COREGA nimmt Haftcremes vom Markt: Gesundheitsrisiko

COREGA Sicherheitshinweis HaftcremeWieder eine für deutsche Verbraucher wichtige Produktinformation, auf die man erst über Meldungen im Ausland aufmerksam wird: Auf der französischen Internetseite » rappelsproduits.fr ist ein Hinweis zu Haftcremes für Zahnprothesen zu finden. Für Deutschland konkret wir es dann auf der Internetseite des Pharmaherstellers GlaxoSmithKline, der vor einem möglichen Gesundheitsrisiko durch einen dauerhaft übermäßigen Gebrauch der zinkhaltigen Prothesenhaftmittel COREGA® Ultra Haftcreme Frisch und COREGA® Ultra Haftcreme Neutral warnt. Verschiedene Anzeichen haben ergeben, dass ein übermäßiger Gebrauch dieser zinkhaltigen Produkte zu einer Anreicherung großer Zinkmengen im Körper führen kann. Im Zusammenhang mit dieser Anreicherung stehen neurologische Symptome wie zum Beispiel Taubheitsgefühl, Kribbeln oder Schwäche der Extremitäten, Schwierigkeiten beim Gehen und Gleichgewichtsstörungen sowie Anämie (Blutarmut). Kunden, die eine der Cremes über mehrere Jahre in größeren Mengen als in den Produkthinweisen angegeben (öfter als einmal am Tag oder Verbrauch einer 40 gr-Tube schneller als ca. 6 Wochen) benutzt oder Bedenken hinsichtlich ihrer Gesundheit haben, müssen die Verwendung genannter Produkte einstellen, einen Arzt konsultieren und/oder eine zinkfreie Alternative verwenden. Auch können sich Verbraucher mit Fragen an die kostenfreie Telefonnummer 08 00/3 60 60 00 wenden. Das Unternehmen hat sich entschlossen, die Herstellung, den Vertrieb und die Bewerbung dieser Produkte einzustellen. In Deutschland ist dieser Hinweis (zumindest online) nur sehr selten auszumachen. Aus unserer Sicht spricht das für sich!
» www.corega.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen