Risiko des Stromschlages! BRILONER LEUCHTEN ruft LED-Spots der Marke LIVARNO LUX von LIDL zurück

BRILONER LEUCHTEN LIDL Rückruf LIVARNO LUX LED-Spots Das sauerländische Unternehmen Briloner Leuchten GmbH (Brilon/NW) warnt vor der weiteren Verwendung eines LED-Spots aus dem Sortiment des Discounters Lidl und ruft diesen gleichzeitig zurück. Aufgrund eines Mangels (den das Unternehmen nicht näher beschreibt) kann nicht ausgeschlossen werden, dass Kunden bei der Benutzung einen Stromschlag bekommen können. Von dem Warenrückruf betroffen sind "LED-Spots mit Bewegungsmelder in Glanzchrom-Optik" der Marke "Livarno Lux" mit den Artikelnummern 94507 und 107133 (siehe Typenschild auf der Unterseite des LED-Spots). Die betroffenen Artikel wurden bei Lidl Deutschland (d. h. bundesweit) seit 2014 verkauft. Die Firma Briloner Leuchten GmbH bittet alle Kunden dringend, den Rückruf zu beachten und betroffene Artikel nicht weiter zu verwenden. Nach Demontage (die auf jeden Fall erst nach Abschalten des entsprechenden Stromkreises erfolgen darf!) können die betroffenen Spots in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden - der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Betroffene Unternehmen versichern: Von dem Warenrückruf ist ausschließlich der beschriebene Artikel betroffen. "Andere Artikel der Marke "Livarno Lux", insbesondere andere bei Lidl verkaufte LED-Spots in anderen Farben, sind von dem Rückruf nicht betroffen." Die Briloner Leuchten GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Gemäß Wikipedia sterben in Deutschland jährlich etwa 50 - 120 Personen an den Folgen von » Elektrounfällen, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!wobei 10% durch Hoch- und 90% durch Niederspannung verursacht werden; etwa 30% der Hoch- und 3% der Niederspannungsunfälle führen zum Tod (Bildquelle: Briloner Leuchten GmbH).
» www.briloner.de | » www.lidl.de
presseportal.de » Direktlink zu weiteren Informationen im PDF-Format

PHILIPS ruft erneut SENSEO Kaffeepadmaschinen zurück: Gefahr eines elektrischen Schlages

PHILIPS Rückruf SENSO Kaffeepadmaschinen HD 7804/60 HD 7818/52 Die Koninklijke Philips N. V. (Hauptsitz: Amsterdam/NL) hat an zwei Modellen ihrer Kaffeepadmaschine ein mögliches Sicherheitsproblem festgestellt: "In sehr seltenen Fällen kann im Bereich der Bodenplatte ein sichtbarer Produktionsfehler in Form eines eckigen Loches (oder mehrerer Löcher) vorliegen. Es besteht die Gefahr, beim Hineingreifen spannungsführende Bauteile zu berühren und einen elektrischen Schlag zu erhalten." Nach Angaben des Unternehmens sind nur die nachfolgend genannten "Senseo Original Kaffeepadmaschinen", welche ab Oktober 2015 gekauft wurden, betroffen: Farbe: "schwarz oder silber", Modellbezeichnung: "HD 7804/60 oder HD 7818/52", Produktionsdatum (JJ/WW/Txx): "15421, 15422, 15423, 15424 oder 15425", Produktion: "Made in Poland". Vor einer Überprüfung ist unbedingt der Netzstecker zu ziehen und der Wassertank zu entfernen (denn sämtliche zu prüfende Angaben befinden sich auf dem Typenschild auf der Unterseite der Kaffeepadmaschine). Sollten bei dem Gerät alle o. g. Beschreibungsmerkmale zutreffen, ist jetzt zu prüfen, ob in der Bodenplatte ein rechteckiges Loch oder zwei rechteckige Löcher vorhanden sind.  Hinweis: Auf der (zumindest aktuell) eingerichteten » Sonderseite stellt Philips einen Film bereit, das VerbraucherInnen hilft, die Überprüfung des Gerätes durchzuführen. Falls alles zutrifft, ist der Philips Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 08 00/0 00 75 21 zu kontaktieren, um das Gerät für einen Austausch zu registrieren. Das Gerät ist nicht mehr zu verwenden, bis es ausgetauscht wurde.  Philips versichert: "Alle anderen Philips Senseo Original Kaffeepadmaschinen (einschließlich HD7804/60 als auch HD7818/52 ohne defekte Bodenplatte) sind von dem möglichen Sicherheitsproblem nicht betroffen und können weiterhin wie gewohnt benutzt werden"; zudem bedankt sich der Konzern für die Mithilfe und bittet um Entschuldigung für eventuelle Unannehmlichkeiten. Sie haben von Philips (noch) eine ältere Senseo-Kaffemaschine der Typenbezeichnung HD7805, HD7810, HD7811, HD7812, HD7814, HD7816, HD7820, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!HD7822, HD7823, HD7824, HD7830, HD7832, HD7841 und HD7842, die zwischen Mitte 2006 und Ende 2008 hergestellt wurden? Dann lesen Sie bitte » hier zum möglichen "Platzen" des Heißwasserbereiters (Bildquelle: philips.de).
» www.philips.de | » Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: apotheken-umschau.de » "Stromschlag: Warum ist er gefährlich?"

