KAUFLAND ruft K-CLASSIC Salami zurück: Verletzungsgefahr durch kleine Metallstücke

KAUFLAND Rückruf K-CLASSIC Salami Nachdem die Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG (Hauptsitz: Neckarsulm/BW) bereits Anfang des Jahres eine Eigenmarken-Salami wegen Salmonellenbefall zurückgerufen hat, ist erneut eine Salami von einem Rückruf betroffen. Dieses Mal "kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Packungen ... kleine Metallstücke befinden, die beim Verzehr möglicherweise zu Verletzungen führen können". Das aktuell betroffene Produkt: "Salami, geräuchert, hauchfein geschnitten, Spitzenqualität" der Kaufland-Eigenmarke "K-Classic" in der 200 g-Packung mit der "EAN 4300175996358" und dem Mindesthaltbarkeitsdatum "19.10.2016" (Packungsrückseite). Das Unternehmen schreibt in seiner Pressemitteilung von einem bundesweiten Rückruf. Vorbeugend hat Kaufland die betroffene Ware umgehend aus dem Verkauf genommen. VerbraucherInnen können das Produkt in jeder Kaufland-Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons. Für Anfragen steht unter der Telefonnummer 08 00/1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung. Abhängig von Größe und Beschaffenheit können metallene Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Fremdkörper eine Schnitt-/Stichgefahr darstellen sowie beim Verschlucken Atemnot verursachen; dabei ist auch eine Erstickungsgefahr nicht vollends auszuschließen (Bildquelle: Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG).
» www.kaufland.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen