SIMM ruft LENA-Spielzeugautos zurück: Produktfehler birgt Erstickungsgefahr

SIMM Rückruf LENA HolzflitzerDas Unternehmen Simm Spielwaren GmbH (Roth-Eckersmühlen/BY) informiert: "Liebe Kundin, lieber Kunde, leider können trotz permanenter Qualitätskontrollen im Ausnahmefall Produktfehler auftreten. Bei ... Holzflitzern kann sich ... die Bodenplatte durch Schlagbelastung lösen - es besteht die Gefahr der Entstehung verschluckbarer Kleinteile. Verschluckbare Kleinteile stellen eine Erstickungsgefahr für Kinder unter 3 Jahren dar." Betroffen sind neun Spielzeugautos aus Holz mit der Artikelnummer #32200, die mit der Kennzeichnung "Simm Marketing GmbH Wallersbacherweg 2 91154 Roth" sowie dem "Markenzeichen LENA®" versehen sind; die Spielzeuge waren in der Zeit vom 15. August 2013 bis 11. April 2014 im Vertrieb. Betroffene werden gebeten, die Holzflitzer aus der Reichweite von Kleinkindern unter 3 Jahren zu entfernen und/oder zurückzugeben. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Für weitere Fragen sollen nicht gezögert werden, sich über die Rufnummer 0 91 71/95 41 58 oder die E-Mail-Adresse service(at)simm-spielwaren.com mit dem Unternehmen in Verbindung zu setzen. Simm betont: "Wir bedanken uns für Ihr Verständnis, möchten nochmals darauf hinweisen, dass es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt und entschuldigen uns aufrichtig für jede Unannehmlichkeit" (Bildquelle: Simm Spielwaren GmbH).
» www.simm-spielwaren.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen