"Cockpit"-Kindersitz von MICHELIN zurückgerufen

MICHELIN Rückruf KindersitzNach einem Kindersitz-Test der Stiftung Warentest und des ADAC reagiert der Hersteller Michelin auf die mangelhafte Wertung seines Sitzes "Michelin Cockpit" mit einem Rückruf. Der erst relativ kurz im Verkauf befindliche Sitz kostete ab 299 Euro; in Deutschland wurden nach Angabe des Herstellers bislang nur rund 30 Exemplare verkauft. Besitzer eines der vom Rückruf betroffenen Kindersitze werden gebeten, diesen an den Händler zurückzugeben. Der Erhalt eines neuen Kindersitzes nach Wahl oder die Ausstellung eines Gutschein wurde zugesichert, der Kassenbon müsse dabei nicht vorliegen. Michelin hat unter der Rufnummer 0 18 02/11 11 80 (6 ct/Anruf aus dem Festnetz der Deutsche Telekom AG) eine "Hotline" eingerichtet.
» www.test.de und » www.adac.de

Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

SIMBA TOYS ruft belastete Teufelpuppe zurück

SIMBA Rückruf TeufelpuppeNachdem bereits im Jahr 2007 das Europäische Schnellwarnsystem "RAPEX" zweimal eine Teufelpuppe (Wochenmeldungen der 30. KW lfd. Nr. 2 - 0738/07 und 32. KW lfd. Nr. 4 - 0818/07) sowie in 2008 ein Puppenset von SIMBA (Wochenmeldung 4. KW lfd. Nr. 38 - 0117/08) gelistet hatte, hat jetzt die Simba Toys GmbH (Fürth) einen Rückruf auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Grund dafür ist, dass im Gewand der Handspiel-Teufelpuppe ein nicht zugelassener Azofarbstoff gefunden wurde. Simba teilt mit, dass die betroffene Puppe bis Ende 2006 im Verkauf war und bittet, diese nicht mehr zu verwenden sondern dringend gegen eine neue, verbesserte Puppe auszutauschen. Für Rückfragen wurde die Telefonnummer 09 11/9 76 51 58 angegeben.
» www.simbatoys.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Zusätzliche Informationen