THULE Trägersystem zurückgerufen: Bruchgefahr

THULE Rückruf Fix-Punkt-KitLeider kommt man erst durch Internetseiten unserer Nachbarn aus der Schweiz dahinter, dass die schwedische Thulegroup Mitte April einen weltweiten Rückruf von "Fix-Punkt-Kits" für "Rapid Fixpoint XT"-Trägersysteme gestartet hat. In Schweden musste festgestellt werden, dass eine Serie keine sichere Montage gewährleistet, da zum Lieferumfang gehörende Bolzen nicht die geforderte Härte aufweisen. Dieses macht die Bolzen spröde, so dass unter starker Belastung die Gefahr des Brechens besteht. Dadurch kann während des Gebrauchs (beladen oder unbeladen) im schlimmsten Fall passieren, dass sich Träger und Ladung während der Fahrt lösen. Betroffen sind Kits für Fahrzeuge von Citroen, Ford, Honda, Hyundai, Kia, Mazda, Mercedes, Mitsubishi und Subaru aus dem Produktionszeitraum Januar 2008 bis 2009 mit folgenden Nummern: 3050, 3056, 3061, 3066, 3068, 3069, 3071, 3077, 3080. Auch sind folgende Ersatzteile betroffen: 50960, 50961, 50962, 50996. Thule fordert betroffene Kunden auf, betroffene Bolzen zum Händler zurückzubringen, der dann beim Hersteller Ersatz bestellt. Obwohl sich Thule auf der eigenen Internetseite mit Rückrufinformationen in mehr als 20 Sprachen viel Mühe gegeben hat, macht das eigentlich nur Sinn, wenn begleitend durch andere (Online-)Medien auch auf diese Aktion hingewiesen wird. Bislang ist dieses jedoch eine leider seltene Ausnahme. Gilt hier: "Wer suchet, der findet"?
» www.thulegroup.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Zusätzliche Informationen