Rückrufe und Sicherheitshinweise für Kraftfahrzeuge

Aus verschiedenen Gründen sind Sicherheitsmaßnahmen für zulassungspflichtige Kraftfahrzeuge auf "produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland" nicht erfasst. Neben einer durch die Redaktion nicht verlässlich zu bewältigenden Anzahl an Rückrufaktionen ist Hauptgrund der, dass insbesondere bei gefährlichen Mängeln das » Kraftfahrt-Bundesamt um Mitwirkung gebeten wird, den jeweils produktverantwortlichen "Inverkehrbringer" (Hersteller) mit der Überlassung relevanter Halteradressen zu unterstützen. Entsprechend betroffene Halter werden dann angeschrieben und um Vorführung des betroffenen Fahrzeuges in einer Werkstatt gebeten.
» Datenbank des Kraftfahrt-Bundesamtes

Ab einer gewissen Gefahrenstufe werden Sicherheitsmaßnahmen auch im sogenannten "RAPEX"-System gelistet. Das "Rapid Exchange of Information System" ist ein "Schnellwarnsystem" der Europäischen Kommission, mit dem die Generaldirektion Justiz, Verbraucher und Gleichstellung europaweite Warnungen zu gefährlichen Produkten veröffentlicht - leider ausschließlich in englischer Sprache. Wenn Sie sich zu einer bestimmten Automarke informieren möchten, empfiehlt sich bspw. eine » "RAPEX"-Suche: Wählen Sie im Feld "Years" bspw. die Option "Check All", schränken Sie die "Product Category" auf "Motor Vehicles" ein und tragen Sie in der "Brand" die Automarke ein. Bei der Marke gilt es, unterschiedlich mögliche Schreibweisen zu berücksichtigen: Bspw. bei Volkswagen prüfen Sie sowohl "Volkswagen" als auch "VW", bei Mercedes sowohl "Mercedes" als auch "Daimler".
» Datenbank der Europäischen Union

Die verbraucherfreundlichste Darstellung von Rückrufaktionen für zulassungspflichtige Kraftfahrzeuge bietet der ADAC.
» Datenbank des ADAC

Weitere Beiträge...

  1. Kraftfahrt-Bundesamt warnt öffentlich vor sich lösenden Seitenkoffersätzen für YAMAHA Motorräder
  2. Lebensgefährlicher Mangel: KBA warnt vor brechenden Felgen von TT CONCEPTS / GIOVANNA DESIGN
  3. 130 Motorradfahrer in Lebensgefahr? KBA warnt jetzt öffentlich vor Stoßdämpfertyp von ÖHLINS
  4. Sie tanken Autogas? KBA warnt vor bestimmten ´Multiventilen´ der BRC GAS EQUIPMENT
  5. Gefahr des Radbruchs: KBA warnt vor unsicheren Stahlrädern von REIFEN GO!
  6. "Verunreinigung mit Wasser": CASTROL ruft Motorenöle zurück
  7. Rückruf von brüchigen Vorstagbeschlägen der SELDÉN MAST AB
  8. BAuA meldet Rückruf unsicherer Zurr-/Spanngurte von GO/ON!
  9. A.T.U. ruft Dachbox zurück: Versagen der Verschlüsse
  10. Austauschaktion für Nachrüst-Schiebedächer von WEBASTO
  11. GARMIN ruft diverse Navigationsgeräte zurück: Brandgefahr
  12. METZELER: Rückruf von Enduro Motorradreifen
  13. Lastenkorb von MERCEDES kann brechen: Erneuter Rückruf
  14. CUSTOM CHROME ruft Motorradlenker zurück: Bruchgefahr
  15. Kraftfahrtbundesamt warnt vor Motorradhelmen TORNADO
  16. DOMETIC warnt vor unsicheren Gasverschraubungen bei Caravan-Kühlgeräten
  17. Rückruf von HANKOOK Reifen: Verschleißprobleme
  18. GARMIN: Seenavigation mit ungenauen Tiefenangaben
  19. THULE Trägersystem zurückgerufen: Bruchgefahr
  20. Rückruf von Euro-Warndreiecken der HARTMANN AG
  21. Rückruf von AMAZONE Feldspritzen
  22. Sicherheitsaktion für Caravanfenster von POLYPLASTIC
  23. Rückruf der Motorroller "YAMAHA Slider" und "MBK Stunt"
  24. In 2007 verzeichnete Kraftfahrt-Bundesamt 157 Kfz-Rückrufe
  25. MICHELIN ruft Motorradvorderreifen "Pilot Power" zurück

Zusätzliche Informationen