMET Pasta von ALDI SÜD
  3. Öffentlicher Warenrückruf bei EDEKA: Glutenhaltige Weizenkörner in Quinoa nicht deklariert
  4. Vorsicht Metallfremdkörper! SUTTER ruft LANDJUNKER Kasseler-Lachsstücke von LIDL zurück
  5. Glasflaschen können bersten! BRAUHAUS FAUST ruft alkoholfreies Hefe-Weizenbier zurück
  6. Achtung Verletzungsrisiko! Fund einer Glasscherbe in Fertig-Tomatensauce (Bio) von DENNREE
  7. Allergiker aufgepasst! DM warnt vor nicht deklariertem Allergen in DMBIO Stollenkonfekt
  8. Regionaler Produkt-Rückruf bei ALDI NORD: Salmonellen in GOLDKRONE Harzer Schinkenwürstchen
  9. Allergisch gg. Sellerie? REWE ruft in 6 Bundesländern JA! Brotaufstrich Geflügelsalat zurück
  10. Bundesweiter Rückruf von GUT&GÜNSTIG Apfelschorle bei EDEKA: PET-Flaschen können platzen
  11. Metalldraht im Produkt gefunden: HIPP ruft vorsorglich Kinder Frühstücks-Ringe zurück
  12. Bundesweiter Rückruf von DILEK-Mischgemüse im Glas bei KAUFLAND: Fund von Glassplittern
  13. HOCHWALD ruft H-Milch verschiedener Handelsmarken wegen möglicher Unsterilität zurück
  14. KAUFLAND ruft K-CLASSIC Salami zurück: Verletzungsgefahr durch kleine Metallstücke
  15. Kunststoffteilchen in Desserts von SACHSENMILCH, URSI (ALDI NORD) und DESIRA (ALDI SÜD)
  16. Salmonellen in diversen Sesam-Produkten (Bio) von DM-DROGERIE, ALNATURA und BASIC
  17. Glasflaschen können bersten! RHEINBERG KELLEREI ruft Dornfelder Rotwein von EDEKA zurück
  18. Erneut Überschreitung des Höchstgehaltes für Benzo(a)pyren (PAK) in Leinöl von SCHNEEKOPPE
  19. ACHTUNG bei Zöliakie! ´Erhöhter Glutengehalt´ in ´glutenfrei´-Produkten von WERZ
  20. EDEKA ruft bundesweit GUT&GÜNSTIG Mini-Salami wegen vorzeitigem Fettverderb zurück
  21. Fund eines Glassplitters in nativem Kokosöl (Bio) veranlasst DM-DROGERIE zu Rückrufaktion
  22. Fund eines Glassplitters in KLOSTERGARTEN Rote-Bete-Kugeln von ALDI NORD: Rückrufaktion
  23. Lebensmittelwarnung: ´Erhöhter Gehalt an Blausäure´ in Bio-Aprikosenkernen von MORGENLAND
  24. Erdnussallergie? Vorsicht bei LYTTOS Paprika-Käse-Aufstrich von ALDI SÜD: Deklarationsfehler
  25. IKEA ruft dunkle Schokolade wegen unzureichend deklariertem Milch- und Haselnussgehalt zurück

Zusätzliche Informationen