Kraftfahrt-Bundesamt warnt öffentlich vor sich lösenden Seitenkoffersätzen für YAMAHA Motorräder

KBA Warnung YAMAHA ABS-SeitenkofferNachdem eine Rückrufaktion für Motorrad-Seitenkoffer des japanischen Motorrad-Herstellers Yamaha (Deutschlandsitz: Neuss/NW) innerhalb eines Jahres offensichtlich nicht ausreichend erfolgreich genug zum Abschluss gebracht werden konnte, warnt nun das Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mit Pressemitteilung "20/2016" öffentlich vor diesem Originalzubehör für das Touren-Motorrad "MT-09 Tracer". "Durch einen Fehler im Schließmechanismus kann es zum Lösen und Herabfallen des Koffers während der Fahrt kommen", so die Bundesoberbehörde. Betroffen sind "Soft ABS-Seitenkoffersätze" mit der "Bestell- bzw. Teilenummer 2PP-FS0SC-00-00" (auf dem innen angebrachten Produktionsschild erkennbar). YAMAHA Rückruf ABS-SeitenkofferDie Koffer waren seit Januar 2015 bis zum 13.07.2015 (augenscheinlich bundesweit) bei Yamaha-Vertragshändlern im Verkauf. Betroffene Halter-/BenutzerInnen, bei deren Koffern eine Umrüstung noch nicht erfolgt ist (d. h. ohne grünen Punkt auf dem Produktionsschild), werden angehalten, umgehend eine Yamaha-Vertragswerkstatt bzw. für weitere Informationen den Hersteller unter info(at)yamaha-motor.de zu kontaktieren; zur Abhilfe wird der Schließmechanismus der Seitenkoffer demontiert und ausgetauscht. Angaben des KBA´s zufolge soll dieser überwachte Rückruf bereits seit Juli 2015 laufen, wozu seinerzeit auch eine (relativ überschaubare) Artikelanzahl primär in Motorrad-Magazinen/-Blogs erschienen ist. Jetzt, rund ein Jahr später, muss festgestellt werden: "Trotzdem konnten die Besitzer von ca. 64 der ursprünglich betroffenen 453 Koffersätze bis heute nicht erreicht werden" (Bildquelle: Pressemitteilung des Kraftfahrt-Bundesamtes | bearb).
» www.kba.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

ACHTUNG: Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Zusätzliche Informationen