Ministerium veröffentlicht Rückruf von SOAPLAND Bade-Gel

MUFV RLP Rückruf SOAPLAND BadegelEnde Juni ging in einigen wenigen Online-Medien die Meldung um, dass ein Andernacher Seifenhersteller Badegel zurückgerufen hat. In den Meldungen war zu lesen, dass Angaben des Unternehmens zufolge "deutschlandweit rund 10.000 Stück betroffen" sein sollen. Jetzt warnt "amtlich" das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz vor "Badegel portioniert in Papageiform" mit folgender Meldung: "Rückrufaktion eines Badegelartikels | Die Firma SOAPLAND GmbH & CO OHG ruft eine Charge eines Badegelartikels zurück. Bei dem Produkt - abgefüllt in PVC Beuteln, in Form Papagei zu 45 ml gelben Badegels - sind in Proben Fremdstoffe festgestellt worden. Betroffen ist nur die Batch No./ Chargen-Nummer DB090210, nachzulesen auf dem Produkt selbst. Der Gebrauch könnte, vor allem bei Menschen mit » Mukoviszidose, gesundheitsgefährdend sein. Ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht für immungeschwächte Menschen. Zur Erstattung des Kaufpreises kann der Artikel ..." zurückgesendet werden. Das Verwunderliche: deutschlandweite Betroffenheit - von 16 Bundesländern warnt (derzeit) Rheinland-Pfalz. Auf der Internetseite des Unternehmens ist (zumindest derzeit) keinerlei Hinweis zu finden, eine Anfrage zu Pressemitteilung und Verteilungswegen blieb unbeantwortet, "Fremdstoffe" werden nicht näher bezeichnet, Produktabbildungen sind keine verfügbar ... (???)
» www.mufv.rlp.de | » www.soapland.de

Zusätzliche Informationen