ACHTUNG ELTERN! Aufgrund einer Erstickungsgefahr ruft VEDES Holz-Rollbahnen von SPIELMAUS zurück

VEDES Rückruf SPIELMAUS Holz-Rollbahn Musterhaft informiert die Fachhandelsorganisation Vedes AG (Nürnberg/BY) zum Rückruf einer sogenannten "Holz-Rollbahn". Grund: Es können sich Räder und/oder Achsen von den Autos lösen. "Durch diese verschluckbaren Einzelteile kann ein potenzielles Erstickungsrisiko für Kleinkinder entstehen." Von dem Produktrückruf ist ausschließlich die "Holz-Rollbahn mit 3 Rollfahrzeugen" der Handelsmarke "SpielMaus Holz" (Art-Nr. 415 06 369, EAN 401850104639, UVP 24,99 €) betroffen, die seit Januar 2016 insgesamt rund 3.500 mal durch Spielzeug-Fachgeschäfte in Deutschland, Österreich, Schweiz sowie vereinzelt in Belgien, Italien, Liechtenstein, Luxemburg und den Niederlanden verkauft wurde. VerbraucherInnen, die im Besitz des vorstehend beschriebenen Produktes sind, können dieses in dem Geschäft zurückgeben, in dem es gekauft wurde - sie erhalten den Einkaufspreis erstattet. KundInnen, die kein Geschäft in der Nähe haben, können sich im Einzelfall direkt an die VEDES AG wenden und erhalten - nach Rücksendung des mangelhaften Artikels - den Einkaufspreis in Höhe von 24,99 EUR erstattet. Vedes: "An dieser Stelle wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es bisher zu keinerlei uns bekannten Verletzungen oder Schäden gekommen ist. Das Unternehmen möchte jedes Risiko minimieren und sieht sich daher in der Pflicht, das Produkt zum Wohle der Verbraucher aus dem Verkehr zu ziehen." Neben einer wiederholt erkennbar umfangreichen Öffentlichkeitsarbeit gibt das Unternehmen auf einer Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Sonderseite (Link s. u.) ausführliche Hinweise zu der Rückrufaktion und kommuniziert somit vorbildlich, wie es für Rückrufaktionen von gefährlichem Spielzeug wünschenswert wäre, aber (auch durch andere Markenanbieter) absolut selten bis nicht erfolgt (Bildquelle: Vedes AG).
» www.vedes.de | » Sonderseite | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen