Augen auf vor dem Verzehr: Falsche Verbrauchsdaten auf Räucherfisch von HAAK & CHRIST (H&C)

HAAK&CHRIST H&C Rückruf Räucherfisch Die Haak & Christ GmbH (Bielefeld/NW), weltweit agierender Importeur von Seafood und Fisch, ruft aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes diverse Räucherfisch-Produkte zurück. Grund: Es besteht die Möglichkeit, dass Produkte teilweise mit zu langen Verbrauchsdaten ausgezeichnet sind. Folgende geräucherte Produkte sind betroffen: Buttermakrelenfilets, Forellenfilets, Garnelen, Graved Lachs, Heilbutt in verschiedenen Variationen, Lachs in verschiedenen Variationen, Makrelen/-filets in verschiedenen Variationen, Sprotten, Tilapia Streifen, Wildlachs sowie Mix-Packungen dieser Produkte in den Packungsgrößen 125 g bis 1000 g und den (zu langen) Verbrauchsdaten 26.10.2017 und 27.10.2017. KundInnen und VerbraucherInnen, die eines der oben genannten Produkte gekauft und noch nicht verzehrt haben, dürfen/sollen diese nach dem 26.04.2017 bzw. 27.04.2017 nicht mehr verzehren und umgehend an Ihre Einkaufsstätte zurückgeben; sie erhalten die zurückgeführte Ware ersetzt. Für Fragen wurde die Service-Nummer 05 21/5 60 56 22 40 (Mo-Fr: 9-20 Uhr) eingerichtet; auch werden Fragen an die E-Mail-Anschrift info(at)haak-christ.de umgehend beantwortet. Die Haak & Christ GmbH: "Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns ... für die entstandenen Unannehmlichkeiten". Nach Überschreitung eines Verbrauchsdatums von geräucherten Fischprodukten können Keime entstehen und/oder sich extrem vermehren. Bei Schwangeren, Neugeborenen, älteren Menschen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem können Anbieter informiert verbraucherfreundlich!dadurch verursachte Erkrankungen einen schweren Verlauf nehmen und zu Blutvergiftungen, Gehirn- oder Gehirnhautentzündung führen sowie sogar tödlich sein; zudem kann sie bei Schwangeren Früh- oder Fehlgeburten zur Folge haben (Bildquelle: Haak & Christ GmbH).
» www.haak-christ.de (derzeit im Aufbau) | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen