VORSICHT: Gefahr von Kunststoffteilen bzw. Holzsplittern in SAN FABIO Hartkäse von PENNY

PENNY Rückruf SAN FABIO Grana Padano Hartkäse gerieben Die Penny Markt GmbH (Köln/NW), mit bundesweit 2.150 Filialen zur Rewe-Gruppe gehörend, ruft vorsorglich einen italienischen Hartkäse zurück. "Der Rückruf erfolgt im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in einzelnen Packungen Fremdkörper (kleine weiße Kunststoffteile bzw. Holzsplitter) befinden können", so das Unternehmen in seiner Pressemitteilung. Betroffen ist der Hartkäse "SAN FABIO Grana Padano, gerieben" in der 150 g-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 17.06.2019 (EAN: 24218795). Da bzgl. des Verkaufs keinerlei regionale Eingrenzung vorgenommen wird, muss von einer bundesweit gewesenen Verfügbarkeit ausgegangen werden. Vom Verzehr wird dringend abgeraten. "Das Unternehmen hat bereits reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen", so Penny. KundInnen können betroffene Ware im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Für Verbraucheranfragen steht das Unternehmen per Telefon über die Kundenhotline 02 21/20 19 99 59 (Mo.-Sa.: 7-21 Uhr) sowie per E-Mail unter kontakt(at)penny.de zur Verfügung. Der Discounter verspricht: "Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind Produkte mit anderslautenden Mindesthaltbarkeitsdaten nicht betroffen" und entschuldigt sich ausdrücklich für die entstandenen Unannehmlichkeiten.  Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Kunststoff bzw. Holzsplitter eine Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Schnitt-/Stichgefahr darstellen sowie beim Verschlucken Atemnot verursachen; dabei ist auch Erstickungsgefahr nicht vollends auszuschließen (Bildquelle: Penny Markt GmbH).
» www.penny.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen