Erneute Warnung für BRIO Kinderwagen: Befestigungsprobleme

BRIO Sicherheitshinweis KinderwagenNach einem Warnhinweis Anfang des Jahres veröffentlicht BRIO (schwedische Handelskette für Spielwaren) nun eine weitere Warnmeldung für Besitzer von "BRIO Go"-Kinderwagen. Auf der unternehmenseigenen Internetseite werden Eltern jetzt dringend gebeten, die Befestigung der Trageriemen an der Liegeeinheit zu überprüfen. Das Unternehmen hat festgestellt, dass die Trageriemen bei einigen Liegeeinheiten mit Produktionsdatum 2008 und Mitte 2009 nicht richtig angebracht worden sind. Der Meldung zufolge soll es in Schweden zwei, in Deutschland und Österreich vier Vorfälle gegeben haben, deren Folgen jedoch nicht genannt werden. Kunden, die eine "BRIO Go"-Liegeeinheit besitzen, werden aufgefordert, die Schrauben zu überprüfen und gegebenenfalls entsprechend festzuziehen. Für Fragen ist unter der Rufnummer 0 91 22/98 97 16 der deutsche Kundendienst erreichbar. BRIO betont wieder, dass bereits in der Gebrauchsanweisung darauf hingewiesen wird, regelmäßig zu prüfen, ob alle Nieten, Schrauben und Muttern festgezogen und nicht beschädigt sind. Gleichzeitig wird erwähnt, dass "sechs Fälle bei circa 6.500 verkauften BRIO Go Kinderwagen" ja ein "äußerst kleiner Prozentsatz" seien. Eine Pressemitteilung war für uns nicht erhältlich. Ein Indiz dafür, dass für die verbleibenden 6.494 latenten Fälle eine Veröffentlichung (nur?) auf der Internetseite ausreichen muß? Aber: "Für BRIO haben Qualität und Sicherheit immer oberste Priorität".
» www.brio.net | » Weitere Informationen im PDF-Format

Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Zusätzliche Informationen