Nachweis gefährlicher Listerien: SPECHT ruft öffentlich HOFMAIER Corned Beef von NETTO zurück

SPECHT NETTO Rückruf HOFMAIER Corned Beef Die Specht Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co. KG, "Feinkost-Manufaktur" aus dem nordrhein-westfälischen Borgholzhausen (Kreis Gütersloh/NW), ruft öffentlich ein Corned Beef-Produkt aus dem Eigenmarken-Sortiment der Netto Marken-Discount AG & Co. KG (Stammsitz: Maxhütte-Haidhof/BY) zurück. Grund: "Im Rahmen einer Untersuchung wurden in einer Probe des betroffenen Artikels » Listerien nachgewiesen." Betroffen ist "Deutsches Corned Beef Spitzenqualität 3% Fett" der Netto-Handelsmarke "Hofmaier" in der 200 g-Packung mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) ab 23.07.2018. Die Ware wurde, da in der Pressemitteilung keinerlei regionale Einschränkung erkenntlich ist, offensichtlich bundesweit in allen Filialen des Netto Marken-Discount verkauft. Der Hersteller versichert, dass durch ihn und den Handel umgehend reagiert und die Ware aus den Regalen genommen wurde. KundInnen, die das beschriebene Corned Beef gekauft und noch nicht verzehrt haben, können dieses - auch ohne Vorlage des Kassenbons - gegen Kaufpreiserstattung in entsprechenden Einkaufsstätten zurückgeben. Verbraucherfragen werden unter der kostenfreien (Netto-)Rufnummer 08 00/2 00 00 15 beantwortet. Bei Schwangeren, Neugeborenen, älteren Menschen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem kann die Krankheit » Listeriose einen schweren Verlauf nehmen und zu Blutvergiftungen, Gehirn- oder Gehirnhautentzündung führen sowie sogar tödlich sein; zudem kann sie bei Schwangeren Früh- oder Fehlgeburten zur Folge haben (Bildquelle: Specht Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co. KG).
» www.specht-vertrieb.de | » www.netto-online.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen