EDEKA / MARKTKAUF: Von Nutzung eines GUT&GÜNSTIG-Badreinigers ´wird DRINGEND abgeraten´

EDEKA Rückruf GUT&GÜNSTIG Badreiniger Die Hamburger Edeka-Zentrale AG & Co. KG "informiert" auf ihrer Internetseite über einen "öffentlichen Warenrückruf": Der Meldung zufolge informiert wiederum die "Chemolux Germany GmbH" (Düsseldorf) über den Rückruf des Badreinigers einer Edeka-/Marktkauf-Hausmarke und gibt als Grund an: "Es ist nicht auszuschließen, dass in einzelnen Flaschen eine falsche Zusammensetzung abgefüllt wurde." Betroffen ist „Bad Reiniger XXL" in der 1-Liter-Flasche und der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ - ausschließlich mit dem (auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckten) Mindesthaltbarkeitsdatum "11.2017" und den Chargennummern "436205/C" und "436205/D". Das Produkt wurde (augenscheinlich bundesweit) in Edeka- und Marktkauf-Filialen angeboten. "Von der Nutzung ... wird dringend abgeraten", schreibt das Unternehmen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, wenden sich bitte kostenfrei an den Edeka-Kundenservice (kostenfreie Rufnummer 08 00/3 33 52 11 (Mo-So 6-22 Uhr) oder E-Mail-Adresse: info(at)edeka.de). In der Meldung wird herausgestellt: "Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen. Die Chemolux Germany GmbH hat zum Schutz des Verbrauchers umgehend reagiert und die Ware aus dem Handel genommen." Stiftung WarentestWas in der Meldung leider nicht zu lesen steht ... und erst Tage später - insbesondere nach einer Recherche/durch einen Artikel der Stiftung Warentest - deutlich wird: Die "falsche Zusammensetzung", die der Meldung nach auch harmlos(er) hätte sein können, ist gefährlich: "Edeka zufolge kann das Produkt zu Hautirritationen und auch Verätzungen führen." Sogar so gefährlich, dass die "StiWa" ihre Meldung ergänzt: "Das Unternehmen teilte mit, die betroffenen Produkte würden bei den Kunden abge­holt". Erfahrungsgemäß schätzen VerbraucherInnen es deutlich mehr, wenn solche Informationen unmittelbar erfolgen (Bildquelle: www.edeka.de).
» www.edeka.de | » Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: test.de » "Rück­ruf Badreiniger von Edeka: Produkt kann zu Verätzungen führen"

Update vom 07.02.2015: Die Chemolux Germany GmbH bessert ihre Verbraucherinformation zu dem Rückruf des Badreinigers wie folgt nach: "Bei dem vom Warenrückruf betroffenen Produkt wurde eine falsche Substanz abgefüllt. Hierbei handelt es sich es sich um » Monoethanolamin. Monoethanolamin kann im Fall eines Kontakts zu Verätzungen der Haut und Augen führen. Außerdem kann die Substanz bei Einatmung die Atemwege reizen. Bei direktem Kontakt mit Monoethanolamin sollte die betroffene Körperstelle mit viel kaltem Wasser abgewaschen werden. Sollten hierüber hinaus Beschwerden auftreten, ist ein Arzt zu konsultieren."
» www.chemolux.info | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen