Öffentlicher Warenverkaufsstopp / Rückruf bei NETTO: Falsche MHD-Kennzeichnung von IGOR Gorgonzola

IGOR NETTO Rückruf Gorgonzola PiccanteAuf der Internetseite der Netto Marken-Discount AG & Co. KG (Stammsitz: Maxhütte-Haidhof/BY) ist aktuell eine Pressemitteilung der italienischen Gorgonzola-Manufaktur Igor S.r.l. (Cameri) nachzulesen, wonach eine Gorgonzola-Variante zurückgerufen wird. Grund: Deren Haltbarkeit bis zum falsch aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum (Dez 2018 > anstelle von: Dez 2017) kann nicht gewährleistet werden. Von dem "öffentlichen Warenverkaufsstopp" (zgl. Rückruf) ist das Produkt "lgor Gorgonzola PICCANTE" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) "24.12.18" betroffen, das bei Netto Marken-Discount in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein erhältlich war. KundInnen werden gebeten, das beschriebene Produkt mit dem angegebenen MHD nicht mehr zu verzehren und in die nächstgelegene Netto Marken-Discount-Filiale zurückzubringen. Die Erstattung des Kaufpreises wird zwar nicht explizit zugesagt, üblicherweise ist jedoch davon auszugehen. Für weitere Informationen steht der Hersteller unter folgender E-Mail-Anschrift zur Verfügung: emy(at)igornovara.it; auch benennt Netto auf seiner Internetseite die Erreichbarkeit des Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 08 00/2 00 00 15 (Mo-Sa: 6-22.30 Uhr) und stellt zudem ein Kontaktformular bereit. Es wird versichert: Anbieter informiert verbraucherfreundlich!"Von dem Rückruf ist ausschließlich o. g. Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24.12.18 der Firma IGOR S.r.l. betroffen" (Bildquelle: Netto Marken-Discount AG & Co. KG).
» www.igorgorgonzola.com | » www.netto-online.de
» Weitere Informationen im PDF-Format

 


Update zur Verdeutlichung des » "Freitagsproblems"


Netto Marken-Discount benennt als Verkaufsgebiete 8 Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein

Stand: So, 31.12.2017 - 09:45 Uhr:
Auch weit mehr als 24 Stunden später werden auf "lebensmittelwarnung.de" nur 4 Bundesländer (Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz) als betroffen gemeldet.
» Amtliche Meldung im PDF-Format

Stand: So, 31.12.2017 - 23:30 Uhr:
Wie zu erwarten war, gibt es auch mehr als 48 Stunden nach der Veröffentlichung durch Netto keine weiteren Bundesländer als die 4 vorstehend genannten, die für ihren Zuständigkeitsbereich eine Warnung aussprechen.
» Amtliche Meldung im PDF-Format

Stand: Mo, 01.01.2018 - 23:30 Uhr:
Auch mehr als 72 Stunden später gibt es keine Veränderungen zum Vortag.
» Amtliche Meldung im PDF-Format

Stand: Di, 02.01.2018 - 23:30 Uhr:
Am 4. Tag nach der Herstellerwarnung haben es nun auch Baden-Württemberg, Hessen, Saarland und Schleswig-Holstein geschafft, VerbraucherInnen ihrer Bundesländer zu warnen.
» Amtliche Meldung im PDF-Format

Zusätzliche Informationen