Europaweiter Rückruf für Kinderschuhe von ROBEEZ: Chrom VI

ROBEEZ Rückruf Kinderschuhe Auf ihrer Internetseite sowie durch Pressemitteilung ruft die Schuhmodemarke Robeez (Heerhugowaard/NL) alle Modelle ihrer Kinderschuhe zurück, die im Zeitraum vom 1. April 2011 bis 13. April 2012 in Europa verkauft worden sind. Nach Unternehmensangaben sind bei Tests "in einigen Modellen geringe Mengen" an Chrom VI nachgewiesen worden, wodurch Allergien ausgelöst werden können. Um jegliches potenzielles Gesundheitsrisiko auszuschließen, "sollten" Verbraucher diese Schuhe nicht mehr tragen. Robeez hat eine spezielle Webseite eingerichtet, auf der man sich zum Erhalt eines Gutscheines für ein neues Paar Robeez-Schuhe aus dem Online-Shop registrieren kann. "Robeez hat außerdem die Produktion vorübergehend ausgesetzt und wechselt einige Lieferanten aus. Gleichzeitig implementiert das Unternehmen ein erweitertes Programm zur weltweiten Qualitätssicherung. Das Programm sieht strengere Tests des Rohmaterials vor Produktionsbeginn als auch der Endprodukte durch unabhängige Labore vor". Bereits nach einem Testbericht der Zeitschrift Ökotest im März 2011 nahm noch ein führendes deutsches Schuhhandelsunternehmen Stellung zu genanntem Hersteller: "Robeez verpflichtet sich, weder Chrom-VI-haltige Leder noch AZO-Farbstoffe oder sonstige gesundheitsschädliche und verbotene Substanzen bei der Herstellung seiner Produkte zu verwenden" (Bildquelle: robeezreturns.com).
» www.roobez.com | » www.roobezreturns.com | » Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: oekotest.de: » "Kinderschuhe, Krabbel- und Lauflernschuhe | Was für eine Schlappe!"

Zusätzliche Informationen