ACHTUNG: Artikel dieser Bezeichnung wurden zum Zeitpunkt der Meldung durch gewerbliche und/oder private Anbieter neu und/oder gebraucht bei eBay angeboten.

Weitere Beiträge...

  1. Gefahr zum Martinstag: Kurzschlussgefahr bei EDDY TOYS-Laternenhaltern von NETTO
  2. Ernste Brandgefahr! GRUNDFOS veröffentlicht Sicherheitswarnung zu älteren Kondensat-Hebeanlagen
  3. Stromschlagunfall durch unsicheres Nachtlicht: IKEA reagiert durch Verkaufsstopp und Rückruf
  4. ´Technischer Qualitätsmangel´: KWB gibt Sicherheitshinweis zu Baustrahler von KRAFTIXX
  5. Überhitzungs-/Brandrisiko von Notebook-Netzkabeln: Auch ACER startet ´Ersatzprogramm´
  6. APPLE und BEATS rufen Lautsprecher zurück: Überhitzungsgefahr mit Brandrisiko
  7. Rückruf von Wasserkochern bei ALDI SÜD: Verbrühungsgefahr durch ablösende Bodenplatte
  8. Brandgefahr! IFS warnt erneut vor alten Röhrenfernsehern von GRUNDIG und LOEWE
  9. Überhitzungs-/Brandgefahr bei ´Studio-Dampfbügelstation´ von ALDI SÜD > Rückrufaktion
  10. ´Gefahr eines elektrischen Schlages´: OFFGRIDTEC ruft LED-Leuchten zurück
  11. Deutschlandweite Rückrufaktion für CERTA Rauchwarnmelder von GEV GUTKES
  12. ´Potenzielles Brandrisiko´: Sicherheitshinweis für 100.000 Wäschetrockner der Marke SIEMENS
  13. Brandgefahr: Weltweites Rückruf-/ Ersatzprogramm für Notebook-Netzkabel von HEWLETT-PACKARD
  14. Defektes Sicherheitsbauteil in Warmwasser-Wandspeichern von AEG: Verbrennungs-/ Brandgefahr
  15. Austauschprogramm für das europäische 5W-USB-Netzteil von APPLE
  16. Brandgefahr älterer Geschirrspüler: Warnungen auch für Modelle von IMPERIAL, GORENJE, KÖRTING und BAUKNECHT
  17. Gefährdung durch Stromschlag: NOKIA gibt ´Produkthinweis´ für Tablet-Ladegeräte
  18. ´Potenzielles Sicherheitsproblem´: Rückrufaktion für zwei Heizlüfter-Modelle von DYSON
  19. Möglicher Isolationsfehler bei Gourmet-Kaffeemaschinen von PHILIPS: Stromschlaggefahr
  20. Fehlfunktion / Kurzschlussrisiko bei Gasmeldern: Warenrückruf bei GEV GUTKES
  21. ISC gibt wichtigen Verbraucherhinweis zu EINHELL Badheizern
  22. IKEA wiederholt Sicherheitshinweis zu kabelgebundener Wandlampe SMILA
  23. Bundesbehörde veröffentlicht "47 Untersagungsverfügungen auf einen Streich"
  24. BSH verkündet Sicherheitsmaßnahme für ältere MARKEN-Geschirrspüler: Potenzielles Brandrisiko
  25. RAPEX listet wiederholt lebensgefährliche Rauchmelder

Zusätzliche Informationen