Erstickungsgefahr durch ´Fremdkörper in Form von Plastik´ in INNOCENT ´Super Smoothie´

INNOCENT Rückruf Super Smoothie Antioxidant Die Salzburger Firma Innocent Alps GmbH (Die "machen feine Smoothies und Säfte aus Obst") ruft vorsorglich eine Charge eines Smoothies zurück. Grund dafür ist eine "sehr geringe Anzahl an Flaschen dieser Charge, die einen Fremdkörper aus Plastik enthalten könnte". Von dem Rückruf ist das Produkt "innocent Super Smoothie Antioxidant grün" (Kiwi, Limette, Matcha, Weizengras & Leinsamen mit Vitamin C, B2, B3, B6 und E) in der 360-ml-Verpackung mit dem "Mindesthaltbarkeitsdatum 27.05.2017" und der "Chargenbezeichnung F7087J" betroffen; die Abfüllzeit der betroffenen Flaschen lag zwischen 12:00 Uhr und 13:30 Uhr (alle Angaben auf dem Flaschendeckel ablesbar). Regionale Einschränkungen gibt es nicht, was für eine deutschlandweite Betroffenheit spricht. VerbraucherInnen mit entsprechenden Flaschen im Vorrat werden aufgerufen, den Inhalt nicht mehr zu trinken, sondern  unter der kostenfreien Rufnummer 08 00/7 02 99 60 (werktags 8-18 Uhr) oder per E-Mail an hallo(at)innocentdrinks.de den Kundenservice der Firma zu kontaktieren. Der Smoothie-Produzent versichert: "Flaschen mit anderem Haltbarkeitsdatum, 750-ml-Verpackungen sowie jegliche anderen innocent-Produkte sind nicht davon betroffen und können wie gewohnt ohne Bedenken getrunken werden." Auch möchte sich das Unternehmen für die entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigen. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Kunststoff neben einer Schnitt-/Stichgefahr beim Verschlucken auch Atemnot verursachen; eine Erstickungsgefahr ist somit nie ganz auszuschließen  (Bildquelle: Innocent Alps GmbH).
» www.innocentdrinks.de | presseportal.de » Direktlink zu weiteren Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen