ACHTUNG: AKUT TOXISCH! Insektizid Chlorpyrifos in schwarzen Augenbohnen von SERA nachgewiesen

MICROFRUCHT Rückruf SERA Schwarze Augenbohnen Die Firma Micro Frucht Handels GmbH (München/BY), Großhandel und Importeur südländischer Spezialitäten, ruft sogenannte » "Augenbohnen" eines türkischen Herstellers zurück. Begründung des Unternehmens: "Bei dem Artikel wurde das Pflanzenschutzmittel » Chlorpyrifos nachgewiesen (...) Dabei liegt eine deutliche Überschreitung des » ARfD-Wertes vor (...) Nach der vorliegenden Untersuchungsanalyse wird aufgrund ihrer akuten Toxizität die Ware insgesamt als gesundheitsschädlich und damit als nicht sicher beurteilt." Betroffen sind "Schwarze Augenbohnen (= "Börülce") der Marke "Sera" im 900 g-Beutel mit der Los-Nr.: 47602-11 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 09.11.2018. Unternehmensangaben zufolge soll der Artikel "hauptsächlich" (d. h. nicht ausschließlich) "über den türkischen Einzelhandel im Süddeutschen Raum und Österreich vertrieben" worden; darauf aufbauend beschränken sich die Behörden (zumindest derzeit) auf eine Warnung für das Bundesland Bayern. Da Artikel dieser Marke und Art aber auch von anderen (Wieder-)Verkäufern sowie auch in Online-Shops erhältlich sind, wird h. E. sogar eine bundesweite Betroffenheit nicht sicher auszuschließen sein. KundInnen, die angegebene Ware gekauft haben, (Anm.: DÜRFEN DIE WARE NICHT VERZEHREN) und können diesen gegen Kaufpreiserstattung in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben - weitere Informationen sind über die Telefonnummer 0 89/7 46 14 40 zu erhalten. Gem. Wikipedia können unter anderem "Koliken, Übelkeit, Durchfälle und Erbrechen, Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, unscharfes Sehen (...)  Blutdruckabfall bis hin zu Krämpfen und Atemstillstand auftreten. Bei Kindern, die im Mutterleib subtoxischen Dosen Chlorpyrifos ausgesetzt waren, wurden morphologische Veränderungen des Großhirns, unter anderem von geschlechtstypischen Merkmalen, sowie Beeinträchtigungen der geistigen Leistungsfähigkeit festgestellt" (Bildquelle: lebensmittelwarnung.de).
» www.microfrucht.com | » Weitere Informationen im PDF-Format (1,6 MB)
Lesenswert: spiegel.de » "Agrargift | Pestizid schädigt Gehirne Ungeborener"

Update vom 24.11.2017: Auch die zuständige Behörde in Baden-Württemberg hat eine Betroffenheit ihres Bundeslandes festgestellt.

Zusätzliche Informationen