ACHTUNG AUTOFAHRER: Unbeabsichtigter Alkoholgenuss durch ADELSKRONEN Hefeweizen mit Rückenetikett ´alkoholfrei´

BRAUEREI BRAUNSCHWEIG PENNY Rückruf ADELSKRONEN Weizenbier alkoholfrei Die Brauerei Braunschweig (Braunschweig/NI), drittgrößte Brauerei in der Braugruppe der Oettinger Bier GmbH (Oettingen/BY), ruft vorsorglich ein Weizenbier aus dem Sortiment des Discounters Penny (Sitz der Zentrale: Köln/NW) zurück. Das alkoholhaltige Hefeweizen wurde versehentlich mit falschen Rückenetikett "alkoholfrei" beklebt, wodurch es zu einem unbeabsichtigten Alkoholkonsum kommen kann. Betroffen ist das "Hefeweizen" der Marke "Adelskronen" ausschließlich in 0,5 l-PET-Flaschen" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11/2018 und einer der Losnummern L: 12 F07 00 bis einschließlich L: 16 F07 59. Das falsch deklarierte Weizenbier wurde in Penny-Filialen verkauft, augenscheinlich bundesweit.

"Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes" hat die Brauerei Braunschweig die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst. Die betroffenen und wie vor beschriebenen Produkte können gegen Erstattung des Kaufpreises in der jeweiligen Einkaufsstätte zurückgegeben werden. Verbraucheranfragen werden über das Servicetelefon der Brauerei unter der kostenfreien Rufnummer 08 00/1 03 00 30 (Mo-Fr: 7-17 Uhr) beantwortet; Anbieter informiert verbraucherfreundlich!der Verbraucherservice ist auch unter folgender E-Mail erreichbar: info(at)brauerei-braunschweig.de. Das Unternehmen versichert: "Es ist ausschließlich die PET-Gebinde-Variante betroffen" und "bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind"  (Bildquelle: Engel & Zimmermann AG).
» www.oettinger-bier.de | » www.penny.de |» Weitere Informationen im PDF-Format

 


 

Alle - tlw. lebenswichtigen - Informationen zu einer
Rückrufaktion zuerst auf einem Smartphone erfahren?


Unsere iOS-App ist derzeit kostenfrei im App Store erhältlich

» Direkt zum Download (derzeit kostenfrei)

Übrigens:
Diese App war bei:
COMPUTER BILD » "App der Woche" (29/13)
CHIP » "App des Tages" (07.02.2017)

 


Zusätzliche Informationen