Sicherheitshinweis für Glaskeramik-Kochfelder von BOSCH, SIEMENS, NEFF, CONSTRUCTA

Ein Sicherheitshinweis, der Glaskeramik-Kochfelder der Marken BOSCH, SIEMENS, NEFF und CONSTRUCTA betrifft, wurde durch die BSH Hausgeräte Service GmbH aus München veröffentlicht. Er betrifft Glaskeramik-Kochfelder mit 60 cm Breite und 4 Kochzonen (Kombination aus 2 Induktionskochzonen und 2 Elektro-Kochzonen) ab dem Kaufdatum Januar 2006. Bei diesen Kochfeldern kann in seltenen Fällen ein elektronisches Bauteil ausfallen, wodurch sich die beiden hinteren Kochzonen im ausgeschalteten Zustand von selbst einschalten können. Es wird dringend empfohlen, bis zur notwendigen Überprüfung nichts unbeaufsichtigt auf dem Kochfeld stehen zu lassen > auch keine Töpfe, auch nicht bei ausgeschaltetem Kochfeld <, denn es besteht Brandgefahr! Gem. Hinweis kann zwar das gesamte Kochfeld weiter benutzt werden, bis zur Überprüfung durch den Kundendienst sollte jedoch bei Nichtgebrauch die Sicherung ausgeschaltet werden! Eine gemeinsame kostenfrei Hotline ist eingerichtet unter 08 00 / 4 54 02 09. Bei Anruf sollte möglichst Kaufbeleg und Gebrauchsanleitung bereitgehalten werden, um die Identifizierung des Gerätes zu erleichtern. Das betroffene Bauteil werde selbstverständlich kostenlos ausgetauscht.
» www.service-management-web.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

LOEWE gibt Sicherheitshinweis für 100Hz Fernsehgeräte

Im Rahmen laufender Qualitätsüberprüfungen hat Loewe, Kronach, festgestellt, dass bei Bildröhren- Fernsehgeräten aus dem Produktionszeitraum März 1999 bis Oktober 2001 Mängel an bestimmten Lötstellen auftreten können, die zur Überhitzung des Gerätes und schlimmstenfalls zu einem Brand führen können. Betroffen sind ausschließlich Bildröhren-Fernsehgeräte in 100 Hz-Technik von Loewe sowie bestimmte 100 Hz-Bildröhren-Gerätetypen der Firma AHB. Die Geräte sind heute zwischen 7 und 9 Jahren alt. Zur Vermeidung jeglicher Risiken empfiehlt Loewe, die Fernsehgeräte vorsorglich durch eine autorisierte Fachwerkstatt überprüfen zu lassen. Die betroffene Lötnietverbindung würde dabei untersucht und ggf. neu verlötet. Geräte der genannten Baureihen sollten bis dahin nicht mehr betrieben werden.
» www.loewe.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Zusätzliche Informationen