Verätzungsgefahr für Babys: Windel-Aktionsartikel von ALDI NORD mit ätzender Flüssigkeit kontaminiert

ALDI NORD Rückruf PAMPERS Jumbo Pack Windeln Gemäß Kundeninformation auf der Internetseite der Aldi Einkauf GmbH & Co. OHG (Stammsitz: Essen/NW) ruft das Unternehmen Baby-Windeln zurück. Als Grund führt das Unternehmen aus: "Die bei uns in einwandfreiem Zustand angelieferten Windeln des Aktionsartikels (...) sind aufgrund eines bedauerlichen Fehlers in unserer Logistikkette mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen. Betroffen sind ausschließlich einzelne Packungen. Es besteht in diesem Fall die Gefahr von Hautreizungen und -verätzungen." Von dem Rückruf sind folgende Windeln betroffen: "Pampers Windeln Jumbo Pack", Größe 4 und Größe 5 des Lieferanten "Procter & Gamble". Die Ware wurde seit dem 02. Februar 2018 in den Aldi Nord-Filialen als Aktionsartikel verkauft. Die Ware wurde "im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes" bereits aus dem Verkauf genommen - alle jetzt noch im Verkauf befindlichen Windeln sind somit nicht von der Verschmutzung betroffen. Vorstehend beschriebene Windeln sollten vorsorglich nicht verwendet werden. Kundinnen und Kunden werden gebeten, noch im Vorrat befindliche Ware in eine der Filialen zurückzubringen; Anbieter informiert verbraucherfreundlich!der Kaufpreis wird selbstverständlich zurückerstattet. Aldi Nord bedauert, diese Unannehmlichkeiten zu bereiten (Bildquelle: ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG).
» www.aldi-nord.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

Beispielhafte Aushänge von Verbraucherinformationen
in der ALDI Nord-Filiale, Saerbecker Straße 128, 48268 Greven

ALDI NORD Beispielhafter Aushang einer VerbraucherinformationDie Aushänge hängen (aufgrund Umbaus)
im Foyer des derzeitigen Zeltes

 

Erwähnenswert: Die Plakate von Aldi Nord sind insbesondere aufgrund ihres Formates (DIN A1) sowie ihrer Positionierung unübersehbar und übertreffen somit in jeder Hinsicht übliche DIN A4-Zettel bspw. der örtlichen Lidl- und Rossmann-Filiale.

Zusätzliche Informationen